Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

HolyPetrus

Anfänger

  • »HolyPetrus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

  • Nachricht senden

1

26.10.2009, 15:52

Einige allgemeine Fragen

Hallo zusammen,
ich habe mir kürzlich eine NSLU2 zusammen mit 2 Festplatten zu jeweils 1TB angeschafft, um eine zentrale Backup- und NAS-Lösung fürs Haus zu haben. Dazu wird mit einer Funktion der Originalfirmware jede Nacht der Inhalt der einen Platte auf die zweite dupliziert. So weit, so gut.
Nun möchte ich mir zusätzlich ein Internetradio anschaffen, der Freecom Musicpal sieht hier ziemlich gut aus. Natürlich möchte ich neben Radio auch auf meine Musikbibliothek zugreifen können, und da meine Musik auf auf dem NSLU2 gesichert ist, ist es natürlich die angenehmste Option diese von dort zu streamen. Nun kann das Gerät im Originalzustand keine Upnp-Freigaben, und so wurde ich auf das Unslung-Projekt aufmerksam. Diese erweiterte Firmware möchte ich gern installieren, sollte auch klappen denn ich habe zB schon den dsmod auf meiner FritzBox aufgesetzt und bin in dem Bereich nicht ganz unerfahren. Leider habe ich nirgends rausbekommen, wie es sich mit der Platte, auf die die Dateien des Betriebssystem geladen werden, verhält. Ist diese auch weiterhin ganz normal als Festplatte nutzbar, und viel wichtiger: Ist auch die Backup-Funktion der Originalfirmware weiterhin genauso zu verwenden?
Denn das wäre natürlich keine Lösung, dann einen Upnp-Server zu haben aber dafür die Backuplösung einzubüßen!
Ah, und sollte all das oben beschriebene keine Probleme bereiten, kennt denn hier jemand einen empfehlenswerten Upnp-Server der dann per ipkg installierbar ist? Leider sind die Artikel im Unslung-Wiki teils sehr outdated oder unvollständig...

Vielen Dank und einen schönen Gruß!

Anzeigen

chriwi

Schüler

Beiträge: 127

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

Wohnort: Stuttgart Deutschland

Beruf: IT-Ingenieur

  • Nachricht senden

2

26.10.2009, 16:02

Zu der Backupfunktion kann ich leider nichts sagen, weil ich die nicht nutze.

- Unslung nutzt nur einen winzigen Bruchteil einer 1TB-Festplatte, der Rest steht witerhin für Daten zur Verfügung und auch am Zugriff darauf ändert sich nichts verglichen mit der Originalsoftware (Unslung ist ja nur eine Erweiterung derselben).

- Als UPNP-Server für mein Sagem Du@lRadio700 verwende ich Mediatomb welches sich problemlos mittels "ipkg install mediatomb" installieren läßt nur beim Einlesen Grüßerer Musiksammlungen ist der etwas langsam und während dem Katalogisieren (was erstmal mehrere Tage dauern kann) läuft auch der UPNP-Zugriff sehr hakelig, ist das erstmalfertig läuft der Zugriff flüssiger aber man darf auch nicht zu viel erwarten von dem lieben Slug mit seinnen 133 oder 266Mhz X-Scale-Processor.
tschüs

chriwi

NSLU2 unslung5.x
running NFS, xmail, mysql, mc, apache, popper (webmailer), PHPmyadmin, brim, Kplaylist, PunBB, WBBlite, Ajaxterm, AjaXplorer, Mediatomb

Anzeigen

HolyPetrus

Anfänger

  • »HolyPetrus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

  • Nachricht senden

3

07.11.2009, 12:15

So, ich habe jetzt die Unslung-Firmware installiert und die Daten dann auf Disk2 installiert, da Disk1 Probleme machte. Die Backup-Funktion hat sich automatisch ausgeschaltet, nun könnte ich dies zwar wieder per Häkchen aktivieren, allerdings fragt dann eine Warnung nach, ob ich alle Dateien auf Disk2 verlieren möchte... das würde ja wohl meine Installation wieder löschen oder?! Hat jemand eine Idee?
Schönen Gruß, Simon

Beiträge: 88

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

4

07.11.2009, 18:08

die orginal lösung geht nach dem unslingen nicht mehr da ja jetzt das sytem auf port 2 läuft

es gibt software die weiter backups deiner platte machen kann
ich nutzte rsnapshot dafür um die wichtigsten datein und configs zu sichern

da du deine platte ja in ext3 formatieren musst zum unslingen wird es dann nicht mehr so einfach die platte an eine win kiste anzuschließen was auch kein sinn macht
denn wenn du sie abziehst von der slug ist auch das system zum arbeiten nicht mehr vorhanden ist

Ähnliche Themen

Social Bookmarks