Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Matze2000

Anfänger

  • »Matze2000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

1

26.09.2006, 23:08

Redboot !

Hallo an alle erstmal,
ich hab folgendes Problem. Ich hatte mit Original SW meine FP 160 GB auf EXT3 formatiert. Danach habe ich auf die unslung 6.8 geupdatet. Funkionierte auch ohne Probleme. Beim Versuch dann unslung drauf zu bringen fingen die Probleme an. Jetzt kann ich per Telnet auf die NSLU2 zugreifen, wobei ich in der Original SW keine Einstellungen bzw freigaben vorgenommen hatte. Von Linux hatte ich bis jetzt auch noch keine Ahnung ! Wenn ich jetzt per Web auf die NSLU zugreife und auf Administration gehe kommt die Meldung "Error:Fail to get Samba information". Jetzt wollte ich per Redboot wieder die Original SW drauf flashen. Hintergrund:Erstens wegen dem Fehler und dann würde ich gerne meine FP teilen (100GBEXT3\60GBNTFS). Ich komme aber nicht auf Redboot mit Telnet into Redboot ! Ich habe ein Dos Fenster offen wo ich die eingabe C:\telnet 192.168.0.1 9000 vorbereitet habe, dann schalte bzw drücke ich gleichzeitig die NSLU und enter taste. dann gleich strg und c drücken. es kommt: Executing boot script usw alles unter 2 sec. mehr passiert nicht.
Mache ich beim Redboot was falsch ?
Wie kann ich die Platte wieder mit NTFS formatieren ? (unter Partition Magic wird die Platte nicht mehr angezeigt)
Wie bekomme ich wieder die Original SW drauf um von vorne zu beginnen.
Hoffe das war nicht so viel und ich würde mich über Hilfe freuen.
Gruß
Matze
Edit: in RedBoot bin ich jetzt gekommen, upgrade eingegeben (Ready\Status LED blinkt) Jetzt müsste ich upgrade utility starten ( in Windows?), wenn ich upgrade utility in windows starte kommt :Could not get system information correctly. Please exit upgrade utility and execute RmDrv.exe which located in the same directory ...... usw . Was bedeutet die Meldung ??

Anzeigen

Matze2000

Anfänger

  • »Matze2000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

2

27.09.2006, 01:23

so, fürs erste und für heute nacht hab ich alles hinbekommen. ^^
upgrade utility ging nicht weil mein netzwerk chipsatz (nforce4 ultra) nicht erkannt hat.
redboot ging nicht, weil ich zu FRÜH strg+c gedrückt hatte ^^
fehlermeldung im admin menü ist jetzt auch weg, durch reset der sysconfig

jetzt fehlt mir erstmal nur: wie die festplatte wieder in ntfs und dann teilen und rest ext3 formatieren ? 100GB EXT3/60 GB NTFS
die festplatte ist zur zeit nicht in Partitionsmagic sichtbar.

Anzeigen

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

3

27.09.2006, 10:01

hmm ich bin mir nicht sicher ob das hinhaut aber glaube das einfachste ist es
wenn du zu erst die platte mit der webgui formatierst und dann
mit partition magic die große ext3 verkleinerst und auf dem Rest dann ne NTFS anlegst
achja und die platte muss an port1 wegen ntfs

Matze2000

Anfänger

  • »Matze2000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

4

27.09.2006, 14:27

hallo eiffel, danke erstmal für deinen vorschlag.
ich hab mit webgui formatiert, dann an den pc, pm an, platte geteilt.
beim übernehmen hab ich fehler bekommen :-( und pm hat alles wieder zurück gesetzt.
ich hatte vor dem formatieren auf ext3 die platte schon mal geteilt. beim ext3 formatieren ist aber die geteilte platte verloren gegangen.

@all: gibts noch ne andere möglichkeit ? oder geht das generell nicht.

5

27.09.2006, 23:52

Möglicherweise ist das ext3-Filesystem beschädigt und kann von PM nicht repariert werden.

Boote mal Knoppix 5 (oder ein anderes aktuelles Linux, dass du entweder festinstalliert hast oder von einer Live-CD booten kannst), häng deine Platte dran und führe fsck.ext3 aus.

Im Regelfall erscheint die erste USB-Platte als /dev/sda. Der Befehl lautet dann: fsck.ext3 -y -f /dev/sda1. Dasselbe nochmal mit /dev/sda2. Die Partitionen dürfen nicht gemountet sein! (Ggf. ist der entsprechende Hinweis von fsck ernst zu nehmen und die Partition wieder zu "umount"en.)

Danach sollte dein Filesystem wieder sauber sein. Probier dann noch, mit PM die Platte zu repartitionieren.

Matze2000

Anfänger

  • »Matze2000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

6

28.09.2006, 01:49

danke @abacus77 für deine Antwort
leider hab ich keine knoppix cd. müßte ich erst downloaden. mal schauen

@all : gibt es hier jemand der in der lage ist sich mit linux alias "unslung" auskennt und auch ahnung hat meine nslu2 dazu zubringen das ich von der dbox2 aufzunehmen und abzuspielen kann ????
wenn ja, bitte eine nachricht schicken damit wir das ganze vielleicht per icq oder einem anderen messenger auf die reihe bekommen. würd mich freuen auf eine antwort !!

Social Bookmarks