Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

goana

Anfänger

  • »goana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

1

23.07.2007, 00:28

Clonen der Festplatte auf Disk 2

Hallo,

meine slug läuft seit 4 monate ohne probleme, doch jetzt wird meine usb festplatte (an port Disk 2) langsam voll und ich möchte sie gegen eine größere (160 GB, 2.5-zoll platte) austauschen. Damit ich die ganze prozedur mit unslingen usw. nicht noch einmal machen muss, wollte ich die alte platte clonen. Die alte platte steckt in "Disk 2" und ist mit Version V2.3R63-uNSLUng-6.8-beta geunslingt.
Nach etwas suchen habe ich einen thread von autotyper gefunden.
Ich bin nach der Anweisung von http://www.nslu2-info.de/showthread.php?t=4292 vorgegangen um die alte hdd zu clonen:

- installation von rsync via Telnet
- neue hdd in "Disk 1" gestöpselt und über webinterface formatiert
- im webinterfache kann ich nun die alte und die neue hdd sehen (status formatiert)
- nach der eingabe (via Telnet) von:[INDENT]rsync -aH /share/flash/data /share/hdd
bekomme ich die fehlermeldung "No such file or directory".
Das gleiche findet statt, wenn ich rsync -aH /share/flash/config /share/hdd eingebe.
[/INDENT]Da meine alte platte an port Disk 2 eingestöpselt ist, sind die angaben von "flash" und "hdd" im vegleich zu o.g. thread vertauscht.
Was läuft da schief? Stimmt der befehl nicht?
Hat einer eine idee?

goana

Anzeigen

innovonet

Schüler

Beiträge: 157

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

Wohnort: Giessen

Beruf: Dipl.-Ing.Elektro

  • Nachricht senden

2

23.07.2007, 19:31

Hi Goana, versuchs mal mit /opt/bin/rsync...
Gruß, Thomas
V2.3R63-uNSLUng-6.10-beta, WD TV Live, Noxon. Zeitweilig mal Soundbridge, FSG3, Intradisk, Showcenter 200.

Anzeigen

goana

Anfänger

  • »goana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

3

26.07.2007, 19:58

hi,

prima, der tipp mit dem pfad war goldrichtig (danke an innovonent) ... der datentransfer scheint geklappt zu haben. Die daten und configs sind auf der neuen platte. Ist im windows zu sehen.

Aber:
Nach dem Entfernen der alten platte von port "disk2" und dem umstöpseln der neue platte von port "disk1" nach "disk2" habe ich per webinterface nach einem neubooten keinen zugriff mehr auf meine slug (feste IP). Ausserdem hört man den beep-ton nicht mehr, der ansonsten nach einem erfolgreichen booten zu hören war.
Weiterhin, lässt sich die slug mit dem on/off-schalter nicht mehr ausschalten - ich muss den netzstecker ziehen.

Was ist da schief gegangen?

Bin dankbar für jeden hinweis.

goana

Micele

Anfänger

Beiträge: 7

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

4

26.07.2007, 20:57

COPY der 2.HDD auf die 1.HDD

1. CISCO NSLU Backup auf 2. Disk

Firmware Unslung .. geUNSLUNGt auf DISK 2 auf PORT USB DISK2

Was ist nun gemountet:
# mount
/dev/sda1 on /initrd type jffs2 (rw)
/dev/sda1 on / type ext3 (rw)
/proc on /proc type proc (rw)
usbdevfs on /proc/bus/usb type usbdevfs (rw)
/dev/sda1 on /share/flash/data type ext3 (rw)
/dev/sda2 on /share/flash/conf type ext3 (rw,sync)


# mount | grep flash
/dev/sda1 on /share/flash/data type ext3 (rw)
/dev/sda2 on /share/flash/conf type ext3 (rw,sync)


Nun Shutdown und zweite Festplatte an den PORT USB DISK 1 anschließen:
Nun über Webbrowser die DISK 1 mit ext3 formatieren…

Was ist nun gemountet:
# mount
/dev/sda1 on /initrd type jffs2 (rw)
/dev/sda1 on / type ext3 (rw)
/proc on /proc type proc (rw)
usbdevfs on /proc/bus/usb type usbdevfs (rw)
/dev/sda1 on /share/flash/data type ext3 (rw)
/dev/sdb2 on /share/hdd/conf type ext3 (rw,sync)
/dev/sdb2 on /share/flash/conf type ext3 (rw,sync)
/dev/sdb1 on /share/hdd/data type ext3 (rw)


