Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

chralt

Schüler

  • »chralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. Mai 2007, 11:36

Probleme mit Samba 3.0.25

Hallo zusammen,

ich bin es (leider) wieder mit meinem Samba-Problem (ist schon ein bisschen her wegen des Urlaubs):

Ich hatte Samba eingespielt, mittlerweile auch auf die aktuellste Version (3.0.25) gebracht, aber nun folgendes Problem:

Beim Start eines Rechners im Netz bekomme ich nun immer die Meldung das der Name des Rechners bereits im Netz vorhanden sei.

Ich stehe im Augenblick leider ziemlich auf dem Schlauch.

Was mich wundert ist, das es die smb.conf 2x gibt (geben soll), ein mal in /unslung und einmal (wenn ich das jetzt richtig im Kopf habe) in /opt/etc/samba

Dann gibt es noch mindestens einen Link in /share/flash/conf auf die /unslung/smb.conf

Auf meiner PC-Linuxinstallation (SuSE 10.x) gibt es die Datei nur ein mal.

Ähnlich ist das mit den Dateien "smbuser" uns "smbpasswd"


Gruß

chralt


was hast Du bereits probiert?: Sambe de- und neuinstalliert
smb.conf mittels Editor im mc editiert

Die Suche schon benuzt?: ja

Art der Firmware: unslung 6.8beta

wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art: USB-Stick an Disk2

Anzeigen

amichel

Anfänger

Beiträge: 15

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Mai 2007, 13:42

Hi,
hast Du schon mal die Methoden in
http://www.nslu2-linux.org/wiki/Optware/Samba

probiert "
Diversion script

You will find that the smb.conf file does stick and revert to orginal during a turn off/turn on... You have to set a diversion script in /unslung Create a file rc.samba to include the below "

Anzeigen

chralt

Schüler

  • »chralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. Mai 2007, 16:49

Hallo amichel, ja hab' ich, genau genommen habe ich die Erstinstallation von Samba nach dieser Anleitung durchgeführt. Ich glaube das mein englisch dafür auch reicht ;-) Gruß chralt Nachtrag: Swat (Samba Konfiguration per Webbrowser) funktioniert auch nicht Und: warum funktioniert bei dieser Antwort der Zeilenumbruch nicht!?!?

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. Mai 2007, 13:42

das Problem hatte ich auch
habe einfach mal meine IP am Rechner geändert
und nach paar Tagen wieder zurück gestellt
da kam dann keine Probleme mehr
ka woran es genau liegt
hatte erst WINS vermutet aber das an und ausschalten in der smb-config
hat aber nix gebracht

chralt

Schüler

  • »chralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. Mai 2007, 18:11

Hallo,

ich habe mich weiter mit dem Problem auseinandergesetzt und glaube so langsam aber sicher zu Verstehen zu beginnen, wie die WEB-Oberfläche abweichend von der smb.conf reagiert., erst einmal möchte mich aber das samba funktioniert.

Folgende Laufwerke sind angeschlossen:
an USB1 ist die 250 GB Festplatte
an USB2 ist ein 256 MB Stick

Im Netzwerk befinden sich 1-4 Rechner - teilweise mit Freigaben. Beim Start können die jeweils angegebenen BS ausgewählt werden:

Rechner 1: OS/2, Linux, Win98, Win XP
Rechner 2: WinXP, Linux
Rechner 3: WinXP
Rechner 4: Win98, OS/2

Es gibt 4 Benutzer (User) die meistens - bis auf meine Wenigkeit - am jeweils "eigenen" Rechner arbeiten

Mittlerweile habe ich einiges wieder so wie es sein sollte:

1. Telnet

1.1 telnet funktioniert nun auch (wieder?) wenn der NSLU2 mit beiden angeschlossenen Laufwerken gestartet wurde. :-)

1.2 In der telnet-Sitzung kann ich alle Verzeichnisse sehen, (z.B den Ordner "downloads" unter /share/hdd/data/), und per "mc" Daten manipulieren

1.3 nslu2:/> df
Filesystem 1k-blocks Used Available Use% Mounted on
rootfs 139985 89558 43200 67% /
/dev/sda1 6528 6332 196 97% /initrd
/dev/sda1 139985 89558 43200 67% /
/dev/sda1 139985 89558 43200 67% /share/flash/data
/dev/sdb1 240125792 81605700 156080544 34% /share/hdd/data
/dev/sdb2 116661 4160 111297 4% /share/hdd/conf
/dev/sdb2 116661 4160 111297 4% /share/flash/conf

Sieht für meine Begriffe korrekt aus.

