Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 2. Februar 2007, 22:43

Problem mit Telnet nach Unslung

Hallo,

ich habe folgendes Problem mit meiner NSLU. und da ich schon alle meldungen zu diesen und ähnlichen problemen gelesen uns ausprobiert habe und nichts geholfen hat, wende ich mich mit einem neuen thema an euch.

Ich habe meine NSLU2 mit der Unslung Version V2.3R63-uNSLUng-6.8-beta (und dem Paramet -nopw) geflashed und es hat alles wie in der Anleitung stand geklappt. Ich habe dann rebootet, habe telnet aktiviert und wollte mich einloggen. aber das ging leider nicht, da immer die error meldung kam, dass das login incorrect sei. dann wieder runtergefahren, ohne hdd raufgefahren, telnet aktiviert und eingeloggt und siehe da, es ging. habe das spiel ein paar mal mit und ohne hdd gemacht - kein erfolg :confused:

dann habe ich versucht das password direkt über telnet zu ändern - er hat es mich zwar ändern lassen, aber leider hat es nichts gebracht. ich komm nicht rein, wenn ich mit angeschlossener hdd hochfahre.

ich habe jetzt dann die NSLU2 wieder neu geflashed, diesmal mit passwortvergabe - hat alles super funktioniert. rebootet und was dann - leider wieder dasselbe problem :confused:

ich habe bei meinen versuchen auch schon die festplatte ein paar mal formatiert und dabei ist mir aufgefallen, dass die daten, die ich versuchsweise auf die hdd gestellt habe, nicht verschwunden sind - also dass die hdd nicht formatiert worden sein kann!?!?!? liegt daran mein problem, dass er das password nicht auf die festplatte schreiben kann? und ich daher mit dem hdd passwort per telnet einsteigen müsste, welches ich nicht kenne?

kann mir vielleicht jemand helfen?

vielen dank im voraus für eure hilfe

liebe grüße
zeddichus

Anzeigen

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

2

Montag, 5. Februar 2007, 11:10

formatier die platte mal unter windows mit ntfs

wenn du sie danach wieder an der slug mit der gui formatierst
kann nichts mehr von den alten daten dasein

zu deinem passwd problem
http://www.nslu2-linux.org/wiki/FAQ/Cant…ModifyingPasswd

Anzeigen

3

Dienstag, 13. Februar 2007, 12:27

hi,

vielen dank. habe ich gemacht.

falls jemand mal die gleichen probleme haben sollte, hier meine beschreibung, wie ich das problem gelöst habe:

ich habe die festplatte an meinen windows rechner rangehängt und die partitionen gelöscht und die platte formatiert. dann habe ich mit dem flash tool eine alte version einer original firmware auf die NSLU geflashed und dort die platte angehängt (nicht mitraufgefahren, sondern on the fly). das ist jetzt wichtig: jetzt die platte mit der original firmware formattieren. mit der gehackten firmware hat das nicht funktioniert!

dann bin ich der anleitung zum unslingen gefolgt und es hat alles geklappt.

liebe grüße
zeddichus

Social Bookmarks