Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 19. Januar 2005, 17:47

NSLU2 v3.17 mit Hauppauge Media MVP

Hab mir diese Woche auch ein Linksys NSLU2 zugelegt und nach etwas hin und her mit ein paar Stolperstellen die Firmware uNSLUng v3.17 geflasht und zum Laufen gebracht.

Jetzt wollte ich mein NSLU2 als Server für den Hauppauge Media MVP verwenden, hab ein ipkg-packages "vdr-mediamvp" gefunden es installiert und weiss jetzt nicht wie ich es zum Laufen bekomme?

Gibt mir jemand einen Tip?

Besten Dank :)

Anzeigen

2

Donnerstag, 20. Januar 2005, 13:35

Hast du auch daaran gedacht den nfs-server zu installieren. Das musste ich auch machen erst dann hat das Streaming mit der dbox2 zum laufen gebracht. Ich will hier zwar nichts festlegen aber das kann ein Grund sein
"Die Menschheit teilt sich in 10 Gruppen; die, die Binärcode verstehen, und die, die nicht."

Anzeigen

3

Donnerstag, 20. Januar 2005, 17:18

@eXistenZisBack

Soweit ich weiß muß man unter 3-17 den nfs-server nicht mehr installieren den die Firmware 3-17 bringt ja schon den Kernel-NFS mit das einzige das ich zum streamen nach installiert habe war das nfs-utils_1.0.6-3_armeb.ipk package ! 8)


lp Tpol

4

Freitag, 21. Januar 2005, 02:04

Thanks :roll: erstmal für die Ansätze, hab weniger Probleme mit dem Streaming, die Geschwindigkeit des NSLU2 ist OK. NFS-Server und auch der twonkyvision-mediaserver v2.4 läuft.

Bein Aufruf des VDR-MediaMVP bekomme ich folgende Fehlermeldung:

Zitat

./share/hdd/conf/opt/sbin/mediamvp: error while loading shared libraries: libz.s
o: cannot open shared object file: No such file or directory


Die libz.s nirgends gefunden, weis auch nicht wo ich die her bekomme bzw. was darin enthalten ist?

Hab bei meiner Suche folgende Links gefunden:

bisherige beste Quelle:

1. http://www.shspvr.com/forum/viewtopic.ph…ght=vdrmediamvp
2. http://www.vdrportal.de/board/thread.php…ht=VDR+MediaMVP

zu vdr-MediaMVP (ipkg-Packages)

1. http://sourceforge.net/projects/vdr-mediamvp
2. http://www.rst38.org.uk/vdr/mediamvp/

zu Hauppauge Media MVP :

1. http://mvpbtv.sourceforge.net/
2. http://www.shspvr.com/forum/

5

Freitag, 21. Januar 2005, 10:16

@Tpol

stimmt das wollte ich eigentlich auch damit sagen :oops:
"Die Menschheit teilt sich in 10 Gruppen; die, die Binärcode verstehen, und die, die nicht."

Spooky

CO-Admin

Beiträge: 355

Firmwareversion / your current Firmware: V2.3R25-uNSLUng-able-4.2-alpha

  • Nachricht senden

6

Freitag, 21. Januar 2005, 12:16

@GreenEye

Ich glaube, dass Dir noch die beiden Pakete fehlen....

http://ipkg.nslu2-linux.org/ipkg/libid3t….1b-1_armeb.ipk
http://ipkg.nslu2-linux.org/ipkg/zlib_1.2.1-1_armeb.ipk

Kopiere sie bitte nach /opt und installiere sie mit IPKG!

Spooky

7

Sonntag, 23. Januar 2005, 10:57

@Spooky

Die beiden Packages sind bei mir schon installiert. Wenn ich diese nochmals installiere kommt die Meldung "Package ... installed in root is up to date."

@all

Es müsste irgendwie an was anderem liegen.

Hab leider bisher auch keine Anleitung bzw. Step-by-Step zum Packages "vdr-mediamvp" gefunden.

Würd mich über jede Lösungsidee freun :)

frogschi

Anfänger

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 19. Mai 2005, 22:21

libz.so gelöst und neues Problem

Das lib Problem hatte ich auch. Ist umschiffbar, wenn man in das Verzeichnis /opt/etc/init.d wechselt und dort dann mit ./S60mediamvp startet.


Mein jetziges Problem ist, dass ich nachdem ich dort die >DEV NUL auskommentiert habe eine Fehlermeldung bekomme, die da lautet:

cannot resolve host [NSLU2]

weiss jemand Rat??

lg Frogschi

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 19. Mai 2005, 23:01

N'Abend,

http://www.nslu2-info.de/showthread.php?…t=nsswitch.conf

Meine Antwort vom 11.03 17:00

bye
JrB

frogschi

Anfänger

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

10

Freitag, 20. Mai 2005, 10:37

Auf diese Antwort (oben) kann man bauen

So, den vorherigen Eintrag habe ich hoffentlich gelöscht.

Also, Dein Tip funktioniert hervorragend.

Ich hatte doch tatsächlich angenommen, dass ich für mein Unterfangen keine nsswitch.conf brauche.
Doch nun habe ich mir doch noch mal meinen Linux Wegweiser vorgenommen und endlich begriffen wofür das File gut ist.

Also vielen Dank.
Jetzt muss ich mal schauen, was ich sonst noch so machen muss, damit alles ordentlich funzt.

lg FwR

Social Bookmarks