Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dremus

Schüler

  • »Dremus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

1

26.03.2008, 09:36

SAMBA Konfiguration (2)

Hallo zusammen,
nachdem ich nun mittels SWAT auf ein laufendes SAMBA 3.0.28 zugreifen kann, möchte ich eine Konfiguration vornehmen wie in diesem Artikel beschrieben:http://www.tecchannel.de/server/linux/1744753/
Allerdings, da ich nicht mit Debian arbeite, suche ich in meiner uNSLUng-Installation schon geraume Weile nach Befehlen/Scripten wie groupadd bzw. useradd.
Sind diese eigentlich verfügbar? Wo?
Danke.

Viele Grüße,
Dremus.


Die Suche schon benuzt?: ja

Art der Firmware: uNSLUng 6.10

wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art: Kingston DataTraveller 1GB; WD elements 320 GB

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

26.03.2008, 19:13

"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

Dremus

Schüler

  • »Dremus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

3

30.03.2008, 10:10

Hallo caplink,
danke. Adduser, addgroup etc. sind durchaus ein Ersatz. Habe auch die Konfigurationen wie im o.g. Artikel durchgeführt. Allerdings sind nach jedem SLUG-Neustart die eingestellten SAMBA-Basisoptionen (z.B. 'workgroup' oder 'server string' wieder auf die ursprünglichen Werte zurückgesetzt.

Da ich es langsam leid bin, jedesmal sämtliche Werte auf ihre Korrektheit durchzuchecken, bin ich mittlerweile bereit, das ganze Prozedere mit dem flashen auf Debian (Anleitung von GARGI) durchzuführen, in der Hoffnung, daß vieles von dem Leid (:rolleyes:), was einem unter uNSLUng so widerfahren kann, ein Ende hat. Was meinst DU?

Viele Grüße,
Dremus.

Social Bookmarks