Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 16. November 2009, 13:43

Bin ich hier richtig?

Grüße!

Ich bin auf der Suche nach einem reinen VPN-Server (OpenVPN) für mich daheim. Ich wollte mich daher mal erkundigen, ob NSLU2 was für mich wäre. Bislang mache ich das mit einem alten PC mit Gentoo Linux, jedoch erscheint mir das als reinen VPN-Server ein Wenig zu oversized (Strom und so ^^).

Ich habe folgendes vor:
* Ich trage meine DynDNS-Adresse von mir daheim auf den externen Rechner in die Hosts
* Ich setze eine Route zu meiner DynDNS-Adresse von mir daheim über den Default Gateway des externen Netzes
* Nachdem die VPN-Verbindung aufgebaut ist, setzte als ich Default Gateway und DNS die interne IP meines Routers daheim

Somit sollte der gesamte Internetverkehr zunächst verschlüsselt zu mir nach Hause geroutet werden und anschließend ins Internet wandern. ;-)

Wäre für dieses vorhaben NSLU2 geeignet oder sollte ich nach Alternativen schauen? Meine Fritz!Box hat zwar auch VPN, aber die oben beschriebene Routing-Geschichte kann ich nur darüber machen, wenn ich auch diese AVM-KEN-Software kaufe und nutze (Beim Fritz!Box-VPN gibts keinen virtuellen Netzwerkadapter -.-)

Vielen lieben Dank schonmal im Vorraus für eure Meinungen.

Anzeigen

Social Bookmarks