Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Goemon

Anfänger

  • »Goemon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. Januar 2008, 22:54

Perl Scrit beim Booten starten

Hallo,

ich habe ein perl script getippert das ich bei jeden hochfahren meiner SLUG automatisch starten will. Wie mache ich das?

bisher habe ich in einem terminal immer

Quellcode

1
perl meinscript.pl

getippt, beim schliessen des terminals stoppt aber das Programm. Auch

Quellcode

1
perl meinscript.pl &

laeuft nicht weiter wenn ich das terminal schliesse.

(Klingt vielleicht trivial, aber ich habe trotz vielem Suchen nix gefunden)

Jeder Tipp ist willkommen. Danke
Juergen<br /><br /> Die Suche schon benuzt?: ja<br /><br />Art der Firmware: uNSLUng 6.8<br /><br />wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art: USB 80GB<br /><br />

Anzeigen

Phantomias2006

Fortgeschrittener

Beiträge: 309

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. Januar 2008, 16:41

Hmm

Damit das Script weiter läuft wenn du das terminal schließt könntest
du screen verwenden...
google mal nach screen kannst ganz einfach über ipkg auf der slug installieren

hoff ich konnte dir ein wenig weiterhelfen...
wie du das mit dem hochfahren machst weiß ich leider auch ned

mfg
Phantomias

Anzeigen

Goemon

Anfänger

  • »Goemon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

3

Samstag, 12. Januar 2008, 22:05

Fast geloest

Hallo,

Habe mein oben geschildertes Problem nun zur Haelfte geloest. Ich habe im Verzeichnis

Quellcode

1
/etc/opt/init.d

eine neue Datei Namens

Quellcode

1
S80rokuweather

angelegt. Darin steht

Quellcode

1
perl /pfadzumperlscript/t4roku.pl

Diese Datei habe ich ausfuehrbar gemacht mit

Quellcode

1
chmod 711 /etc/opt/init.d/S80rokuweather

und das war. Beim booten started die SLUG alle Dateien in diesem Pfad.

Mein Problem ist nur fast geloest, da beim runterfahren oder beim rebooten das script einfach abgeschossen wird und haengt, oder die Netzverbindung eher zu gemacht wird als das script. Vielleicht sollte ich dazu sagen das das script ein Telnetverbindung zu meiner Roku Soundbridge unterhaelt und dort Wetterdaten auf dem Display anzeigt. Die Homepage dazu ist uebrigens hier: http://billiatjapan.netfirms.com/Tools4Roku/

So, irgendwelche Ideen wie ich das ordentlich zum laufen bekomme? :confused:

Goemon

Anfänger

  • »Goemon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

4

Freitag, 18. Januar 2008, 13:43

Eingegrenzt

Hallo nochmal,

Wenn ich meine NSLU runtefahre über Knopfdruck, dann hängt meine Roku Soundbridge fest (das Display zeigt das output meines oben erwähnten Perl Scripts).

Soweit das Problem. Wenn ich mein Perl Script mit "Ctrl+C" beende, oder wenn ich den Befehl "kill PID-des-Scriptes" sende, dann wird es korrekt beendet, mein externes Display resettet und die darin laufende Telnet-Verbindung geschlossen.
Nun vermute ich das beim Drücken des Powerknpfes an der NSLU die Netzwerkverbindung eher gekillt wird als das Perl-Script.

Wie kann ich beim runterfahren ein korrektes Beenden erzwingen?

Gruss Goemon

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

5

Freitag, 18. Januar 2008, 15:20

Moin,

im Groben siehe http://jrbnet.de/joomla/content/view/30/58/, die zu erstellende Datei sollte am sinnvollsten mit K99... beginnen.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Goemon

Anfänger

  • »Goemon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

6

Samstag, 19. Januar 2008, 15:26

Geloest

Danke :D Das wars was ich brauchte. Loesung meines Problems ist nun folgende:
  1. Neue Datei in /opt/etc/init.d anlegen: K80rokuweather
  2. In diese Datei folgende Zeilen einfuegen:

    Quellcode

    1
    2
    3
    
    kill `pidof perl t4roku.pl`
    cd /public/t4roku
    perl cleanroku.pl

  3. Datei startbar machen mit

    Quellcode

    1
    
    chmod 711 K80rokuweather

  4. das Script rokuclean.pl anlegen, da der Prozess mit kill nicht immer sauber endet. Die Datei enthaelt:

    Quellcode

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    13
    
    #!/usr/bin/perl
    use strict;
    use RokuUI;
    my $display = RokuUI->new(host => '192.168.123.123', port => 4444);
    for my $int ('INT','QUIT','HUP','TRAP','ABRT','STOP') { 
       $SIG{$int} = 'interrupt';
    }
    $display->open || die("Could not connect to Roku Soundbridge");  
    $display->close;
    sub interrupt {exit(@_)};
    END {
      undef $display;  
    }



Pfade und IP je nach setup anpassen. So Problem geloest. Danke nochmal an alle die dazu begrtragen haben.

Social Bookmarks