Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

chralt

Schüler

  • »chralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

1

11.12.2008, 13:14

Kein Zugriff mehr auf Freigaben (Shares)

Hallo Zusammen,

ich habe seit ein paar Tagen (Sonntag/Montag Abend?) keinen Zugriff mehr auf meine Freigaben meiner NSLU2

Das Ganze lief seit Monaten problemlos sowohl von eCS (OS/2), WinXP/Vista, als auch Linux.

Am späten Sonntag Abend habe ich dann wohl noch etwas probiert (man wird wenn man müde ist dann doch wohl etwas unkonzentriert) und seit dem läuft der Zugriff nicht mehr. Man kann die jeweiligen Freigaben zwar sehen (eCS mit „net use \\NLSU-Name; Windows im Netzwerksymbol > NSLU2; Linux zeigt die nicht verbundenen Freigaben auf dem Desktop an), aber eben nicht anmelden.

Ich habe mir (so glaube ich jedenfalls) alle relevanten Dateien zu Samba angesehen, aber es „sieht alles gut aus“, smb.conf, smbpasswd. Samba läuft auch: „ps“ auf der Komandozeile zeigt 1 nmbd-Prozess und 2 smbd-Prozesse; swat meldet smbd und nmbd ebenfalls als aktiv. Das einzige was mir auffällt, ist das in der Datei /opt/etc/samba/smbusers nur der Eintrag „nobody = guest“ steht, da bin ich nicht sicher ob das vorher ebenfalls der Fall war, ich glaube aber schon. „Winbindd“ ist inaktiv, war es aber vorher auch.

Wenn ich versuche eine Freigabe einzubinden kann man in swat auch für einige Sekunden eine aktive Verbindung (PID, Client, IP, Datum) und eine aktive Freigabe (Freigabe =„IPC$“, Benutzer, Gruppe, PID, Client, Datum) angezeigt.

Unter Vista z. B. erhalte ich die Fehlermeldung „Auf \\NLSU2\homes kann nicht zugegriffen werden. Sie haben eventuell keine Berechtigung diese Netzressource zu verwenden. Wenden sie sich an den Administrator .... Ein an das System angeschlossenes Gerät funktioniert nicht“ (Der Administrator bin ich natürlich in diesem Fall selber. :-(

Hier der Teil der /var/log/samba/log.nmbd von heute (Neustart der SLUG):

[2008/12/11 11:19:45, 0] nmbd/nmbd.c:main(668)
Netbios nameserver version 3.0.11 started.
Copyright Andrew Tridgell and the Samba Team 1994-2004
[2008/12/11 11:20:10, 0] nmbd/nmbd.c:terminate(56)
Got SIGTERM: going down...

und der Teil der .../log.smbd von heute:

[2008/12/11 11:19:45, 0] smbd/server.c:main(798)
smbd version 3.0.11 started.
Copyright Andrew Tridgell and the Samba Team 1992-2004
[2008/12/11 11:19:47, 1] smbd/server.c:open_sockets_smbd(353)
Reloading services after SIGHUP
[2008/12/11 11:19:47, 1] printing/printing.c:start_background_queue(1363)
Reloading services after SIGHUP


Ich weiss leider nicht mehr was ich prüfen soll, die Samba-Version ist 3.0.28, auf der NSLU2 läuft die Frimware !V2.3R63-uNSLUng-6.8-beta“

Nun zur Frage was ich denn angestellt habe (siehe oben) was dazu geführt hat: ich weiss es natürlich nicht mehr genau. Was ich noch weiss ist das ich mir die Scripte (oder heißt es Scripten?) in /etc/rc.d angesehen habe, und dabei vielleicht eines oder 2, oder ... davon ausgeführt habe.

Ich bin zwar wahrlich nicht der Linux-Spezialist, wenn ich mir die Scripte(n?) aber anschaue, habe ich nicht den Eindruck das man damit die Samba-Berechtigungen zerstören kann.

Ich habe die SLUG auch mehrfach neu gestartet (was auffällt ist das an der Slug die Anzeige für „Disk 1“ aus ist) was auch nichts gebracht hat.

Alle anderen Zugriffe funktionieren nach wie vor: ssh, telnet, ftp. Der Befehl „df“ zeigt auch die Platte mit den Freigaben an, so wie immer mit Gesamtkapazität und verfügbarer. „

Die Frage wäre, ob es eine Möglichkeit gibt festzustellen welche Dateien zum besagten Zeitpunkt verändert wurden!?

