Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

glu

Anfänger

  • »glu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

1

08.05.2009, 22:58

EXT3 automatisch mounten ?

Hallo,

ich kämpfe mich jetzt schon seit Tagen durch dieses und andere Foren und habe bisher keine Lösung für mein - scheinbar - triviales Problem gefunden. Ich möchte die NSLU2 einfach als File-Server betreiben und habe momentan folgende Konfiguration:

NSLU2 mit Unslung 6.10beta (ganz normal auf Disk2)
USB Stick 4 GB auf Port2
250 GB HD (FuSi) auf Port1

Die Frage ist jetzt: Welches Filesystem soll auf die Platte?

FAT32 - nein, ich kann die Beschränkung auf 4GB grosse Files nicht brauchen
NTFS - wäre für mich OK, allerdings brauche ich auch NFS Freigaben und das geht ja offensichtlich nicht (zumidest laut etlichen Beiträgen in diesem Forum und nach eigener Erfahrung)
Nativ formatieren - nein, davon wird abgeraten (wegen dem Problem mit den Konfigurationsdateien)

Also bin ich jetzt bei EXT2 oder EXT3 angekommen. Habe die Platte mit Partition Magic formatiert und stelle jetzt folgendes fest:

- LED Disk1 leuchtet, wenn man die Platte ansteckt
- HD wird nicht automatisch gemounted, im WebIF sehe ich die Platte nicht (es steht "not formatted nzw. N/A)
- Testweises manuelles Mounten der Platte (und NFS Freigabe) funktioniert
- Im Windows-Netzwerk sehe ich die Platte nicht

Nun meine Frage: Warum funktioniert das automatische Mounten der EXT3-Platte nicht? Bei FAT32 und NTFS gings problemlos.

Ich könnte natürlich das Mounten immer manuell machen, will aber den Komfort des automatischen mountens nicht verlieren. Oder geht automatisches mounten nur bei NTFS und FAT?

Any ideas?

Danke im Voraus.

mfg
glu

Anzeigen

glu

Anfänger

  • »glu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

2

13.05.2009, 23:31

AW: EXT3 automatisch mounten ?

Hat keiner nen Tip ????

mfg
Glu

Anzeigen

3

08.06.2009, 21:40

AW: EXT3 automatisch mounten ?

Hallo,
ich bin leider selber ein Neuling und hatte das gleiche Problem. Ich habe das automatische Mounten mit dieser Anleitung gelöst: http://www.nslu2-linux.org/wiki/HowTo/NonNativeDiskMount

Aufgrund fehlender Linuxkenntnisse kann ich auch die letze Anmerkung in dieser Anleitung nicht wirklich interpretieren:
  1. Note that any user shares you create will be created on the disk in port 2 (the flash disk) as you can't specify where to put them! So maybe you won't want to create them...

!?

Trotz intensiver Recherche und fehlender Kenntnisse konnte ich auch noch nicht herausfinden, wie ich die ext3 formatierte disk in der Netzwerkumgebung von Vista sichtbar machen kann! Wenn die disk gemounted ist, müsste die disk im windows explorer sichtbar sein oder ist das ein Fehlverhalten??

Eine mögliche Lösung für dieses Problem habe ich unter: https://www.nslu2-info.de/forum/showthread.php?t=5651

gefunden.


Vielleicht kann uns wer weiterhelfen!?

Beiträge: 88

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

4

08.06.2009, 22:42

AW: EXT3 automatisch mounten ?

Zitat von »glu;35351«

Hallo,

ich kämpfe mich jetzt schon seit Tagen durch dieses und andere Foren und habe bisher keine Lösung für mein - scheinbar - triviales Problem gefunden. Ich möchte die NSLU2 einfach als File-Server betreiben und habe momentan folgende Konfiguration:

NSLU2 mit Unslung 6.10beta (ganz normal auf Disk2)
USB Stick 4 GB auf Port2
250 GB HD (FuSi) auf Port1

Die Frage ist jetzt: Welches Filesystem soll auf die Platte?

FAT32 - nein, ich kann die Beschränkung auf 4GB grosse Files nicht brauchen
NTFS - wäre für mich OK, allerdings brauche ich auch NFS Freigaben und das geht ja offensichtlich nicht (zumidest laut etlichen Beiträgen in diesem Forum und nach eigener Erfahrung)
Nativ formatieren - nein, davon wird abgeraten (wegen dem Problem mit den Konfigurationsdateien)

Also bin ich jetzt bei EXT2 oder EXT3 angekommen. Habe die Platte mit Partition Magic formatiert und stelle jetzt folgendes fest:

- LED Disk1 leuchtet, wenn man die Platte ansteckt
- HD wird nicht automatisch gemounted, im WebIF sehe ich die Platte nicht (es steht "not formatted nzw. N/A)
- Testweises manuelles Mounten der Platte (und NFS Freigabe) funktioniert
- Im Windows-Netzwerk sehe ich die Platte nicht

Nun meine Frage: Warum funktioniert das automatische Mounten der EXT3-Platte nicht? Bei FAT32 und NTFS gings problemlos.

