Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 2. April 2007, 22:32

2 HDD an Port 1

Hallo,

ich würde gerne 2 HDD an Port 1 anschließen,

an Port 2 soll ein USB Stick mit Unslung 6.8 angeschlossen werden.

der Stick ist da und läuft auch. bis her habe ich 1 HDD an Port 1 und 1 HDD an Port 2. kann ich jetzt beide Platten an Port 1 via HUB anschließen?

wenn ja, wie mache ich das?

danke
-------------
Gruß
master-o-d

PHP-Quelltext

1
echo "Hello World";

Anzeigen

innovonet

Schüler

Beiträge: 157

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

Wohnort: Giessen

Beruf: Dipl.-Ing.Elektro

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. April 2007, 19:38

Hi, einen Hub an USB1 und daran die Platten anschliessen. Dann im Webinterface bzw. Windowsexplorer überraschen lassen, welche Namen sie erhalten. Gruß, Thomas
V2.3R63-uNSLUng-6.10-beta, WD TV Live, Noxon. Zeitweilig mal Soundbridge, FSG3, Intradisk, Showcenter 200.

Anzeigen

3

Mittwoch, 4. April 2007, 21:32

ich habe aber keine gefunden.

also wenn ich beide platten anschließe, dann gucke ich z.B. auf der Unslung im Ordner share/ ... hdd und flash, die beiden platten gibt es, sonst nix ....
was mache ich da??
-------------
Gruß
master-o-d

PHP-Quelltext

1
echo "Hello World";

innovonet

Schüler

Beiträge: 157

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

Wohnort: Giessen

Beruf: Dipl.-Ing.Elektro

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 4. April 2007, 23:20

Hallo Master-o-d, es scheint, dass deine beiden Platten NSLU formatiert sind. Du kannst dir ja mal mit "fdisk -l /dev/sdc" die Partitionen anzeigen lassen: wenn da /dev/sdc* erscheint dann wurden zumindest alle erkannt. Leider wird wohl nur immer eine NSLU-Disk pro Port automatisch eingebunden. Den Rest musst Du per "mount /dev/sdc1 /mnt/tmpmnt" (oder wo auch immer) von Hand erledigen. Dann bekommst Du sie zumindest eingebunden und unter diesem Verzeichnis auf Admin 2 in Windows angezeigt.
Wenn beide Disks NSLU2-formatiert sind wäre es dann aber naheliegend, eine für unslung zu verwenden und den Stick zu sparen? Braucht nur etwa 20MB.
Gruß, Thomas
V2.3R63-uNSLUng-6.10-beta, WD TV Live, Noxon. Zeitweilig mal Soundbridge, FSG3, Intradisk, Showcenter 200.

5

Dienstag, 10. April 2007, 20:09

habe unslung auf der 2ten Disk, nur diese läuft dauernt, würde diese gerne in eine art standby (spindown) setzten um strom zu sparen...
-------------
Gruß
master-o-d

PHP-Quelltext

1
echo "Hello World";

6

Samstag, 9. Juni 2007, 01:21

kann mir da keiner helfen??
-------------
Gruß
master-o-d

PHP-Quelltext

1
echo "Hello World";

onlineuser

Anfänger

Beiträge: 41

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

7

Samstag, 9. Juni 2007, 17:27

Hi,

muss der Hub mit den beiden Platten an Port 1 angeschlossen werden!?

Habe derzeit meinen USB-Stick mit 6.8 unslung am Port 1 hängen.
Wie bekomme ich das Ganze auf Port 2, wenn es notwendig ist!?

Liebe Grüsse.

8

Sonntag, 6. Januar 2008, 16:59

also das mit dem Mounten der 2ten Platte an Port 1 klappt wunderbar.
jetzt noch die Frage,
wie kann ich die Ordner auf der 2ten Platte an Port eins im Netzwerk freigeben?
das wird ja wohl kaum über die NSLU2 Firmeware gehen. was muss ich da machen?

danke schon mal für die Hilfe.
-------------
Gruß
master-o-d

PHP-Quelltext

1
echo "Hello World";

9

Samstag, 12. Januar 2008, 22:17

weis das keiner??

kann mir keiner den Befehl dazu sagen?
-------------
Gruß
master-o-d

PHP-Quelltext

1
echo "Hello World";

10

Dienstag, 29. Januar 2008, 20:49

hm weis das wirklich keiner?
-------------
Gruß
master-o-d

PHP-Quelltext

1
echo "Hello World";

11

Samstag, 9. Februar 2008, 19:48

gibt es echt keine Möglichkeit, per telnet und dann einen Befehl einzugeben, um netzwerk freigaben zu erstellen?
das muss doch irgendwie machbar sein`?

wie macht das denn die Orginal Firmware? da kann man ja freigaben erstellen, aber nur für
Port ein und 2, wenn ich aber 2 Festplatten an Port 1 habe, wie kann ich da die Freigaben einrichten?
würde sowieso gerne von den Freigaben mit der Orginal Firmware weg kommen, da ich immer alle Freigaben doppelt habe ... immer auf platte 1 und platte 2, obwohl nicht beide platten die selbe Freigabe haben, da die Ordner nicht auf beiden platten existieren. und es ist immer doof rauszufinden welche Freigabe die richtige ist entweder
daten oder daten~1. woran kann das liegen???

