Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

26.08.2006, 08:42

Netzwerkprobleme

Brüder und Schwestern.
Mein PC ist größenmäßig kein Riese (Small Form Faktor - SFF) und ich kann daher auch nicht beliebig viele Erweiterungskarten einstecken.

Ich verwende SuSE 10.1 und greife über die NSLU2 auf meine externen Festplatten zu. Ich habe im Rechner aber nur einen Netzwerkanschluß. Über Switch und Router greife ich also aufs Inet bzw. die NSLU2 zu. Das lokale Netzt erreiche ich somit nur, wenn ich die Firewall ausschalte, ansonsten geht das einfach nicht. Wenn ich das tue, sind meine Festplatten natürlich der ganzen Welt öffentlich zugänglich.
Ich habe wirklich schon gesucht, aber bis jetzt noch nichts gefunden, was mich wirklich weiter gebracht hätte. Wenn jemand Tipps oder Quellen hat, wie man die Firewall konfiguriert, daß man einerseits sicher aufs Inet zugreifen kann andererseits auch bequem auf die NSLU2 ohne die der ganzen Welt zugänglich zu machen.

Mit freundlichen Grüßen
The Glenturret

Anzeigen

2

26.08.2006, 11:43

Ich kann das Problem nicht ganz nachvollziehen. Du brauchst drei Netzwerkkabel: Mit dem ersten verbindest du Router mit Switch, mit dem zweiten deinen Computer mit dem Switch und mit dem dritten die NSLU2 mit dem Switch. Wenn du jetzt mit deinem Computer auf die NSLU2 zugreifen willst gehst du ja praktisch nur über den Switch, hast also ohne weiteres Zugang. Wenn jemand von außen zugreifen will, kommt er ja über den Router und wird deshalb abgeblockt, wenn du den Port nicht im Router explizit freigeschaltet hast. Eine Software-Firewall ist eigentlich nur notwendig, wenn man auch Verbindungen, die von innerhalb des Netzes ausgehen kontrollieren will. Dies ist eigentlich nur zum Schutz vor bereits eingedrungenen Trojanern nötig. Das Problem ist aber bei einer Software-Firewall, dass in der Standard-Konfiguration auch Verbindungen von anderen Rechnern im LAN geblockt werden, was meistens nicht gewünscht ist im privaten Bereich.

Anzeigen

Social Bookmarks