Ich könnte natürlich das Mounten immer manuell machen, will aber den Komfort des automatischen mountens nicht verlieren. Oder geht automatisches mounten nur bei NTFS und FAT?

Any ideas?

Danke im Voraus.

mfg
glu



warum läst du die platte nicht von der nslu in ext3 formatieren ????
bei mir gibt es damit keine probleme

5

08.06.2009, 23:02

AW: EXT3 automatisch mounten ?

vgl Zitat von glu:
Nativ formatieren - nein, davon wird abgeraten (wegen dem Problem mit den Konfigurationsdateien)

und unter http://www.nslu2-linux.org/wiki/HowT...ativeDiskMount:

Due to the odd behavior of rc.bootbin as discussed in R63DiskBehaviour, it is not advisable to use two natively-formatted disks in R63 or Unslung6!

Ich habe die disk1 (1T) mit mkfs.ext3 /dev/sdb1 formatiert und wie beschrieben gemountet.

Müsste man nun die disk1 im windows explorer sehen oder muss man noch etwas machen?? ich sehe nur den usb stick (unsling auf disk2) nativ formatiert mit den Verzeichnissen admin2 und disk2.
Wenn ich eine ntfs platte anhänge ist diese sofort als disk1 sichtbar. ich habe auch die 1T Platte auf ntfs umformatiert, auch in diesem Fall hatte ich keine Probleme! Nur ext3 formatierte Platten werden im Explorer, obwohl ich diese korrekt gemounted habe nicht angezeigt!

ThomyTP

Anfänger

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

6

13.06.2009, 12:18

AW: EXT3 automatisch mounten ?

Hallo,
ich habe das gleiche Problem mit meiner ext3 formatierten HDD an USB1. Manuelles Mounten funktioniert aber dei Festplatte sollte automatisch gemountet werden und auch im Web-Modul erkannt werden. Sonst ist es darüber auch nicht möglich shares einzurichten.

Hat jemand vielleicht eine Lösung für das Problem. Bin schon seit 2 Wochen am basteln und so langsam reicht es mir.
Danke.!!;)
Gruß
Thomy

ThomyTP

Anfänger

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

7

13.06.2009, 12:54

AW: EXT3 automatisch mounten ?

Hallo,
ich bins noch einmal, ich habe nun diversion script eingebaut. das Mounten funktioniert auch aber wenn ich den Befehl Mount eingebe sehe ich nur folgedes:
/dev/sda1 on /share/flash/data type ext3 (defaults,usrquota)
/dev/sda2 on /share/flash/conf type ext3 (defaults)
/dev/sda3 on swap type swap (defaults)

und bei df:
Filesystem 1k-blocks Used Available Use% Mounted on
/dev/sda1 961195208 614312316 337117704 65% /share/flash/data
/dev/sda2 116661 4164 111293 4% /share/flash/conf
df: swap: No such file or directory
Der Mount point wird also nicht erkannt und auch auf der Webberfläche steht nicht formatiert..
Bittte um hilfe...:eek:
.Danke..

8

14.06.2009, 12:45

AW: EXT3 automatisch mounten ?

ich habe mein problem mittlerweile gelöst, indem ich das ganze prozedere wie hier beschrieben (http://www.nslu2-linux.org/wiki/HowT...ativeDiskMount) nochmals wiederholt habe. plötzlich war die platte im windows explorer unter netzwerkumgebung sichtbar.
wenn man die platte mit mkfs.ext3 oder mit einem "externen" programm formatiert steht im webinterface unter punkt Disk 1 Status: Not Formatted. disk 1 scheint im webinterface nicht auf! die platte sollte aber im windows explorer, wenn sie gemounted wurde unter netzwerkumgebung sichtbar sein. bei mir war das beim ersten mal nicht der fall, obwohl ich sie richtig gemounted habe (überprüft mit df)! beim zweiten mal (formatiert mit mkfs.ext3) hat es dann geklappt, die platte ist dann im windows explorer sichtbar. die verzeichnisse werden dann mit der telnetkonsole mit mkdir unter und unter /share/flash/data/stb angelegt und mit chown werden die rechte vergeben. im webinterface werden unter shares die freigaben eingerichtet:
Location: disk2 (wird trotzdem auf disk1 angelegt)!
Specify: /stb/irgendeinverzeichnis

die freigegebenen verzeichnisse sollten dann unter /share/flash/data/stb und im windows explorer auftauchen.


jetzt funktioniert es bei mir ohne probleme! ich hoffe ich kann dir damit etwas weiterhelfen!

Social Bookmarks