Wenn also jemand 'ne Idee hat: ich würde mich über natürlich freuen!

Gruß

Anzeigen

chralt

Schüler

  • »chralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

2

14.12.2008, 10:46

AW: Kein Zugriff mehr auf Freigaben (Shares)

Hallo Zusammen,

vielleicht hilft ja die globale Sektion der smb.conf:

[global]
dos charset = 850
workgroup = ARBEITSGRUPPE
netbios name = USBDRIVE
server string = Netzwerkspeicher
interfaces = ixp0, lo
bind interfaces only = Yes
map to guest = Bad User
null passwords = Yes
guest account = guest
username map = /etc/samba/smbusers
log level = 1
max log size = 10
name resolve order = wins bcast
socket options = TCP_NODELAY SO_KEEPALIVE SO_SNDBUF=16384 SO_RCVBUF=16384
load printers = No
os level = 64
preferred master = No
dns proxy = No
config file = /opt/etc/samba/smb.conf
valid users = %S
create mask = 0771
force create mode = 0660
force directory mode = 0771
guest ok = Yes
hosts allow = 127.0.0.1, 192.168.0.
hosts deny = 0.0.0.0/0
default case = upper
case sensitive = No
map system = Yes

Bin langsam am Verzweifeln!

Gruß

Christian

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

3

14.12.2008, 15:37

AW: Kein Zugriff mehr auf Freigaben (Shares)

Moin,

Hm, wenn Du Änderungsdaten suchst, ls -la, besser aber find / -atime 6 -print, gibt z.B. alle am 8.12 geänderten Dateien zurück.

Zum anderen, hast Du denn schonmal einen anderen (existierenden) User in die smbpasswd eingetragen, bzw. existiert diese Datei überhaupt?

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


chralt

Schüler

  • »chralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

4

14.12.2008, 16:00

AW: Kein Zugriff mehr auf Freigaben (Shares)

Hallo,

erst mal: Danke für die Antwort!

Mit "find" bin ich auch schon weiter gekommen, habe aber nichts gefunden was mich weiterbringt. Eine Meldung ist aber etwas komisch: "find: Filesystem loop detected; '/share/flash/data has same device number and inode directoryas a directory wich is 3 levels higher in the filesystem hierarchy"

Es sind 4 Benutzer eingetragen, alle können sich nicht mehr anmelden.
Die Datei smbpasswd existiert in /opt/etc/samba

Gruß
Christian

chralt

Schüler

  • »chralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

5

19.12.2008, 09:46

AW: Kein Zugriff mehr auf Freigaben (Shares)

Hallo,


ich hab's leider immer noch nicht hinbekommen. :-(


ich habe heute Morgen den NSLU2 neu gestartet, hier mal die Auszüge der Protokolle von heute Morgen:




Log.Nmbd:


[2008/12/19 10:11:38, 0] nmbd/nmbd.c:main(668)
Netbios nameserver version 3.0.11 started.
Copyright Andrew Tridgell and the Samba Team 1994-2004
[2008/12/19 10:12:05, 0] nmbd/nmbd.c:terminate(56)
Got SIGTERM: going down.


Das „going down“ verwirrt mich schon sehr: 1. hört sich das so an als wenn der nmbd-Teil von Samba sofort wieder stoppt, andererseits bringt „ps“ (siehe unten) einen laufenden nmbd-Prozess zu Tage. !? Swat zeigt im übrigen ebenfalls einen laufenden nmbd-Prozess an


Und wenn nmbd wieder stoppt: wodurch wird das verursacht und wie kann das verhindert werden?


Log.smdb:


[2008/12/19 10:11:38, 0] smbd/server.c:main(798)
smbd version 3.0.11 started.
Copyright Andrew Tridgell and the Samba Team 1992-2004
[2008/12/19 10:11:40, 1] smbd/server.c:open_sockets_smbd(353)
Reloading services after SIGHUP
[2008/12/19 10:11:40, 1] printing/printing.c:start_background_queue(1363)
Reloading services after SIGHUP


Das sieht für mich ok aus.




