Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 31. August 2006, 20:08

Probleme mit vsftp, rc.initd, etc...

Hi,

ich hoffe das sich hier jemand erbahmt und mir hilft.
Nach mehreren Tagen testen und probieren gebe ich es auf es aus eigener Kraft zu schaffen. Ich hab nur Probleme nix tut so wies soll :-(

Erst mal mein jetztiges Problem:
Ich habe vsftpd installiert. Es leif alles glatt die vsftpd.conf ist von meiner warte her auch ok. Ich habe in /share/hdd/data/unslung/ in die rc.xinitd die 3 zeilen zum starten eingefügt.
Leider startet bei mir immer noch der bftpd.
In der inetd.config steht auch der drinn und nicht der vsftpd.
Führe ich rc.xinitd von hand auf tauchen alle eingaben in der inetd.config auf. Leider immer noch der bsftpd. Lösche ich dessen zeile gelingt es mir den vsftdp mit /etc/rc.d/rc.xinetd laufen zu lassen. Ich kann mich aber mit keinem meiner User einloggen.
Was ist da alles faul??

Des weiteren habe ich telnet und den swat (samba) in die rc.xinitd eingefügt. Der Swat geht aber der telnet nicht?

Hier mal meine rc.xinitd:
#!/bin/sh
# version script: /unslung/rc.xinetd
# Customize for your own use, do not delete your original content!
#

if ( [ ! -f /etc/inetd.conf ] || !(grep vsftpd /etc/inetd.conf -q) ) then
echo "ftp stream tcp nowait root /opt/sbin/vsftpd /opt/etc/vsftpd.conf" >>/etc/inetd.conf
fi

if ( [ ! -f /etc/inetd.conf ] || !(grep telnetd /etc/inetd.conf -q) ) then
echo "telnet stream tcp nowait root /usr/sbin/telnetd" >>/etc/inetd.conf
fi

if ( [ ! -f /etc/inetd.conf ] || !(grep swat /etc/inetd.conf -q) ) then
echo "swat stream tcp nowait root /opt/sbin/swat swat" >>/etc/inetd.conf
fi

return 1

Hier mal die inetd.conf nach dem start:
swat stream tcp nowait root /opt/sbin/swat swat
ftp stream tcp nowait root /usr/sbin/bftpd
telnet stream tcp nowait root /usr/sbin/telnetd

Ich bin echt am verzweifeln. Zu allem überfluss bekomme ich auch den samba über SWAT nicht so eingestellt wie ich das will ich bekomme kann keine datei in z.B. /opt/sbin anlegen eigentlich kann ich nur dateien direkt ins root schmeißen. Und ich habe keinen zugriff auf das verzeichnis /share/hdd/data.

Ich bin echt am verzwiefeln, hoffe mir kann jemand helfen.

Gruß
Kai

Anzeigen

warti

Forensupporter

Beiträge: 244

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 31. August 2006, 21:48

Hallo,

welche Prozesse laufen denn nach einem Neustart?
#ps

Der inetd oder xinetd ???
Falls inetd - dann ist das wohl der Fehler. Der inetd muss durch den
xinetd ersetzt werden.
Beide zusammen (wie z.B. nach Deinem manuellen Nachstartversuch) funktionieren nicht.

MfG
Werner

Anzeigen

3

Donnerstag, 31. August 2006, 22:37

Hi warti,

danke für die antwort.
Jetzt bin ich etwas verwirrt. Ich dachte der rc.xinitd unter /share/hdd/data/unslug wird beim start ausgeführt, da stehen ja nur echos drinn die dann in inetd.conf landen.
Ich dachte das die inetd.conf dann zuständig ist was läuft. Kannst du mir das erklären?

