Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

04.09.2006, 01:05

Transmission + Webinterface

Hi,

nachdem ich nun den ganzen tag versucht hab den TorrentFlux auf dem appweb zum laufen zu bringen, er sich aber scheinbar damit nicht verträgt und mir das ding eh viel zu überdimensioniert für die nslu vorkommt hätte ich mal wieder ne verückte idee.

Im Fritzbox forum haben ein paar jungs den Transmission umgeschrieben und mit Webinterface versehen. Der Transmission ist ein ziemlich sparsamer torrent und das Webinterface von den jungs hat alles was man braucht ist aber wirklich nur das was man braucht.

Könnte sich jemand erbarmen und die sourcen für mich compilieren. Sind 3 C Programme ein Makefile ist dabei.
Das ganze ist schön klein und auf der Fritzbox konnte ich 2 torrents gleichzeitig laufen lassen, ab 3 gabs beinflussungen im VOIP. Aber 5 waren kein Problem wenn man VOIP nicht benutzt hat. Wenn das die Fritz konnte könnte die NSLU bestimmt noch viel mehr.

Ich hängs mal an, würde mich freuen.

Gruß
Kai
»kai-t« hat folgende Datei angehängt:

Anzeigen

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

2

05.09.2006, 09:30

hi
da haste was vergessen beim packen der Datei
ist nur ne .conf datei drin

Anzeigen

3

05.09.2006, 09:48

Hmm, ich hab das gestern auch gemerkt.
Könnte es sein das man sich das orginal Transmission holen muss und die sourcen da reinstellen und dann builden?

Das orginal Transmission liegt hier:
http://transmission.m0k.org/

P.S.: Hier die Antwort aus dem Fritzbox forum:
Schau mal bei http://transmission.m0k.org/ in Sourcearchive. Da gibt es den Ordner libtransmission. Am besten lädst dir einfach die aktuellen SVNs.

Hab auch schon bei den Leuten nachgefragt die das gemacht haben.

Wollte gestern auch mal selbst auf der NSLU das kompilieren. Leider braucht man wohl zusätzlich zum gcc nen cc den ich net hab. Wo bekommt man den den her?

Gruß
Kai

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

4

05.09.2006, 09:59

kannst mal probiern im Makefile cc durch gcc zu ersetzen müsste direkt oben in einer der 1. Zeilen stehen

5

05.09.2006, 10:34

Hatte das gestern schonmal probiert, irgendwie bin ich auf keinen grünen zweig gekommen. Bin da aber auch noch anfänger, wäre echt net wenns hier mal jemand versuchen könnte der sich etwas besser auskennt.

Danke und Gruß
Kai

6

05.09.2006, 10:38

P.S. und hie rnochmal das komplette packege von den Fritzbox leuten mit sourcen.
Wie gesagt ich denke man muss das transmission runterziehen und die sourcen dort reinstecken dann sollte es vieleicht gehen.

Danke und Gruß
Kai
»kai-t« hat folgende Datei angehängt:

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

7

05.09.2006, 11:01

also in den src verzeichnis aus deinem Paket gibt es zwar nen Makefile
aber das möchte im darüberliegenden Verzeichnis Makefile.config und Makefile.common haben
beide sind aber in den transmission sourcen nicht enthalten und entstehen auch nicht wenn ich ./configure mache
ka wie ich die erhalte

8

05.09.2006, 11:12

Hmmm, mist genau das problem habe ich auch festgestellt.
Das gibts doch nicht...

P.S.: ich werd mal bei den leuten im Fritzbox Forum nachfragen was da los ist.

P.P.S.: ich wollt das ganze jetzt mal nach ner anderen anleitung kompilieren, er sucht aber einen CC compiler, gibts den für die NSLU2.
Er hat nämlich beide CC und GCC. Ich denke hier liegt dann auch mein prob. Ersetze ich den CC durch den GCC siehts erstmal gut aus, knallt dann aber beim kompilieren...

Gruß
Kai

9

14.09.2006, 10:51

Wers noch nicht mitbekommen hat, ich hab ein enhanced_ctorrent Webinterface gebastelt so ähnlich wie transmission, enhanced_ctorrent scheint mir noch resourcen schonender als transmission zu sein.

Hier gehts zum Webinterface:
http://www.nslu2-info.de/showthread.php?t=4515

Der_Doc

Anfänger

Beiträge: 11

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

10

24.03.2007, 10:35

Hi kai-t
das mit dem Webinterface hört sich gut an. Ich habe vorher auch enhanced-ctorrent benutzt. Leider sich mir da immer die Prozesse gestorben wenn falsche Daten gesendet worden sind.
Wenn der Prozess doch durchlief das das File kaputt und die Arbeit umsonst.

Ich sehe aber das mann das File stoppen kann wie funktioniert denn das? Kann ich Prozesse anhalten und dann einfach da weiterlaufen lassen wo sie aufgehört haben?

MfG
Der_Doc

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

11

28.03.2007, 13:15

für enhanced-ctorrent gibt es ctcs is glaub nurn einfaches perl script
darüber geht sowas wohl auch gezielt datei 2 aus der torrentliste nur laden
bzw da anfangen anhalten habe ich noch nicht ausprobiert

http://www.rahul.net/dholmes/ctorrent/ctcs.html

Social Bookmarks