Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Shredder

Anfänger

  • »Shredder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. Mai 2007, 13:26

Inetd zieht nach Boot 99% CPU-Leistung

Hallo,

seit einem Absturz meines NSLU2 habe ich das Problem, dass der Dienst 'inetd' nach jedem Start des Geräts fast die volle CPU-Leistung zieht. Demnach ist der Slug dann sehr langsam und man kann im Grunde nicht damit arbeiten. Wenn ich mich dann per SSH einlogge und 'inetd' beende (mit 'killall'), ist die Performance wieder einwandfrei und das Gerät funktioniert fehlerfrei. Kennt jamend dieses Problem oder hat eine Erklärung bzw. Lösung parat?

Vielen Dank!

Grüsse, Shredder

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. Mai 2007, 18:28

N'Abend,

poste doch mal den Inhalt Deiner /etc/inetd.conf

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

lewbacca

Anfänger

Beiträge: 20

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. Juni 2007, 22:38

bei mir das gleiche... hast du vsftpd installiert?

ftp stream tcp nowait root /usr/sbin/bftpd
ftp stream tcp nowait root /usr/sbin/bftpd
ftp stream tcp nowait root /usr/sbin/bftpd
ftp stream tcp nowait root /usr/sbin/bftpd
ftp stream tcp nowait root /usr/sbin/bftpd
ftp stream tcp nowait root /usr/sbin/bftpd
ftp stream tcp nowait root /usr/sbin/bftpd
ftp stream tcp nowait root /usr/sbin/bftpd
ftp stream tcp nowait root /usr/sbin/bftpd
ftp stream tcp nowait root /usr/sbin/bftpd
ftp stream tcp nowait root /usr/sbin/bftpd
ftp stream tcp nowait root /usr/sbin/bftpd


das steht bei mir drin.. ganz unten stand noch eine vsftpd zeile die ich händisch gelöscht habe. vsftpd hab ich nämlich removed. mhh ma schaun obs jetz geht :/

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

4

Samstag, 9. Juni 2007, 00:03

N'Abend,

sind 12 laufende FTP Server nicht etwas viel?

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


lewbacca

Anfänger

Beiträge: 20

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. Juni 2007, 00:36

ja das find ich auch.. aber nachm reboot sind sie wieder da :/

Social Bookmarks