bei mir laufen folgende dienste:
# ps
PID TTY Uid Size State Command
1 root 1212 S /bin/init
2 root 0 S [keventd]
3 root 0 S [ksoftirqd_CPU0]
4 root 0 S [kswapd]
5 root 0 S [bdflush]
6 root 0 S [kupdated]
7 root 0 S [mtdblockd]
8 root 0 S [khubd]
9 root 0 S [jffs2_gcd_mtd4]
10 root 0 S [usb-storage-0]
11 root 0 S [scsi_eh_0]
24 root 0 S [sd-mc-thread]
27 root 0 S [kjournald]
50 root 0 D [ixp425_csr]
51 root 0 S [ixp425 ixp0]
54 ttyS0 root 1916 S /bin/sh
55 root 1936 S /sbin/syslogd -n
56 root 1924 S /sbin/klogd -n
147 root 0 S [kjournald]
223 root 10908 S upnpd &>/dev/null
231 root 10908 S upnpd &>/dev/null
232 root 10908 S upnpd &>/dev/null
235 root 10908 S upnpd &>/dev/null
236 root 10908 S upnpd &>/dev/null
237 root 10908 S upnpd &>/dev/null
341 root 2144 S /usr/sbin/thttpd -C /etc/thttpd.conf
388 root 1952 S /usr/sbin/QuickSet
394 root 1904 S /usr/sbin/USB_Detect
397 root 1900 S /usr/sbin/USB_Detect
402 root 1884 S /usr/sbin/onetouch_detect
405 root 1884 S /usr/sbin/onetouch_detect
417 root 1296 S /usr/sbin/crond
425 root 1928 S /usr/sbin/CheckResetButton
427 root 1196 S /usr/sbin/CheckPowerButton
429 root 1196 S /usr/sbin/do_umount
472 root 1548 S /opt/sbin/saslauthd -a getpwent -n 1
478 root 8360 S /opt/libexec/slapd
486 root 8360 S /opt/libexec/slapd
487 root 8360 S /opt/libexec/slapd
490 root 7124 S /opt/sbin/smbd -D
493 root 4656 S /opt/sbin/nmbd -D
500 root 7124 S /opt/sbin/smbd -D
520 root 2144 S /usr/sbin/thttpd -C /etc/thttpd.conf
534 root 1276 S /bin/inetd
535 root 1256 R /usr/sbin/telnetd
536 ttyp0 root 1920 S -sh
549 ttyp0 root 1984 R ps

denke das sollte auch ok sein, habe nichts in richtung inetd oder cinitd nachinstalliert.


P.S: Ok war ein tippfehler ich hab stat rc.xinetd rc.xinitd geschrieben. Nun geht es soweit, aber der bsftp wird trotzdem in /etc/inetd.conf geschrieben. Weiß nicht wo der herkommt. Es wird aber der vsftpd benutz, leider kann ich mich mit keinem benutzer aus meiner passwd einloggen. Was ist denn das schon wieder?

P.P.S: Ok hat sich auch erlidigt /bin/sh hat in der Passwd bei meinem user gefehlet. Jetzt geht alles soweit, aber der bsftpd steht immer noch in der inetd.conf, wo kommt der eintrag denn her??

Gruß
Kai

warti

Forensupporter

Beiträge: 244

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

4

Freitag, 1. September 2006, 21:45

Hallo Kai-t,

so jetzt versuche ich mein Halbwissen beizusteuern ;)
Vorab: Ich habe noch 5.5 und nur einen inetd laufen.
(Beides reicht mir ...)

--------------------
Edit: Wobei der Aufsatz der jetzt kommt nur gültig ist falls Du wirklich xinetd benutzen willst !!!
Mit dem einfachen inetd funktionierts natürlich anderst (Linux eben ;-)
--------------------


Zitat


Ich dachte das die inetd.conf dann zuständig ist was läuft. Kannst du mir das erklären?

ja in der inetd.conf steht welche Prozesse vom inetd gestartet werden wenn die entsprechenden Aufgaben anliegen. Bsp: ftp => vsftp ....

Ich hab mir das xinet Paket angeschaut ....
Der Prozessname vom xinetd lautet xinetd. Wenn dieser Prozess gestartet wird sollte der Prozess mit "ps" erscheinen. Also irgendwie:
/opt/sbin/xinetd
Tut er aber nicht. Stattdessen wird inetd geladen.

