Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

shcshc

Anfänger

  • »shcshc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

1

07.09.2009, 11:46

cmake Problem

Ich möchte mit cmake kompilieren.

hat auch schon mal funktioniert. Bis ich mein unslung mal neu machen mußte.
Bekomme immer folgenden Fehler:

CMake Error: You have requested backwards compatibility with CMake version 1.2 or earlier. This version of CMake only supports backwards compatibility with CMake 1.4 or later. For compatibility with 1.2 or earlier please use CMake 2.0

weiß einer was ich machen kann?

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

07.09.2009, 17:49

AW: cmake Problem

Moin,

entweder die Rückwärtskompatibilität aufgeben oder CMake2.0 benutzen...

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

shcshc

Anfänger

  • »shcshc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

3

07.09.2009, 18:05

AW: cmake Problem

Wie schalte ich denn Rückwärtskompatibilität ab?

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

4

07.09.2009, 19:33

AW: cmake Problem

N'Abend,

http://www.cmake.org/Wiki/CMake_FAQ Punkt 4.1?

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


shcshc

Anfänger

  • »shcshc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

5

07.09.2009, 19:47

AW: cmake Problem

Was ich nicht ganz verstehe ist, dass ich garkein cmake habe. ich habe mir den Quellcode runtergeladen und möchte ihn auf meiner unslung kompilieren. Das habe ich auch schon mal vor ner Zeit erfolgreich gemacht. Jetzt bleibt das Kompilieren immer bei dem obigen Fehler stehen.

shcshc

Anfänger

  • »shcshc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

6

09.09.2009, 17:00

AW: cmake Problem

ich verstehe das jetzt nicht mehr. Habe ech cmake schon mal auf ner unslung kompiliert. Hab die Maschine jetzt schon 2 mal neu gemacht. Aber das Kompilieren bricht immer mit der obigen Meldung ab.:mad:

Social Bookmarks