Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 5. Oktober 2007, 18:13

4 große Fat32 Platten an Unslung...

Hallo, ich habe über einen USB HUB 4 große FAT32 Platten an einer NSLU. Alle von Hand nach /share/hdd1 - hdd4 gemounted mit der option noatime.

Wenn ich zugreifen will dauert es ewig bis das Verzeichniss kommt. Ewig = > 5 min. Und wenn ich Verzeichnisse wechsel wieder so lang.

Gestern hatte ich mal nur eine Platte drann. Da hats beim ersten mal ewig gedauert und dann gings aber fix.

Seit dem ich nun alle 4 dran hab ist es grausam.

Hat jemand ne Idee was man machen könnte damit das besser wird?

Hier mal noch ein paar ausgaben was auf der NSLU los ist:

Hier ein TOP während ich in Windows versuche die Platte 3 zu öffnen:
Mem: 29668K used, 856K free, 0K shrd, 17096K buff, 1920K cached
Load average: 2.07, 1.91, 1.86 (State: S=sleeping R=running, W=wait
PID USER STATUS RSS PPID %CPU %MEM COMMAND
2264 root RW 0 1 17.2 0.0 usb-storage-3
2233 root D 1256 654 11.9 4.1 smbd
2405 root R 396 2217 1.5 1.2 top
3 root RWN 0 1 0.9 0.0 ksoftirqd_CPU0
4 root SW 0 1 0.3 0.0 kswapd
13 root SW 0 1 0.1 0.0 sd-mc-thread
258 root S 468 252 0.0 1.5 upnpd
253 root S 468 252 0.0 1.5 upnpd
257 root S 468 252 0.0 1.5 upnpd
252 root S 468 232 0.0 1.5 upnpd
232 root S 468 1 0.0 1.5 upnpd
2406 root S 468 252 0.0 1.5 upnpd
657 root S 396 1 0.0 1.2 nmbd
674 nobody S 272 673 0.0 0.8 appWeb
698 nobody S 272 673 0.0 0.8 appWeb
697 nobody S 272 673 0.0 0.8 appWeb
690 nobody S 272 673 0.0 0.8 appWeb
662 nobody S 272 1 0.0 0.8 appWeb
673 nobody S 272 662 0.0 0.8 appWeb
418 root S 268 1 0.0 0.8 USB_Detect
354 root S 176 1 0.0 0.5 thttpd

Man sieht das USB-Storage-3 arbeitet und smbd aber beide zusammen so mit 30%.

Dann noch die mounts die ich gemacht habe:
/dev/root on /initrd type jffs2 (rw)
/dev/sda1 on / type ext3 (rw,noatime)
/proc on /proc type proc (rw)
usbdevfs on /proc/bus/usb type usbdevfs (rw)
type ext3 (rw,noatime)
ramfs on /mnt/tmpmnt type ramfs (rw)
type ext3 (rw,noatime)
type ext3 (rw,noatime)amba.state
/dev/sda1 on /share/flash/data type ext3 (rw,noatime)
/dev/sda2 on /share/flash/conf type ext3 (rw,noatime)
/dev/sdb1 on /share/hdd2 type vfat (rw,noatime)
/dev/sdc1 on /share/hdd3 type vfat (rw,noatime)
/dev/sdd1 on /share/hdd4 type vfat (rw,noatime)

Kurz danach sah der Top so aus:

Mem: 29916K used, 608K free, 0K shrd, 18060K buff, 1656K cached
Load average: 3.01, 2.42, 2.09 (State: S=sleeping R=running, W=waiting
PID USER STATUS RSS PPID %CPU %MEM COMMAND
2233 root D 1160 654 31.5 3.8 smbd
2202 root RW 0 1 16.2 0.0 usb-storage-1
2408 root R 396 2217 1.5 1.2 top
3 root RWN 0 1 1.1 0.0 ksoftirqd_CPU0
418 root S 264 1 0.1 0.8 USB_Detect
2216 root S 52 396 0.1 0.1 telnetd
258 root S 368 252 0.0 1.2 upnpd
253 root S 368 252 0.0 1.2 upnpd
257 root S 368 252 0.0 1.2 upnpd
2406 root S 368 252 0.0 1.2 upnpd
252 root S 368 232 0.0 1.2 upnpd
232 root S 368 1 0.0 1.2 upnpd
657 root S 336 1 0.0 1.1 nmbd
354 root S 188 1 0.0 0.6 thttpd
441 root S 124 1 0.0 0.4 crond
421 root S 116 418 0.0 0.3 USB_Detect
674 nobody S 100 673 0.0 0.3 appWeb
698 nobody S 100 673 0.0 0.3 appWeb
697 nobody S 100 673 0.0 0.3 appWeb
690 nobody S 100 673 0.0 0.3 appWeb
662 nobody S 100 1 0.0 0.3 appWeb

Kann man was am Samba drehen damit der sich die Verzeichnisse merkt?

Ich hoffe jemand kann mir hierzu einen Tipp geben.



Gruß
Kai


Art der Firmware: unslung 6.8

wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art: ja 4 Stück FAT32

Anzeigen

Social Bookmarks