Ein startscript (S10xinetd) habe ich auch im Paket gefunden:

#!/bin/sh
#
# Startup script for xinetd
#
# Stop myself if running
if [ -n '`pidof xinetd`' ]; then
/bin/killall xinetd 2>/dev/null
fi

# Stop other inetd processes if running
if [ -n '`pidof inetd`' ]; then
/bin/killall inetd 2>/dev/null
fi

/opt/sbin/xinetd

Die Beschreibung in Englisch ist denke ich klar. Wenn dieses Script gestartet wird töte (kill, bzw. killall) alle inetd's die laufen. und starte den
xinetd.

Ich denke dieses Startscript sollte in /opt/etc/inet.d stehen.

Was mir noch aufgefallen ist: Die Konfiguration des xinetd ist deutlich
komplexer als der des inetd. Es besteht aus einer Konfigurationsdatei:
xinetd.conf UND einem Unterverzeichnis in denen sich verschiedene Dateien tummeln!!

Auszug aus der xinetd.conf:
# Copyright 1999-2004 Gentoo Foundation
# Distributed under the terms of the GNU General Public License v2
# Sample configuration file for xinetd

defaults
{
only_from = localhost 192.168.1.0/24
instances = 60
log_type = SYSLOG authpriv info
log_on_success = HOST PID
log_on_failure = HOST
cps = 25 30
}

includedir /opt/etc/xinetd.d

Das Unterverzeichnis in /opt/etc/xinetd.d wird ausgewertet. Im xinetd Paket sind folgende Beispiele in diesem Unterverzeichis drin:
ftp-sensor
telnetd

In diesen Dateien wird beschriben wann welche Prozesse bei welchen Anforderungen gestertet werden sollen: FTP => vsftp

----------

Weiteres Vorgehen:
Hmm (Wichitg: Ich hab nur 5.5 und KEIN xinetd)

1.)
Ich würde erstmal überprüfen ob xinetd installiert ist.
ipkg list_installed | grep xinetd
Gibts ne Ausgabe ist er installiert.

2.)
Dann würde ich mal in /opt/etc/init.d reinschauen:
Steht dort das oben erwähnte Startskript:

ls -al /opt/etc/init.d/
Ausgabe sollte irgendwie sein:
-rwxr-xr-x 1 root root ........ S10xinetd
Wichtig hier: Die Ausführbarkeit und Lesbarkeit der Datei!!
Das bedeutet: -rwxr-xr-x sollte genau so dastehen!!

3.) Sind die Konfigurationsdateien vorhanden?
Also xinetd.conf und das Unterverzeichnis?
..... Und jetzt habe ich keine Ahnung wo die liegen könnten????:confused:

Wahrscheinlich wird die Konfig datei (xinetd.conf) unter /opt/etc oder unter /opt/etc/init.d liegen.

Das Unterverzeichnis sollte dann entsprechend der Konfig-Datei vohanden und gefüllt sein.

4.)
Wie die Datei für den vsftp aussehen soll kann ich die leider nicht sagen - aber durchsuch nochmal die HOWTOs wahrscheinlich gibts auch dort Beispiele ...

Viel Erfolg,
Werner

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

5

Freitag, 1. September 2006, 22:28

N'Abend,

Bei oft behandelten Topics ist es auch nie verkehrt, mal im wiki.nlsu2-info.de nach zu lesen...

Just my 2 cent.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


6

Freitag, 1. September 2006, 23:45

Hi, danke Werner für die ausführliche Anleitung,

ich habs ja mitlerweile hinbekommen. bei mir geht das ganze etwas anders von statten:

Ich benutze inetd. ich habe eine rc.xinetd im verzeichniss unslung die macht mit echs die inetd.config voll. Das ganze klappt nun auch super. Nur schreibt mir irgendwer da noch den bftpd rein. Das verstehe ich noch net ganz.

P.S: Nach dem ich über die weboberfläche den FTP disabled hab geht nun alles 1A Danke!

Trotzdem vielen Dank!

Gruß
Kai

Social Bookmarks