Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 23. Januar 2008, 19:14

Richtiges Runterfahren der nslu2?

Hi all,

auf die Gefahr hin verbal gesteinigt zu werden hier meine Frage:

Wie fahre ich die "geunslungte" nslu2 (unslung 6.8 beta) richtig runter?

Hintergrund:
Auf meiner nslu2 läuft Postfix, Amavisd-new, cyrus-imap, und twonky-vision.
Beim runterfahren über die Weboberfläche ging der "Ausschaltprozess" sehr schnell. Nach dem nächsten Start hatte imap ein Problem mit der integrität seiner Mailbox.db.

Den Befehl "shutdown" kennt das System nicht und bei /sbin/halt "friert" die nslu2 ein.

Was mache ich falsch, bzw. wie mache ich es richtig?

Ich habe im Wiki gesucht als auch hier, leider ohne den erhofften Erfolg.

Daher meine Bitte um Antwort,
Gruß
altair3

Die Suche schon benuzt?: ja

Art der Firmware: Unslung 6.8 beta

wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art: 1x 1GB Flash Stick, 1x Maxtor HDD

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. Januar 2008, 20:45

N'Abend,

mwester nannte es einen kontrollierten Absturz, und damit hat er Recht...
Zumindesten Deine installierten Optware Programme solltest Du vi /opt/etc/init.d/Kxxblabla beenden können. Vgl. http://jrbnet.de/joomla/content/view/30/58/.

Bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

3

Mittwoch, 23. Januar 2008, 21:42

Hi caplink811,

thanks für den Link.
Werde mich mal mit der Methode "/opt/etc/init.d/Kxx" beschäftigen.

Bin bisher ein Suse bzw. Kubuntu verwöhnter User, der höchstens nach Anleitung auch mal in Konfigurationsdateien Änderungen vorgenommen hat.

Erstmal vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Antwort.

Gruß
altair3

Social Bookmarks