Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

booter

Anfänger

  • »booter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Mai 2006, 17:03

USB Stick vorbereiten Formartieren für Unslung 6.x

Wie bekomme ich den Stick richtig Formatiert und vorbereitet das ich auf dem Stick dann unslingen kann?Es ist ein 512 MB USB Stick und er ist im Moment auf FAT32 Formatiert.Hab auch diesen Link http://www.nslu2-linux.org/wiki/HowTo/Us…tickAsMainDrive dafür schon ein paar mal gelesen nur reichen dafür leider nicht meine Englisch kenntisse aus um dies in die Tat umzusetzen:(.Es wäre echt klasse wenn mir hierbei wer unter die Arme greiffen würde.Ich hab auch Kanotix (debian Linux) auf meinem PC auf die HDD installiert,wie ich da aus dem Wiki rauslesen konnte kann mann damit irgendwie den Stick vorbereiten nur weis ich echt nicht wie.

Mfg booter

Anzeigen

booter

Anfänger

  • »booter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. Mai 2006, 22:04

Hat denn keiner mal ne Antwort für mich?:(

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

3

Freitag, 12. Mai 2006, 22:26

N'Abend,

Ich verstehe das Problem nicht...
Stick an die NSLU, formatieren, unslingen...

Wo liegt das Problem?

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


booter

Anfänger

  • »booter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

4

Samstag, 13. Mai 2006, 07:01

Zitat von »caplink811«

N'Abend,

Ich verstehe das Problem nicht...
Stick an die NSLU, formatieren, unslingen...

Wo liegt das Problem?

bye
JrB


Moin soll ich den Stick über das Webinterface Formatieren,in Ext3 und dann versuchen zu unslingen?

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

5

Samstag, 13. Mai 2006, 10:53

Moin,

Ja, genau so...

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Beiträge: 8

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

6

Freitag, 6. Oktober 2006, 19:32

Wie formatier ich denn USB-Sticks mit der Original Linksys Firmware?

In der Datenträger Übersicht bei Datenträger 2 sehe ich meinen Stick:
"Formatiert (FAT16/32)"

Dann klick ich auf "Medium 2 formatieren". Jetzt kommt eine Frage, ob ich das wirklich will. Die bestätige ich, aber dann kommt:
"Datenträger 2 ist keine Festplatte und kann nicht formatiert werden"

Wie krieg ich das hin?

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 8. Oktober 2006, 10:09

wenn ich mir recht entsinne
wird bei der original firmware erst ab 10gb etwas als festplatte erkannte
bei unslung wurd der wert auf 1gb gesenkt

Beiträge: 8

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 8. Oktober 2006, 13:31

Aber dann kann man doch USB-Sticks nicht vernünftig nutzen oder?

9

Montag, 9. Oktober 2006, 10:12

man muss die händisch partitionieren und formattieren. auf nslu2-linux.org gibts einen wiki artikel dazu.
ist nicht allzu schwer, man braucht aber fdisk dazu und einige andere tools. ein knoppix oder ähnliche linux distros helfen, wenn man kein lauffähiges linux wo hat.
...ich sag's zwar, weiss es aber nicht!

10

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 20:56

USB Stick formatiern

Hi,

ich hatte das gleiche problem :
USB Stick mit 512 MB erkennt die orginal Firmware nicht als platte.

Aber nach dem Update auf Unslung 6 konnte ich den Stick problemfrei formatieren.

Beiträge: 8

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 20:59

So habe ich es dann auch gelöst. Ohne Rücksicht auf Verluste Unslung auf die Kiste bügeln...

Aber selbst der Linksys Support hatte keine Ahnung warum das so ist. Ich hab im Live Chat mehrere Stunden mit verschiedenen Mitarbeitern verbracht. Wir haben mehrere Original Linksys Firmwareversionen durch, den Stick manuell formatiert....

autotyper

Schüler

Beiträge: 65

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

Wohnort: Kleinmachnow

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 23:34

Wenn man noch eine alte Festplatte größer 10 GB hat, kann man die in ein (ggf. preiswertes) USB-Gehäuse einbauen und darauf unslingen. Anschließend kann man den USB-Stick formatieren und mit rsync die Platte komplett auf den USB-Stick kopieren. Natürlich geht auch eine große neue Festplatte in einem teuren Gehäuse ;-)

Andreas

13

Montag, 25. Dezember 2006, 14:16

Wenn ich diesen Abschnitt auf Unslung Firmware richtig verstehe

Zitat

Unslung (6.x) has support for users with a USB flash disk (256MB or larger) for their root filesystem. See Ext3flash for more information. Note: This is only present in versions 2.13 and later.
dann ist das Formatieren von USB-Sticks <1GB aber >=256MB mit Unslung-Versionen grösser als 6 möglich.

