Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

q-treiber

Anfänger

  • »q-treiber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

  • Nachricht senden

1

04.01.2008, 17:41

UNSLUNG 6.10 + Firefly

Nochmal Danke für den entscheidenden Hinweiß für den Wechsel auf das neue Betriebssystem.

Was soll ich sagen?
Der Wechsel vom Original auf die UNSLUNG 6.10 lief völlig unspektakulär ab. Wer lesen kann, der sollte keine Problem haben.

Etwas gemeiner war die Inbetriebnahme des Mediaservers FIREFLY.
Installation war Dank guter Anleitung noch einfach, aber das Suchen der MP3 endete immer in einem ERROR500.

Aus unerfindlichen Gründen liegen bei meiner NSLU2 alle im GUI angelegten Freigaben NICHT unter /share/hdd/data/..
sondern unter /share/flash/data/...
Ich setze keinen USB-Stick ein, nur eine HD an Port 2, und trotzdem scheint da etwas "verlinkt" zu sein.
Setzt man die MP3-Pfade im Firefly also auf die eigentlich falsche Ecke, dann brummt alles hochfein.

Sei's drum.
Es läuft jetzt alles.

Jetzt ist erstmal ein wenig Auffrischung für mich selbst angesagt.
Mein letzter Kontakt mit UNIX war vor 10Jahren auf etlichen Siemens SINIX System V.

Grauenhaft, wie schnell man vergisst ...<img>

Gruß, Dirk

Anzeigen

q-treiber

Anfänger

  • »q-treiber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

  • Nachricht senden

2

06.01.2008, 12:28

Warnung !

Hier eine Warnung für alle, die vorhaben FIREFLY neu zu installieren !!!

Verwendet nicht die Version FIREFLY 1696!
Diese Version hat scheinbar grundlegende Änderungen in der Datenbank erhalten und läuft hochgradig instabil mit der Datenbankbasis SQLITE.

Ein Umswitchen auf SQLITE3 sorgt dafür, dass kein MP3 mehr für PINNACLE SOUNDBRIDGES erreichbar ist.

Die Version 1586 ist angeblich die stabilste, aber auch 1659 scheint noch auf der NSLU2 stabil zu sein.

Anzeigen

Beiträge: 21

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

  • Nachricht senden

3

09.01.2008, 06:36

Das die Daten auf der /share/flash/data liegen ist ok so.

HDD an USB1 = /share/HDD/DATA
HDD an USB2 = /share/FLASH/DATA

q-treiber

Anfänger

  • »q-treiber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

  • Nachricht senden

4

09.01.2008, 06:53

ja, zwischenzeitlich habe ich es auch auflösen können, seinerzeit war ich wg. der etwas unkonventionellen Namensgebung irritiert.

Übrigens, die FIREFLY v1659 läuft immer noch stabil, obwohl sie seit etlichen Tagen 4 Clients im Dauerlauf ohne Unterbrechung beliefern muss und die NSLU2 parallel ihre Aufgaben als Fileserver versieht.

Dieses kleine Ding ist irgendwie faszinierend ...

Social Bookmarks