bitte helft mir dabei.... DANKE
-------------
Gruß
master-o-d

PHP-Quelltext

1
echo "Hello World";

12

Montag, 25. Februar 2008, 19:55

kann mir da keiner weiterhelfen???
-------------
Gruß
master-o-d

PHP-Quelltext

1
echo "Hello World";

13

Montag, 25. Februar 2008, 22:33

Hi,

Freigaben werden in der /etc/samba/smb.conf (zumindest bei normalen Linux Distros) definiert. Minimaleintrag für eine Freigabe:

Zitat


[FreigabeName]
path = /pfad/zur/freigabe

Per Telnet wäre das:

Quellcode

1
2
echo "[FreigabeName]" >> /etc/samba/smb.conf
echo "path = /pfad/zur/freigabe" >> /etc/samba/smb.conf

Danach noch die Samba-Config neu einlesen:

Quellcode

1
smbcontrol smbd reload-config


Gruss,
EvilDevil

Dojokun

Schüler

Beiträge: 80

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

Beruf: Softwareentwickler C++,VB.NET,JS,SQL,PHP,ASP,XSL

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 26. Februar 2008, 11:59

Oder Du mountest die 2. Platte gleich in ein Unterverzeichnis der 1. Platte, wo das übergeordnete Verzeichnis schon freigeben ist. Da brauchste also nur den Ordner wechseln und nicht mal ne Laufwerksverbindung.

Stephan

15

Dienstag, 26. Februar 2008, 17:55

besten Dank,
ihr habt mir sehr weiter geholfen
-------------
Gruß
master-o-d

PHP-Quelltext

1
echo "Hello World";

16

Donnerstag, 28. Februar 2008, 20:19

habe noch ein Problem, das mit dem
smbcontrol smbd reload-config

das klappt bei mir nicht, smbcontorl kann nicht gefunden werden
gibt es da noch eine andere alternative??
-------------
Gruß
master-o-d

PHP-Quelltext

1
echo "Hello World";

17

Donnerstag, 13. März 2008, 19:56

Zitat von »Dojokun;30668«

Oder Du mountest die 2. Platte gleich in ein Unterverzeichnis der 1. Platte, wo das übergeordnete Verzeichnis schon freigeben ist. Da brauchste also nur den Ordner wechseln und nicht mal ne Laufwerksverbindung.
Stephan

Ich häng mich mal hier rein:)
Hallo,
also ich habe meine 2 HDD Platte über einen Hub in ein bestehendes Verzeichnis
gemountet
/share/hdd/data/musik ( Verzeichnis besteht auf HDD1 )
jetzt bekomm ich den Ordner nicht mehr über meine DBoxen bzw Dreamboxen gemountet

dann hab ich noch das Problem das nach einem Neustart ich die 2 HDD neu mounten muss

Wäre für jeden Tip dankbar

Gruß
Gruß Elvis

DM7020 + mehrere DB2 /NSLU2 Hub mit 2 MyBooks

toschi269

Anfänger

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 13. März 2008, 22:02

Zitat


also ich habe meine 2 HDD Platte über einen Hub in ein bestehendes Verzeichnis
gemountet
/share/hdd/data/musik ( Verzeichnis besteht auf HDD1 )
jetzt bekomm ich den Ordner nicht mehr über meine DBoxen bzw Dreamboxen gemountet

dann hab ich noch das Problem das nach einem Neustart ich die 2 HDD neu mounten muss

Wäre für jeden Tip dankbar

Gruß


Ich habe das wie folgt gelöst:
Beim Neustart der slug mit ext3 formartierten HDD´s am HUB (ich habe vier dran hängen) erkennt er ja die Festplatten. Die habe ich dann in der /unslung/rc. local mit /bin/mount /dev/xyz /share/hdd/xyz eingebunden. (xyz steht für den jeweiligen Festplattennamen). Bei mir sind das data (automatisch die erste am HUB) data2, data3 usw.

Jetzt zum Aufnehmen und Abspielen auf der dbox
Um die Übersichtlichkeit zu wahren habe ich auf /share/flash/data
(bei mir der USB-Stick an Port2) das Verzeichnis "dbox" angelegt. Wichtig: ohne Inhalt und ohne Unterverzeichnisse!!

Jetzt zurück zur data2: Das ist meine Filmplatte. Hier habe ich den Ordner "Filme" angelegt. Dieser Ordner enthält drei Unterordner, nämlich: Filme, Serien, Musikfilme. In diesen Ordner sind die einzelnen Dateien.

Um die Dateien jetzt abspielen zu können habe ich auf data2 einen symlink auf /share/flash/data/dbox gelegt. Jetzt wird dort die komplette Ordnerstruktur mit Inhalt angezeigt.

Auf der dbox habe ich dann wie folgt gemountet (ich schreibe das mal ausführlich hin)

Typ: NFS
ServerIP: IP der slug
Verzeichnis: /share/flash/data/dbox2/data2
lokales V: /mnt/video
usw..

Die exports sieht dann so aus:
/share/hdd/data2 *(rw,async,no_root_squash)
/share/flash/data/share/flash/data2/Filme *(rw,async,no_root_squash)

Im Movieplayer der dbox sehe ich dann die drei Ordner (Filme, Serien, Musikfilme) und kann dann das Gewünschte bequem abspielen.

Hoffe ich habe nichts vergessen. Wenn ja, dann einfach posten.

Social Bookmarks