# mount | grep flash
/dev/sda1 on /share/flash/data type ext3 (rw)
/dev/sdb2 on /share/flash/conf type ext3 (rw,sync)


Nun rsync installieren:
# ipkg install rsync

Wie muss nun gesichert werden.. wir wollen von USB DISK 2 auf USB DISK 1 eine Fullkopie machen:
Also von /dev/sda1 --> /dev/sdb2 und von /dev/sda1 --> /dev/sdb1

Direkt mit Telnet folgendes eintragen:

/opt/bin/rsync -v -a -l -q --delete /share/flash/conf/ /share/hdd/conf
/opt/bin/rsync -v -a -l -q --delete /share/flash/data/ /share/hdd/data



Wenn man ständig beide Platten im Zugriff hat, macht eine tägliche Datensicherung Sinn...

Daher kann man wie folgt das Backup lösen..

Die Backupdatei:
# vi /opt/bin/backup

#!/bin/sh

/usr/bin/Set_Led beep1
/usr/bin/Set_Led ready
/usr/bin/Set_Led beep1
/usr/bin/Set_Led ready
/usr/bin/Set_Led beep1
/usr/bin/Set_Led ready
/usr/bin/Set_Led beep1
/usr/bin/Set_Led ready
/usr/bin/Set_Led s_error

/opt/bin/rsync -v -a -l -q --delete /share/flash/conf/ /share/hdd/conf
/opt/bin/rsync -v -a -l -q --delete /share/flash/data/ /share/hdd/data

/usr/bin/Set_Led ready
/usr/bin/Set_Led beep1
/usr/bin/Set_Led ready
/usr/bin/Set_Led beep1
/usr/bin/Set_Led ready
/usr/bin/Set_Led beep1
/usr/bin/Set_Led ready


und für das inkementelle:

Die Inc Backupdatei:
# vi /opt/bin/backupinc

#!/bin/sh

/usr/bin/Set_Led beep1
/usr/bin/Set_Led ready
/usr/bin/Set_Led beep1
/usr/bin/Set_Led ready
/usr/bin/Set_Led beep1
/usr/bin/Set_Led ready
/usr/bin/Set_Led beep1
/usr/bin/Set_Led ready
/usr/bin/Set_Led s_error

/opt/bin/rsync -v -a -l -q -u /share/flash/conf/ /share/hdd/conf
/opt/bin/rsync -v -a -l -q -u /share/flash/data/ /share/hdd/data

/usr/bin/Set_Led ready
/usr/bin/Set_Led beep1
/usr/bin/Set_Led ready
/usr/bin/Set_Led beep1
/usr/bin/Set_Led ready
/usr/bin/Set_Led beep1
/usr/bin/Set_Led ready


Nun die Crontab bearbeiten..
# vi /etc/crontab

SHELL=/bin/sh
PATH=/sbin:/bin:/usr/sbin:/usr/bin
MAILTO=""
HOME=/

# ---------- ---------- Default is Empty ---------- ---------- #
0 0-23/8 * * * root /usr/sbin/CheckDiskFull &>/dev/null
0 0 * * * root /usr/sbin/WatchDog &>/dev/null
1 * * * * root /usr/sbin/hwclock -s &>/dev/null

# Incrementelles Backup Mo-Fr+So 21:00 h
00 21 * * 1,2,3,4,5,0 root /opt/bin/backupinc

# Full Backup Samstag 19:15 h
15 19 * * 6 root /opt/bin/backup

goana

Anfänger

  • »goana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

5

27.07.2007, 21:30

hi micele,

sensationell, es klappt. meine slug läuft nun mit der neuen platte auf port "disk 2".
Die Schritte mit der backup datei und crontab habe ich nicht gemacht....hab ich auch noch nicht so verstanden, welchen zweck diese schritte haben :confused:.
Sind die für einen stabilen betrieb unbedingt notwendig?

Könntest du ein paar infos über zweck und nutzen der letzten schritte geben (sorry, bin neu in der slug und linux materie).

trotzdem, nochmals vielen dank für die hilfe.....die slug läuft nun fast 12 stunden ohne probleme....

goana

klausfox

Anfänger

Beiträge: 11

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

6

28.07.2007, 20:34

Auch von meiner Seite vielen Dank!

Die Backup-Skripte sind einfachn nur als Sicherheitskopie gedacht. Über den Eintrag in der Crontab werden Sie regelmäßig ausgeführt. Datensicherung kann wichtig sein....

Social Bookmarks