Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

b-o-b

Anfänger

  • »b-o-b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. November 2007, 10:39

NSLU2-Anfänger hat ein paar Fragen

Hallo Community,

ich habe meine kleine SLUG installiert und meine Dreambox kann über die NSLU2 auf die USB-PLatte zugreifen. Klappt wunderbar! :p

Ich nutze das Teil im Prinzip als NAS oder Archiv für Bilder, MP3s und Filme. Ich habe einfach für jede 'Medienart' einen Ordner (tw. auch mit Unterverzeichnissen) und da schiebe ich die entsprechenden Sachen rein. ;)

Jetzt zu meinen Fragen - ich möchte mir eine größere Platte zulegen. Habe das einfache 500er MyBook im Auge - wie soll ich die Platte formatieren?

- Was spricht für EXT2? Eigentlich wäre mir ein Format, dass ich an meinen Windows-PC anschließen kann lieber. Aber die meisten empfehlen halt das UNIX-Format, warum?
Einige schreiben auch von häufigem formatieren - bisher läuft bei mir das Teil tadellos - wie kommt es dazu? :confused:

- Oft lese ich auch, dass manche einen Media Server wie etwa TwonkyMedia installieren - was hat das eigentlich für einen Vorteil? :confused:

- Als letztes die Frage bzgl. unsling - was hat das für einen Vorteil, denn aktuell habe ich das Unix ja auch nicht auf die Platte oder USB verlagert und es läuft gut? Mehr will ich eigentlich nicht installieren - es soll nur ein Mediaarchiv sein. :confused:

Wäre super nett, wenn sich einer von Euch meinen Fragen annimmt. :o

Danke vorab und viele Grüße
Bob


Die Suche schon benuzt?: ja

Die Suche schon benuzt?: ja

Anzeigen

b-o-b

Anfänger

  • »b-o-b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. November 2007, 11:07

... ich schieb's nochmal nach oben.

Sind meine Fragen so klar oder woran liegts?

Vielleicht noch eine Frage on top.

Wenn ich nun die neue Festplatte bekomme - wie schiebe ich denn am effektivsten die Daten von der alten Platte rüber (ich habe nur einen XP-Rechner)?

Nochmal Danke vorab für den der sich erbarmt mir zu antworten.

Viele Grüße
Boris

Anzeigen

Gipsy

Anfänger

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

3

Samstag, 3. November 2007, 12:24

Naja bin selber Neuling auf der Slug aber ich kann es trozdem beantworten.

Die Platte auf EXT3 zu haben hat folgende Vorteile.
- Slug schreibt schneller als NTFS und kann auf den Files Userrechte erstellen.

- Nadas kann ich dir auch nicht sagen.

- Und nun kommt mein großes Fragezeichen, hat du noch kein Unslung drauf. Also wenn du wirklich nur Files ablegen willst dann reicht für dich auch die normale CiscoSystems Firmware. Bei Unslung kannst die Schnecke eben mit neuer Software vollstecken so das die meine Images jede Nacht läd und einmal in der Woche meine Server.


Und zu dem Problem "Wie verschiebe ich meine Daten von Platte A zu B" lädst dir den TotalCommander runter (für XP) dann installieren und dann kopiert den ganzen Inhalt von A nach B.

Aber zuerst Platte in Ext3 formatieren mit der Slug


MFG Gipsy

b-o-b

Anfänger

  • »b-o-b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

4

Samstag, 3. November 2007, 19:17

Hey Gipsy,

vielen Dank für Deine Antwort!

Zitat von »Gipsy;27929«

Bei Unslung kannst die Schnecke eben mit neuer Software vollstecken so das die meine Images jede Nacht läd und einmal in der Woche meine Server.


Was hast Du da installiert und wo liegt bei Dir nun der Vorteil?

Noch was hinterher - wie gesagt ich möchte bzw. nutze die SLUG bisher nur als Fileserver für Multimedia Dateien (also Filme, MP3s und Bilder). Gibt es da sinnvolle addons, welche bei meiner Verwendung Sinn machen?

Viele Grüße
Bob

Social Bookmarks