Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 7. Februar 2007, 20:52

lighttpd für Doofe?

Hallo,
ich weiss hier wurde schon oft gefragt, wie man Webseiten auf der NSLU2 hosten kann, aber ich konnte weder im Forum noch im Web eine konkrete Antwort auf meine Frage finden.

Ich möchte auf der NSLU2 meine private Webseite hosten (gerne mit einem schlichten Online-Photoalbum) und auch einen kleinen FTP-Server einrichten (für eigene Daten, die ich von überall erreichen können möchte).

Von dem was ich bisher aufschnappen konnte, scheint lighttpd ein wirklich guter WebServer zu sein. Leider habe ich NULL Ahnung, wie man den installiert.
Ich habe mir die Webseite & die Doku angeschaut und auch gegoogelt, aber ich finde nirgendwo eine hilfreiche Beschreibung, wie man sowas auf der NSLU2 installiert (von einem Windows Rechner aus, wenn man nur mäßig UNIX Erfahrung hat).

Kennt jemand eine gute Step-by-Step Anleitung?
Muss ich zwingend eine andere Firmware (als V2.3RA5) installieren?

Gruss,

Black Sparrow :>
Router: AVM Fritz!Box WLAN 7050
Firmware Version: V2.3R63-uNSLUng-6.8-beta
uNSLUng status: Unslung to disk2
USB Port 1: 3.5'' HDD, 250 GB (WD Caviar in IceCube Pleiades), NTFS formatiert
USB Port 2: USB-Stick, 8 GB (Transcend JetFlash V10), EXT3 formatiert

Anzeigen

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. Februar 2007, 21:38

Wenn du neue Software installieren willst, musst du mindestens Unslung installieren.

Die Installation läuft dann über das Paketsystem 'ipkg' -- per 'ipkg install [Programmname]' wird dann automatisch die Software und alle benötigten Abhängigkeiten aus dem Netz gezogen und installiert.

Aber installier erst mal in Ruhe Unslung und lies dir bitte vorher *gründlich* die dazugehörige ReadMe durch ;)
Gruß,
Flo

Anzeigen

oliver69

Schüler

Beiträge: 111

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. Februar 2007, 20:44

Nimm am Besten gleich MiniLAMP. Funktioniert zuverlässig und ist mit der mitgelieferten Anleitung einfach zu installieren. Man kann es mittlerweile auch kostenlos downloaden oder gegen einen geringe Kosten bereits fertig auf einem USB-Stick vorinstalliert beziehen. Der USB-Stick ist bei geringen LINUX-Kenntnissen vielleicht die bessere Wahl!

4

Sonntag, 18. Februar 2007, 00:21

So, ich habe unslung 6.8 installiert und das "Unslingen" auf einen 8 GB USB-Stick an Port 2 war erfolgreich.
Wie ich Packages runterlade habe ich inzwischen auch geschnallt (z.B. habe ich per "ipkg install lighttpd" schon mal lighttpd runtergeladen und installiert.

Allerdings muss ich wohl noch einige Konfigurationen vornehmen, da /opt/etc/init.d/S80lighttpd folgenden Fehler produziert:

# 2007-02-18 00:13:15: (network.c.300) can't bind to port: 8081 Address already in use

Ich bin jetzt auch leider nicht so der Unix-Crack. Kennt jemand eine gute Step-By-Step Anleitung, die ich folgen kann?

Gruß,
Black Sparrow :>
Router: AVM Fritz!Box WLAN 7050
Firmware Version: V2.3R63-uNSLUng-6.8-beta
uNSLUng status: Unslung to disk2
USB Port 1: 3.5'' HDD, 250 GB (WD Caviar in IceCube Pleiades), NTFS formatiert
USB Port 2: USB-Stick, 8 GB (Transcend JetFlash V10), EXT3 formatiert

warti

Forensupporter

Beiträge: 244

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 18. Februar 2007, 10:28

Hast Du schon einen anderen Port für den lighttpd versucht?

In der lighttpd.conf den Port z.B. auf

Quellcode

1
server.port                = 8888
ändern

MfG
Werner

6

Dienstag, 20. Februar 2007, 21:15

So, ich habe jetzt versucht lighttpd anhand folgenden Tutorials zu installieren:
http://trac.lighttpd.net/trac/wiki/TutorialConfiguration

Dabei habe ich zunächst das Problem, dass einige Befehle offensichtlich nicht in der unslung-Distribution funktionieren, und ich nicht weiss, wie sie alternativ heissen.

$ lighttpd -t -f lighttpd.conf

produziert z.B. die Fehlermeldung:

-D: No such file or directory

Mein zweites Problemchen ist, dass sobald ich in einer SSH- oder Telnet-Session per vi-editor die lighttpd.conf ändern möchte, die Console abstürzt, so bald ich auch nur ein Zeichen am Text ändere.


Kann es sein, dass ich lighttpd anhalten muss, bevor ich die lighttpd.conf ändern kann? Wenn ja, wie geht das?

Ansonsten habe ich übrigens nur folgende packages installiert:
openssh
openssl


Gruß,
Black Sparrow :>
Router: AVM Fritz!Box WLAN 7050
Firmware Version: V2.3R63-uNSLUng-6.8-beta
uNSLUng status: Unslung to disk2
USB Port 1: 3.5'' HDD, 250 GB (WD Caviar in IceCube Pleiades), NTFS formatiert
USB Port 2: USB-Stick, 8 GB (Transcend JetFlash V10), EXT3 formatiert

Tomekx

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Leipzig

Beruf: Boss mehrerer IT-Firmen

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. Februar 2007, 22:15

Zitat


$ lighttpd -t -f lighttpd.conf


produziert z.B. die Fehlermeldung:

-D: No such file or directory


dann gib den absoluten Pfad zur lighttpd.conf an

Zitat


Kann es sein, dass ich lighttpd anhalten muss, bevor ich die lighttpd.conf ändern kann? Wenn ja, wie geht das?


eigentlich ist es egal ... entscheident ist nur, das eine veränderung erst nach dem neustart aktiv ist.
anhalten geht einfach mit :

Quellcode

1
killall lighttpd


In einer mail hatte ich dir meine .conf geschickt, pass die an, dann kopiere die auf dein NSLU2

tp
Es gibt Leute, die von sich behaupten "wenn ich Kaffee trinke, kann ich nicht schlafen!". Bei mir ist das umgekehrt: Wenn ich schlafe, kann ich keinen Kaffee trinken.


Ubuntu - Linux
Kernel 2.6.x

doppelkliX

Social Bookmarks