Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

goana

Anfänger

  • »goana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

1

14.07.2010, 09:36

usb sticks auf port 1 mounted nicht

Hallo,

bin etwas am verzweifeln. Ich habe auf meiner slug "V2.3R63-uNSLUng-6.8-beta" drauf (unslung auf port2). Wenn ich nun einen usb-stick (NTFS oder FAT32 formatiert) in port1 stecke, wird dieser nicht gemounted - das Lämpchen Disk1 leuchtet grün, und die LED am stick leuchtet auch - jedoch ist er nicht im Webinterface und an meinem PC-rechner zu sehen.
Ich habe den Language Support auf Western/Latin1 (850) gestellt und bin vorgegangen, wie hier beschrieben (http://wiki.nslu2-info.de/pmwiki.php/Faq…ntoperateonntfs). Wenn ich "cat /unslung/rc.modules" eingebe, spuckt er mir folgendes aus:
!/bin/sh
insmod nls_cp850 return 1

Sieht eigentlich gut aus, dennoch ist der Stick in port1 nicht sichtbar....Ich habe das Modul auch manuell gelanden mit:
insmod nsl_cp850
Dann erscheint: insmod: a module named nls_cp850 already exists

Was läuft da schief, wie kann ich den Fehler eingrenzen? Ich bin mit meinem Latein am Ende.

Kann einer weiter helfen?

gruß

goana1

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

14.07.2010, 23:31

N'Abend,

kannst Du eine der Partitionen auf dem Medium an Port 1 manuell mounten?
Was steht zu diesem Thema im Logfile?

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

goana

Anfänger

  • »goana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

3

15.07.2010, 23:03

Hallo caplink811,

wie kann ich den stick an Port 1 manuell mounten und wo finde den logfile?

Danke schon mal im voraus für deine Hilfe

goana

innovonet

Schüler

Beiträge: 157

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

Wohnort: Giessen

Beruf: Dipl.-Ing.Elektro

  • Nachricht senden

4

19.07.2010, 09:22

Hallo goana, gib mal mal "cat
/proc/partitions" oder "fdisk -l /dev/sd?" ein. Das sollte Dir die vorhandenen Disks / Partitionen auflisten. Danach mal "mount" eingeben.
Falls die Partitionen mit fdisk sichtbar sind aber mount nicht funktioniert, die Codepage wieder umstellen. Ich hatte damit zu Beginn auch meine Probleme.
Ansonsten verweise ich auf fruehere Artikel mit Stickproblemen. Fehlerfrei liefen bei mir bisher die Kingston Sticks. Gruss, Thomas
V2.3R63-uNSLUng-6.10-beta, WD TV Live, Noxon. Zeitweilig mal Soundbridge, FSG3, Intradisk, Showcenter 200.

Social Bookmarks