2. in der WEB-Oberfläche

2.1 unter "Home" werden beide angeschlossene Laufwerke angezeigt:

USB Port 1: Ready, 234497MB (66% Free)
USB Port 2: Ready, 136MB (33% Free)

Der Status lautet: "uNSLUng status: Unslung to disk2, /dev/sda1"

Das erscheint mir auch korrekt

2.2 unter "Administration" > "Users" werden die angelegten Benutzer korrekt angezeigt

2.3 unter "Administration" > "Status" werden die beiden angeschlossenen Laufwerke ebenfalls korrekt angezeigt:

USB Port 1: Type: WDC WD25 00BB-22GUC0
Free Space: 152422 MBytes( 66% )
USB Port 2: Type: USB DRIVE
Free Space: 42 MBytes (33 %)

Stimmt wohl auch

2.4 unter "Administration" > "Advanced" > "Shares" werden alle Shares in rot angezeigt, was wohl bedeutet das sie wohl angelegt, aber die Verzeichnisse nicht gefunden werden. Weiterhin sind sie doppelt, Beispiel: "downloads~1 (DISK 2)"

Da muß ich wohl noch mal 'ran

3. Aber:
3.1 beim Start eines Rechners erhalte ich sinngemäß (je nach BS: OS/2, Win98, WinXP) die Meldung das der Rechnername (welcher?) bereits im Netz vorhanden sei. Bei OS/2 führt das dazu das der "Requester" gar nicht gestartet wird. (Effekt: man kann auch nicht auf die Freigaben anderer Rechner zugreifen)

3.2 Wenn ich aber erst den OS/2-Rechner starte und dann den NSLU2, kann ich per "net view" den NSLU2 im Netz sehen.

Die kann ich allerdings keinen Laufwerksbuchstaben zuordnen, weder unter OS/2 noch unter Win (98, XP: egal). Unter Linux kann ich aber über den "Netzwerkbrowser" (auf der SuSE Oberfläche) auf die Datenverzeichnisse (download, Daten, etc) nach der Eingabe von Benutzernamen und Passwort zugreifen.


4. smb.conf (in /unslung/ und /opt/etc/samba/)

[global]
config file=/opt/etc/samba/smb.conf
unix charset = CP437
dos charset = CP437
os level = 8
workgroup = ARBEITSGRUPPE
server string = Linksys NSLU2 Netzwerkspeicher
netbiosname = nslu2
printcap name = /etc/printcap
load printers = no
max log size = 10
security = user
encrypt passwords = yes
smb passwd file = /opt/etc/samba/smbpasswd
socket options = TCP_NODELAY SO_KEEPALIVE SO_SNDBUF=16384 SO_RCVBUF=16384
preferred master = yes
dns proxy = no
preserve case = yes
short preserve case = yes
default case = upper
case sensitive = no
mangled names = yes
null passwords = yes
dos filetimes = yes
ea support = yes
force directory mode=771
force create mode=660
create mask=771
map system=yes
map to guest=Bad User
guest account=guest
hosts allow = 127.0.0.1 192.168.0.
hosts deny = 0.0.0.0/0
username map=/etc/samba/smbusers
name resolve order = wins bcast
[DISK 1]
valid users=@"administrators",@"For everyone"
comment=0
path=/share/hdd/data/
read only=yes
write list=@"administrators"
[user1]
valid users=@"administrators",@"user1"
comment=private Daten
path=/share/hdd/data/user1/
read only=yes
write list=@"administrators",@"user1"
[user2]
.
.
.
.

5.: Swat

funktioniert leider nicht, nach Eingabe von "192.168.0.19:901" im Firefox sieht das Ganze so aus:

Content-type: text/html

<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 3.2//EN">
<HTML>
<HEAD>
<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=UTF-8">
<TITLE>Samba Web Administration Tool</TITLE>
</HEAD>
<BODY bgcolor="white">
<CENTER>
<IMG SRC="/swat/images/samba.gif" ALT="[ Samba ]" border=0><BR>
.
.
.
.

Keine Idee was das soll. :-(


Ich hoffe das mich hier niemand für diesen ausufernden Beitrag steinigt, aber leider fällt mir im Augenblick nichts mehr ein was ich tun könnte.

Über Hilfe würde ich mich freuen.

Gruß

chralt

christophb

Anfänger

Beiträge: 1

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 24. Juni 2007, 23:01

Habe dasselbe Problem &quot;Ein gleicher Name ...&quot;

Ich habe dasselbe Problem mit Samba3. Immer wenn der nmbd läuft, tritt es auf. Es ist "ums verrecken" kein doppelter Name zu finden.

Ich wäre für einen Tipp sehr dankbar.


Habe Unslung V2.3R63-uNSLUng-6.8-beta mit der aktuellen Samba Version 3.0.25.

amichel

Anfänger

Beiträge: 15

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

7

Montag, 25. Juni 2007, 07:33

Also für swat habe ich zuerst nocht ipkg install xinetd machen müssen. dann gehts mit der Infor wie im How to. Bei mir geht übrigens Samba ohne das diversion script.

chralt

Schüler

  • »chralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

8

Montag, 25. Juni 2007, 18:14

Hallo amichel.

die Installation von xinetd hat swat betreffend leider nicht geholfen. :-(

Und bitte (nicht schlagen): was ist das "diversion script? S08samba in /opt/etc/init.d ?

