Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jojo3000

Anfänger

  • »jojo3000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 11:17

Neue Systemplatte - Image einspielen

Hallo,
habe eine NSLU2 mit unslung 6.8 installiert auf einer 500 GB Festlatte die an Disk2 angeschlossen ist.
Dieses System läuft mit einem Share.

Jetzt möchte ich das Ganze auf einer größeren Platte zum laufen kriegen.
Ich wollte es mir einfach machen und die Platte unter Linux einfach klonen, also per DD oder Partimage die Systempartition auf die
neue Platte kopieren und das Share dann über die Weboberfläche neu anlegen. Eine zweite Partition hatte ich unter Linux als EXT3 danach angelegt.
Das System bootet aber nicht von der neuen Platte (1Terrabyte) sondern nur vom Flash.
Wo ist jetzt mein Gedankenfehler?
Kann ich im Unslung auf dem Flashrom etwas konfigurieren um von der Platte zu booten?
Bin für jeden Hinweis dankbar!

Grüße, Jörg

Anzeigen

innovonet

Schüler

Beiträge: 157

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

Wohnort: Giessen

Beruf: Dipl.-Ing.Elektro

  • Nachricht senden

2

Samstag, 5. Dezember 2009, 00:15

Hallo Jörg,
kopiere die alte Platte so wie sie ist und vergroessere die 1. Partition. Dann sollte es auch gehen.
Weitere Partitionen führen nur dazu, dass die NSLU2 die Platte nicht zum Booten nimmt. Die Partitionen muessten sowieso irgendwo gemountet werden, um Zugriff zu haben.
Mit "fdisk -l /dev/sda" sollte es etwa so aussehen:
Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sda1 83 Linux
/dev/sda2 83 Linux
/dev/sda3 82 Linux swap
Falls du mehrere verschiedene Partitionen (Ext, Fat, NTFS) verwenden moechtest, dann solltest du einen USB-Stick als Systemdisk in Betracht ziehen.
Diesen könntest du mit entsprechenden Partitionen auf der Teraplatte zwecks Backup synchronisieren. Such mal nach rsync und cron.
Gruß, Thomas
V2.3R63-uNSLUng-6.10-beta, WD TV Live, Noxon. Zeitweilig mal Soundbridge, FSG3, Intradisk, Showcenter 200.

Anzeigen

Social Bookmarks