Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

zamunda

Anfänger

  • »zamunda« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Juli 2006, 20:35

Zugriff auf Apache aus dem Internet

Hallo liebe Community,

ich verwende meine NSLU2 mit Firmware Version: V2.3R63-uNSLUng-6.8-beta.
Apache habe ich dort erfolgreich installiert. Eine eigene Testseite im eigenen Verzeichnis /webserver kann ich mittels http://192.168.0.200/ aufrufen (habe also den Port des Apache auf 80 umgebogen.
Gebe ich http://192.168.0.200:8080/ ein, erhalte ich die NSLU2-Admin-Seite.
Weiterhin habe ich den Netgear-Router DG834PNB. Dort kann ich dessen Admin-Seite 192.168.0.1 aufrufen. In den Firewall-Regeln habe ich für "Eingehende Dienste" für Port 80 (also HTTP) die Aktion "Immer erlauben","Aktivieren: Haken", "IP des LAN-Servers: 192.168.0.200", "WAN-Benutzer: Any" und "Protokoll: Always". (Was mich hier wundert: Drunter hab ich den Standardeintrag "Dienstname:Beliebig","Aktivieren:Ja","Aktion:Immer sperren","IP des LAN-Servers:beliebig","WAN-Benutzer:beliebig" und "Protokoll:bei Übereinstimmung". Kann diesen Punkt aber nicht markieren und löschen).
Bei Dynamisches DNS habe ich die entsprechenden Daten von DynDNS.org entsprechend eingetragen und aktiviert. Status dort: "Aktualisierung OK: gut".
Auf DynDNS.org kann ich mich einloggen und sehe dort die gleiche IP wie auch der Router anzeigt. Unter "Last Updated" sehe ich auch seit Tagen, dass der Router dort die Daten entsprechend aktualisiert.
Gebe ich diese IP im Browser ein, erhalte ich die Adminkonsole vom Router.
Soweit scheint also also superperfekt zu sein.
Mein Problem dennoch: Gebe ich diese IP ausserhalb meines Netzes ein, erhalte ich immer einen TimeOut. Egal ob ich :80, :8080 oder auch keinen Port nach der IP eingebe... Hab im Netz schon viel gesurft und viel über Port-Weiterleitung, Apache und DynDNS gelesen, aber ich finde nicht den Knackpunkt, um das Problem zu lösen.

Hat jemand einen Tipp für mich? Ich weiss echt nicht mehr weiter...

Sonnige Grüße,
Andy

Anzeigen

traubi

Anfänger

Beiträge: 21

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

2

Freitag, 7. Juli 2006, 18:46

servus

versuch doch mal am router einen anderen port einzugeben (z.b. 5000) mit der weitleitung auf die NSLU2 ip (bei dir 192.168.0.200).

Auf deine "Slug" läuft ja schon unter Port 80 der Apache der muss nicht nochmal aufgerufen werden.

Dann im Browser eingeben http://dein_dyndns.dyndns.org:5000 und du müsstest die Startseite deines Apache haben

Viel Glück

Gruß

Christian

Anzeigen

Namelie

Anfänger

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. Juli 2006, 19:47

Ich hatte ein ähnliches Problem wie du. Bei mir waren´s die Zugriffsrechte im Verzeichnis in dem meine Web-Seiten abgelegt sind. Du solltest die Dateien möglichst per FTP übertragen.

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. Juli 2006, 11:00

sach dem apache das er nen andern port als 80 nutzen soll
und leite den dann entsprechend im router weiter

man kann nicht 1 Port auf 2 IPs routen
bzw der Router weiß dann nicht wohin damit

netlinker

Anfänger

Beiträge: 18

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 13. Juli 2006, 23:07

Hi Andy,

wenn ich dich richtig verstehe klappt Apache im LAN und du hast die Weiterleitung auf dem Router eingerichtet.

Hast du auf der slug auch eine Default-Route gesetzt?
(Bei der Weirterleitung wird ja nur die Destination des IP Pakets geändert.)

Die Weiterleitung auf Port 80 sollte auch gehen. Zum einen sollte der Router ja so wie so nicht aus dem Inet erreichbar sein. (Sicherheitsrisko)
Zum anderen würden der web-server auf dem Router gar nicht mitbekommen, dass die Pakete auf Port 80 für ihn sind, da diese schon durchs nat-verändert werden und somit nicht nicht mehr für ihm sind.

Gruß Björn

Social Bookmarks