Gruß

Chralt

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

9

Montag, 25. Juni 2007, 18:20

Moin,

Dein Browser interpretiert nicht richtig, mal einen anderen versucht?

Diversion Script wäre /unslung/rc.samba, wenn Du aber /opt/etc/init.d/S80samba hast, benötigst Du kein Diversion Script, S80samba schießt zuerst die laufenden smbd/nmbd Prozesse ab, und starten dann Optware-Samba.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


chralt

Schüler

  • »chralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

10

Montag, 25. Juni 2007, 19:04

Tach, :-)

mein Standardbrowser ist Mozilla (so viel Auswahlen gibts unter OS/2 nicht). Mit Mozilla unter anderen BS ist es aber gleich (soweit ich mich erinnere)

Ich habe es gerade mal mit dem uralten OS/2-Opera probiert, da bekomme ich wenigstens die Startseite. Aber ohne Grafiken, und egal was ich anklicke,"Home", "Status" etc. oder irgendeine der Verknüpfungen zur Doku, ich bekomme immer die Startseite angezeigt.

Die Doku ist unter "opt/share/swat/help/manpages" vorhanden, ein Haufen html-Dateien. Unter "/opt/share/swat" ist noch ein Haufen anderes "Zeugs"

Das Diversion Script legt nur Links an und kopiert die smb.conf:

#!/bin/sh
ln -sf /unslung/smb.conf /opt/etc/samba/smb.conf
ln -sf /unslung/smb.conf /etc/samba/smb.conf
cp -p /unslung.smb.conf /share/flash/conf/smb.conf
return 1


Gruß

Chralt

amichel

Anfänger

Beiträge: 15

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

11

Montag, 25. Juni 2007, 19:05

Hi,
um swat zum laufen zu bringen mußt Du dann noch eine Datei erstellen, siehe:

http://www.nslu2-info.de/showthread.php?…&highlight=swat

lg
amichel

chralt

Schüler

  • »chralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

12

Montag, 25. Juni 2007, 19:56

Hallo Amichel,

ich bin heut ' wohl zu bräsig, aber welche Datei ich wo erstellen muß kann ich in dem Beitrag http://www.nslu2-info.de/showthread....highlight=swat leider nicht finden.

Und auf Debian umstellen möchte ich nicht, da trau ich mich nicht so richtig ran - und die Anleitungen sind leider in englisch verfasst, das ist aber nicht meien Stärke. :-(

Gruß

Chralt

amichel

Anfänger

Beiträge: 15

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

13

Montag, 25. Juni 2007, 20:02

Sorry - falscher Artikel,

den meinte ich:

http://www.nslu2-info.de/showthread.php?t=4587

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

14

Montag, 25. Juni 2007, 20:12

N'Abend,

Ich laß mal die Swat Baustelle links liegen...
in Deiner smb.conf könntest Du den os level mal >= 32 setzen...
arbeitest Du mit Wins Server? Wenn ja, ggfs. in die smb.conf eintragen, wenn nein, laß Samba den Job übernehmen, und alle anderen Clients bei Samba anfragen.

bye
JrB

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


chralt

Schüler

  • »chralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

15

Montag, 25. Juni 2007, 22:17

Hallo,

ich habe os level jetzt auf "= 32" gesetzt, nicht ">= 32", ohne Erfolg.

Wins Server nutze ich nicht, die Frage ist nun: wie bringe ich Samba dazu diese Aufgabe zu übernehmen ? Eintrag "wins = yes" in der smb.conf?

Gruß

chralt

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

16

Montag, 25. Juni 2007, 22:25

N'Abend,
das meinte ich doch, entweder 32 oder auch höher...
Wins kann nicht schaden, gerade bei Deinen alten Client Systemen, wins support = yes, wins proxy = yes schadet ebenfalls nicht.
Bei der Spielerei mit dem os level solltest Du mindesten 12-15 Minuten warten, bevor Du die NSLU/Samba neu startest, in der Zeit sollten sich die
Win Clients über einen neuen Masterbrowser geeinigt haben.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


chralt

Schüler

  • »chralt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 9. September 2007, 20:04

Hallo Zusammen,

so langsam aber sicher bin ich dabei aufzugeben. Ich habe nun noch das eine oder andere versucht, aber das Problem ist nach wie vor ungelöst, wenn der Prozess "nmbd" läuft dann bekommt jeder andere Rechner beim Anmelden die Information das der Name schon vergeben ist. Was ich immer noch nicht weiss ist _welcher_ Rechner damit gemeint ist, der der gerade angemeldet wird ode irgend ein anderer, oder die Slug, oder ....?

Ich habe jetzt mal alle smb.conf Dateien / links gelöscht die ich für überflüssig halte (alle unterhalb /share) Samba läuft nach wie vor, aber die Probleme sind nicht weg.

Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, das das Problem nicht lösbar sein soll, aber im Augenblick sieht das für mich so aus.

Schade.

Mit frustriertem Gruß

Chralt

Social Bookmarks