ps ergibt:


root@althoffns:/>ps
PID TTY Uid Size State Command
1 root 1212 S /bin/init
2 root 0 S [keventd]
3 root 0 S [ksoftirqd_CPU0]
4 root 0 S [kswapd]
5 root 0 S [bdflush]
6 root 0 S [kupdated]
7 root 0 S [mtdblockd]
8 root 0 S [khubd]
9 root 0 S [jffs2_gcd_mtd4]
16 root 0 S [usb-storage-0]
17 root 0 S [scsi_eh_0]
36 root 0 D [sd-mc-thread]
37 root 0 S [usb-storage-1]
38 root 0 S [scsi_eh_1]
41 root 0 S [kjournald]
64 root 0 D [ixp425_csr]
65 root 0 S [ixp425 ixp0]
68 ttyS0 root 1916 S /bin/sh
181 root 0 S [kjournald]
353 root 2132 S /usr/sbin/thttpd -C /etc/thttpd.conf
407 root 1952 S /usr/sbin/QuickSet
449 root 1296 S /usr/sbin/crond
460 root 0 S [kjournald]
463 root 1928 S /usr/sbin/CheckResetButton
465 root 1196 S /usr/sbin/CheckPowerButton
467 root 1196 S /usr/sbin/do_umount
522 root 4984 S /opt/sbin/nmbd -D --configfile=/opt/etc/sam
525 root 7716 S /opt/sbin/smbd -D --configfile=/opt/etc/sam
532 root 2280 S /opt/sbin/xinetd
539 root 3256 S /opt/sbin/sshd
547 root 7716 S /opt/sbin/smbd -D --configfile=/opt/etc/sam
552 root 4888 S /opt/sbin/cupsd
559 root 5972 R sshd: root@ttyp0
561 ttyp0 root 2148 S /opt/bin/bash
584 root 1936 S /sbin/syslogd -n
586 root 1924 S /sbin/klogd -n
602 ttyp0 root 1984 R ps


Der Versuch mich mit einem Laufwerk zu verbinden endet mit folgendem Samba-Status:




PID
Client
IP-Adresse
Datum
Killen
631
althofflap2
192.168.0.15
Fri Dec 19 10:30:52 2008


Aktive Freigaben
Freigabe
Benutzer
Gruppe
PID
Client
Datum
IPC$
christian
everyone
631
althofflap2
Fri Dec 19 10:30:52 2008




Es wird also eine Freigabe „IPC$“ angezeigt, was auch immer das für eine ist. Einen Zugriff auf eine Freigabe und damit die Daten habe ich nicht.


"smbstatus" auf der SLUG zeigt sinngemäß das gleiche an.





Folgende Dateien habe ich im Zusammenhang mit Samba identifiziert:


/unslung/rc.samba (Inhalt):
#! /bin/sh
ln -sf /unslung/smb.conf /etc/samba/smb.conf
ln -sf /unslung/smb.conf /opt/etc/samba/smb.conf
return 1


/unslung/smb.conf


unter /shara/flash/conf:
smb.conf (Link auf /unslung/smb.conf)
smbpasswd
smbpasswd.ttt


unter /share/flash/conf/share:
share.info
smb.conf (Link auf /unslung/smb.conf)
smb.info (Inhalt wie – eine aber nicht die in /unslung - smb.conf)


unter /opt/etc/samba:
secrets.tdb
share.info
smb.conf (Link auf /unslung/smb.conf)
smbpasswd
smbusers (nur ein Eintrag: „nobody = guests“)
user_smb.conf (leer)


/opt/etc/init.d/S08samba


unter /etc/samba (Samba 2?)
secrets.tdb
smb.conf (Link auf /unslung/smb.conf)
smbpasswd (Link auf /share/flash/conf/smbpasswd)
smbusers (nur ein Eintrag: „nobody = guests“)
user_smb.conf (leer)


die Dateien „smbpasswd“, „smbusers“, „user_smb.conf“ haben soweit sie mehrfach vorkommen den jeweils gleichen Inhalt.


Die /unslung/smb.conf hat nach dem Neustart immer das Datum 1.1.1970 und der Eintrag „server string“ scheint sich zu ändern.


Hier noch mal die aktuelle smb.conf:


