Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dertede

Anfänger

  • »dertede« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

1

12.09.2009, 14:45

Internetradio über die NSLU2

Hi,

ich habe meine NSLU2 jetzt schon Jahre in zufriedener Benutzung (Samba, NFS sowie Printserver) und würde gerne ein neues Feature hinzufügen: Da die NSLU2 relativ nah an der Stereoanlage ist und eigentlich immer eingeschaltet (auch wenn die Platte meistens schläft), würde ich gerne einen MP3 Stream auf eine USB-Soundkarte ausgeben, also einen Radiosender aus dem Internet. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Zur Hardware: Es muss ein C-Media Soundchip sein, das hab ich schon rausgelesen

Zur Software: madplay?

Anzeigen

NasMan

Anfänger

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

2

16.09.2009, 13:28

AW: Internetradio über die NSLU2

Hi

Ich nutze MPD.
Kann Webradios und diverse Formate von Platte, ist ein daemon und es gibt Frontends für windows, linux, handys, browser(php) und was weis ich... schönes ding :).

http://mpd.wikia.com/wiki/Music_Player_Daemon_Wiki
http://mpd.wikia.com/wiki/Clients
http://wiki.ubuntuusers.de/MPD

Mal ne Frage: Wie bekommt man eine USB-Festplatte zum Spindown? Wie hast du das gelöst?

MfG
NasMan

Anzeigen

chralt

Schüler

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

3

20.09.2009, 21:03

AW: Internetradio über die NSLU2

Hallo NasMan,

ich kann Dir zwar leider nicht helfen, habe aber zu 2 von Dir erwähnten Funktionen fragen:

1. Ich habe zwar CUPS installiert, bekomme aber keine Ausdrucke (habe auch schon einen Beitrag dazu abgeschickt mit diversen Fehleremdungen)

2. und viel wichtiger: wie bekommst Du die Platte (welche?) schlafen gelegt. Bei mir läuft das Teil 7 Tage die Woche rund um die Uhr weil mehrere Personen zu unterschiedlichsten Zeiten mit den unterschiedlichsten Systemen darauf zugreifen sollen bzw. "müssen".

Die diversen Tipps hier im Forum habe ich schon versucht, aber erfolglos.

Gruß

chralt

dertede

Anfänger

  • »dertede« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

4

21.09.2009, 05:42

AW: Internetradio über die NSLU2

Tja, wie habe ich den Spindown gelöst...Ich habe lange rumgefrickelt und habe mir dann eine Platte geholt, die - wenn sie an USB angeschlossen ist und kein Zugriff erfolgt - automatisch nach 10 Minuten herunterfährt. Es ist eine WD Essential Edition WDXUL3200JBNE. Funktionieren sollten auch die WD MyBook und Maxtor OneTouch, wobei im Inet diese Funktion nicht dokumentiert ist.

Zugriff auf Platte einschränken:

Spindown2 Dateien anlegen, die erste ist rc.bootbin im /unslung Ordner

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
#!/bin/sh 
/bin/mount -t ramfs ramfs /mnt/tmpmnt -o maxsize=256  
/bin/cp -rp /var/* /mnt/tmpmnt/ 
/bin/mkdir -p /var.state 
/bin/mount  -o bind /var /var.state 
/bin/mount -o bind /mnt/tmpmnt /var 
/bin/unmount  /mnt/tmpmnt 
/bin/mount -t ramfs ramfs /mnt/tmpmnt -o maxsize=128 
/bin/cp  -rp /dev/* /mnt/tmpmnt/ 
/bin/mkdir -p /dev.state 
/bin/mount -o bind  /dev/ /dev.state 
/bin/mount -o bind /mnt/tmp /dev 
/bin/unmount  /mnt/tmpmnt 
return 1 
[EOF]  


Die zweite Datei ist die rc.local im /unslung Ordner:

Quellcode

1
2
#!/bin/sh 
/bin/mount -o remount,rw,noatime /dev/sda1   


Reboot, fertig!

Zu CUPS: Bei mir lag es immer am Druckertreiber.Was für einen Drucker hast Du?

chralt

Schüler

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

5

21.09.2009, 20:21

AW: Internetradio über die NSLU2

Hallo,

das mit dem Spindown werde ich dann am kommenden WE mal testen, ich habe eine TEAC, darin verbaut ist allerdings eine WD-Platte, vielleicht klappts ja. Eine rc.bootbin in /unslung habe ich auch, aber nicht so komplex, vielleicht ..... :).

Zum Drucker: ich habe einen HP Deskjet 920C, die HPs waren eigentlich immer problemlos, z. B. such unter OS/2 immer sofort ans drucken zu bekommen.

Gruß und Danke!

chralt

chralt

Schüler

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

6

21.09.2009, 20:28

AW: Internetradio über die NSLU2

Zitat von »chralt;36098«

Hallo,

das mit dem Spindown werde ich dann am kommenden WE mal testen, ich habe eine TEAC, darin verbaut ist allerdings eine WD-Platte, vielleicht klappts ja. Eine rc.bootbin in /unslung habe ich auch, aber nicht so komplex, vielleicht ..... :).


Hat sich erledigt. :(: ist alles schon so, die Platte pennt nicht ein.

Gruß

chralt

Linux-Beginner

unregistriert

7

23.09.2009, 17:46

AW: Internetradio über die NSLU2

Zum ursprünglichen Thema gibts hier eine sehr schöne Anleitung.
Statt FM-Sender einfach in die Stereoanlage und fertig.

Gruß
Linux-Beginner

Social Bookmarks