Noch was interessantes steht als Hinweis auf der zweiten verlinkten Seite:

Zitat

Note: Unslung 5.5 only supports a flash disk as the root drive on USB Port 1. Unslung 6.x supports the use of a flash disk as the root drive on either USB port, although USB Port 2 is often preferred.
Damit sollte also ein USB-Stick neu an beiden USB-Ports funktionieren, Port 2 sei aber meistens bevorzugt ("warum" hab ich bisher noch nicht rausgefunden).

14

Montag, 25. Dezember 2006, 20:57

Hallo!

zu Deiner Frage:

Zitat


[I]Unslung 6.x supports the use of a flash disk as the root drive on either USB port, although USB Port 2 is often preferred.

Zitat


Damit sollte also ein USB-Stick neu an beiden USB-Ports funktionieren, Port 2 sei aber meistens bevorzugt ("warum" hab ich bisher noch nicht rausgefunden).


Steht unter http://www.nslu2-linux.org/wiki/Unslung/…PortforUnslung6
bzw auch unter
http://www.nslu2-linux.org/wiki/Unslung/R63DiskBehaviour

Kurzfassung:
- Port1 ermöglicht den Einsatz eines Hubs und NTFS/FAT Platten.
- Port2 nicht
- Root-Device (also von dem man bootet) blockiert gesamtes Port

Daher: Wenn Du an Port1 das Root-Device (z.B. USB-Stick) anschliesst, kannst Du dort keinen Hub mehr anschliessen und so keine weiteren (ext3 oder NTFS-) Platten, Drucker, etc.
Dagegen wenn Du es an Port2 anschliesst bleibt dir der "wertvolle" Port1 frei.

Whatever
[/I]

15

Montag, 25. Dezember 2006, 23:37

Danke für Deine Antwort und die Links, whatever.

Nur um ganz sicher zu sein:
Wenn ich einen USB-Stick UND GLEICHZEITIG einen USB-Hub (mit mehreren HDs) benutzen möchte, dann gilt für Unslung 6.x:

USB-Hub -> NSLU2-Port1
USB-Stick -> NSLU2-Port2

Richtig?

16

Dienstag, 26. Dezember 2006, 13:15

yep. Genauso.

17

Dienstag, 26. Dezember 2006, 15:42

Danke für die Bestätigung!

BTW: Ist es Zufall, dass mein neuer NSLU oberhalb des Port2 (näher dem Ethernet-Port) nicht nur ein stilisiertes Harddisk-Zeichen sondern auch einen USB-Stick darstellt?

18

Samstag, 17. Februar 2007, 16:24

Ich hatte ein ähnliches Problem. Ich habe keine Möglichkeit meinen USB-Stick auf EXT3 zu formatieren, da ich keinen Zugang zu Unix oder Linus habe. Die original FW konnte ihn nicht erfolgreich formatieren, da er zu klein war.
Ich habe meine FW auf Unslung 6.8 umgestellt, aber ohne direkt zu unslingen. Dann habe ich erstmal den USB-Stick über das Web-Interface auf EXT3 formatiert und das Unslingen vollendet. Hat prima geklappt.

Was jetzt aber leider nicht mehr geht ist, die Platten über dieses MapDrive -Tool im Arbeitsplatz als Netzwerklaufwerk darzustellen.

Hat da jemand einen Tip?
Router: AVM Fritz!Box WLAN 7050
Firmware Version: V2.3R63-uNSLUng-6.8-beta
uNSLUng status: Unslung to disk2
USB Port 1: 3.5'' HDD, 250 GB (WD Caviar in IceCube Pleiades), NTFS formatiert
USB Port 2: USB-Stick, 8 GB (Transcend JetFlash V10), EXT3 formatiert

Social Bookmarks