[global]
workgroup = ARBEITSGRUPPE
netbios name = althoffns
server string = Samba %v auf NSLU2 Netzwerkspeicher
interfaces = ixp0, lo, #, neu
security = user
encrypt passwords = yes
smb passwd file = /opt/etc/samba/smbpasswd
guest account = guest
max log size = 50
socket options = TCP_NODELAY SO_KEEPALIVE SO_SNDBUF=16384 SO_RCVBUF=16384
printcap name = /etc/printcap
os level = 65
preferred master = yes
local master = yes
config file = /unslung/smb.conf
create mask = 0755
force create mode = 0755
force directory mode = 0755
hosts allow = 127.0.0.1, 192.168.0.
hosts deny = 0.0.0.0/0
ea support = Yes
printing = cups
print command = lpr -P'%p' %s; rm %s
lppause command = lp -i '%p-%j' -H hold
lpresume command = lp -i '%p-%j' -H resume
queuepause command = disable '%p'
queueresume command = enable '%p'
case sensitive = No
map to guest = nobody
dns proxy = no
ldap ssl = no
guest account = guest
store dos attributes = Yes
username map=/opt/etc/samba/smbusers
name resolve order = wins bcast
dos charset = CP850
[homes]
comment = private Dateien von %S
path = /share/hdd/data/%S
valid users = %S
admin users = %S
read only = No
[printers]
comment = alle Drucker
path = /opt/var/spool/Samba
printable = Yes
print command = lpr -P %p -o raw %s -r
lpq command = lpstat -o %p
lprm command = cancel %j %p
[allgemein]
comment = sonstiges fuer alle
path = /share/hdd/data/allgemein
read list = @familie
write list = @familie
read only = No






Ich weiss wirklich nicht mehr wo ich ansetzen soll, für mich sieht das Ganze nach einem Berechtigungsproblem aus. Meines Erachtens sind aber alle Einzel-/Gruppen-Berechtigungen vorhanden.


Gruß und in der Hoffnung auf eine Lösung.


Chralt


PS: allen schon mal schöne Feiertage und n'en guten Rutsch!

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

6

19.12.2008, 15:39

AW: Kein Zugriff mehr auf Freigaben (Shares)

Moin,

mich verwirren etwas die Versionsangaben... Ich gehe davon aus, das Du Optware Samba installiert hast?

Alle Optware Samba betreffenden Konfigurationen sollten unterhalb von /opt/etc zu finden sein. Die in /etc bzw. /share/device/conf/samba/ gehören zum Linksys Samba.

Die Sache mit dem Loop sollte normal sein, denn / entspricht ja /share/device/data.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


chralt

Schüler

  • »chralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

7

19.12.2008, 16:08

AW: Kein Zugriff mehr auf Freigaben (Shares)

Hallo,

Zitat von »caplink811;33880«

Moin,

mich verwirren etwas die Versionsangaben... Ich gehe davon aus, das Du Optware Samba installiert hast?


ja, 3.0.28 (welche Versionsangaben sind verwirrend?)

Zitat von »caplink811;33880«

Alle Optware Samba betreffenden Konfigurationen sollten unterhalb von /opt/etc zu finden sein.


Das war/ist auch mein Wissensstand.

Zitat von »caplink811;33880«

Die in /etc bzw. /share/device/conf/samba/ gehören zum Linksys Samba.


Das war mir so nicht bekannt

Zitat von »caplink811;33880«

Die Sache mit dem Loop sollte normal sein, denn / entspricht ja /share/device/data.


Das wusste ich ebenfalls nicht. Diese in sich verschachtelte Struktur über diverse Links habe ich sowieso noch nicht durchschaut.

Nur bin ein leider einer Lösung immer noch nicht näher. Die Frage ist: wo kann noch der Haken sein, in den Berechtigungen von Samba, in den Berechtigungen auf der Slug, eine Kombination aus beidem?.

Was mich so verwundert ist das alle Systeme die Freigaben prinzipiel als vorhanden darstellen ("net use", "Netzwerk- und Freigabecenter", etc), wenn man sie jedoch einbinden und darauf zugreifen will kommt eine Meldung die (sinngemäß) entweder aussagt das es die Freigabe gar nicht gibt oder aber der sich anmelden wollende Benutzer keine Berechtigung hat (siehe auch meine 1. Meldung)

Vista meldet aktuell "Der Netzwerkname wurde nicht gefunden". Ist der Netzwerkname der des NSLU2 (meine Vermnutung) oder der der Freigabe?

Gruß

chralt

chralt

Schüler

  • »chralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

8

19.12.2008, 17:54

AW: Kein Zugriff mehr auf Freigaben (Shares)

Hallo,

das "Problem" hat sich in Luft aufgelöst und ich trau mich gar nicht zu beichten woran es lag.

Der Ordner "/share/hdd/data" hatte schlicht und ergreifend keine ausreichenden Rechte mehr - warum auch immer. ein beherztes "chmode 777" hat ausreichende rechte wiederhergestellt - udn alles ist gut.

Wie ich drauf gekommen bin? Zufall.


Wenn ich aber daran denke wie viel Zeit mich das gekostet hat könnte ich k.....

Gruß

chralt

Social Bookmarks