Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

wiggedy

Schüler

  • »wiggedy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

1

06.06.2007, 10:29

USB Stick und HDD

Hallo ich möchte meinen NSLU2 unslingen.

Zum reinen Betrieb möchte ich einen USB Stick nutzen und bei Bedarf eine HDD dazu schalten.

Ich bekomme drei verschiedenen USB Sticks (256 MB, 2 x 1 GB) nicht über das Webinterface formatiert. Mit unslung auf dem NSLU bekomme ich keine Fehlermeldung, sondern die Anzeige springt einfach auf not formatted zurück.

Mit der Originalfirmware bekomme ich die Meldung can't format is no HDD oder so ähnlich.

Die Installation nur auf die HDD und das formatieren klappt problemlos, aber ich möchte die Platte nicht 24/7 laufen lassen.

Ich habe verschiedene Begründungen gelesen, warum es angeblich mit einem USB Stick nicht klappen soll:

- weil keine richtige Platte
- weil zu klein
- Firmware kann das nicht

aber so richtig weiß ich nicht woran ich bin, da einige unslung ja auch auf einem USB Stick haben.

Daher:

1. weiß jemand definitiv ob ich einen UST Stick für usnlung nutzen kann ?
2. wie könnte ich den Stick formatieren, dass ich es nicht übers Webinterface machen muss, Linux oder Windows egal?
3. Welcher Port muss es sein, wenn ich noch eine andere Platte nutzen will?







Die Suche schon benuzt?: ja

Art der Firmware: unslung 6.8

wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art: USB Stick und HDD

Anzeigen

innovonet

Schüler

Beiträge: 157

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

Wohnort: Giessen

Beruf: Dipl.-Ing.Elektro

  • Nachricht senden

2

06.06.2007, 21:24

Hallo, ja du kannst Sticks mit dem NSLU2 formatieren:
  1. Formatierung (unter 10GB) nur mit unslung.
  2. Stick Mindesgröße 512MB (oder manuell erstellen).
  3. Der Port ist egal. Wenn Du noch NTFS Disks, Hub oder Drucker anschließen möchtest ist Stick an USB-2 ratsam.
Ich habe bereits einige Sticks mit unslung 6.8b erstellt. Gelegentlich werden sie wirklich nicht formatiert. Dann lösche ich vorher alle Partitionen am PC.
Ansonsten könntest Du wahrscheinlich auch eine andere Partitionierung oder Größe verwenden, wenn Du 2*Ext3 (256,128MB) und 1*Swap (128MB) am PC erstellst und von einer bereits bootfähigen Platte die beiden Ext3-Partitionen kopierst. Das ist aber am NSLU2 nicht ganz so einfach. Ich habe gelegenlich von einem bootfähigen Stick auf einen formatierten Stick mit Suse und dem Programm "rsync -aH ..." kopiert.
Bei nslu2-linux.org gibt es Anleitungen, wie man einen manuell partitionierten Stick per NSLU2 "formatieren" kann, indem man Fdisk zweitweilig durch ein Fake ersetzt. Dabei bleiben die Partitionen erhalten und es werden nur einige benötigte Daten auf die 2. Partition kopiert.
Nebenbei: Bei beim Formatieren sollte keine andere Disk/Stick angeschlossen sein!
Gruß, Thomas
V2.3R63-uNSLUng-6.10-beta, WD TV Live, Noxon. Zeitweilig mal Soundbridge, FSG3, Intradisk, Showcenter 200.

Anzeigen

wiggedy

Schüler

  • »wiggedy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

3

07.06.2007, 11:22

Hi Thomas danke für die Antwort. Tja wie soll ich sagen, ich hatte offensichtlich 3 Sticks die sagen wir mal nicht kompatibel mit dem NSLU2 waren. Formatierung usw. nicht möglich. Jetzt habe ich einen Kingston 512 MB Speicher ausprobiert und siehe da, nach 5 Minuten lief die Kiste!

Übrigens wenn man 2 Ports belegt immer auf Port 1 unslingen. Wenn man auf Port 2 uslingt und in Port 1 ne platte hat muss die immer mitlaufen, weil daten draufkopiert werden.

Nun bin erstmal zufrieden

wiggedy

Schüler

  • »wiggedy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

4

07.06.2007, 12:36

wie kann man denn das gelöst einstellen ?

cato

Schüler

Beiträge: 123

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

5

07.06.2007, 19:24

Hallo,
einfach den ersten Beitrag editieren, dann kannst du es umstellen.

innovonet

Schüler

Beiträge: 157

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

Wohnort: Giessen

Beruf: Dipl.-Ing.Elektro

  • Nachricht senden

6

07.06.2007, 20:02

Hallo, noch eine kleine Bemerkung.

Zitat

Übrigens wenn man 2 Ports belegt immer auf Port 1 unslingen. Wenn man auf Port 2 uslingt und in Port 1 ne platte hat muss die immer mitlaufen, weil daten draufkopiert werden.

Das ist richtig, wenn von USB-2 gestartet und USB-1 formatiert wird. Dann werden laut nslu2-linux.org die Daten auf Disk-1 verschoben und sie muss immer mitlaufen.
Das kann man umgehen, indem man nicht von USB sondern vom Flash startet und formatiert. Daten werden dann zwar auch auf die Conf-Partition geschrieben, aber vom unsling kann nichts gelöscht werden.
Wer dann noch Anmeldeprobleme hat startet erst ohne Disk1, meldet sich an und startet danach Disk1.
Wenn man die Disk nicht am NSLU2 formatiert kann man auf USB-2 unslingen, wenn man NTFS / Hub verwenden möchte muss man auf USB-2 unslingen.
Ich unslinge stets auf USB-2, da ich gelegentlich eine NTFS+Fat32+Ext3 Disk an USB1 habe.
Gruß, Thomas
V2.3R63-uNSLUng-6.10-beta, WD TV Live, Noxon. Zeitweilig mal Soundbridge, FSG3, Intradisk, Showcenter 200.

Social Bookmarks