Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

01.05.2006, 11:48

NTFS Freigabe unter Samba

Hallo zusammen

nachdem ich jetzt seit 2 Tagen versuche über Samba auf meine NTFS Festplatte vernünftig zu zugreifen, habe ich mich entschlossen jetzt doch mal einen Thread zu öffnen.

Meine Konfig:
- V2.3R63-uNSLUng-6.8-beta frisch drauf
- openssh, mc, ufsd ohne Probleme installiert
- Ein Verzeichnis Namens ntfs unter /share/hdd/data angelegt. Sieht dan so aus: ls -l /share/hdd/data -> drwxrwxr-x 2 admin everyone 4096 May 1 09:44 ntfs
- wenn ich nun mit "mount -t ufsd -o rw,uid=501,gid=501, /dev/sda1 /share/hdd/data/ntfs" die NTFS Partition der HDD mounte, sieht es so aus:
ls -l /share/hdd/data -> drwx------ 7 guest everyone 4096 Jan 1 1970 ntfs

Somit habe ich die Partition gemountet und kann auch mittels MC oder WinSCP mir den Inhalt in /share/hdd/data/ntfs anschauen.

Erste Frage: Das angelegte Verzeichnis sehe ich ja jetzt an mehreren Stellen, z.B: direkt unter root oder /mnt/ntfs dort aber ohne Inhalt. Warum ist das so?

Zweite Frage: Warum ändern sich die Rechte wie oben gezeigt?

Denn jetzt kommt mein Hauptproblem.
Ich habe über das Webinterface einen Share Names ntfs auf /share/hdd/data/ntfs gemacht, mit dem Ergebniss, das ich unter Windows zwar die Freigabe sehen kann, aber ohne weiteren Inhalt. Wenn ich dort dann aber ein Verzeichnis anlege, finde ich das mit WinSCP oder MC nur unter /share/hdd/data/shara/hdd/data/ntfs. Das Problem habe ich selber gefunden :-) den in der /etc/samba/smb.conf steht dann leider /share/hdd/data/shara/hdd/data/ntfs, wenn ich also dann den alten share lösche und einen neuen über das Webinterface anlege und nur /ntfs angebe, erzeugt das System in der smb.conf den richtigen Eintrag /share/hdd/data/ntfs. Wenn ich dann auf die Freigabe zugreifen möchte bekomme ich die Meldung "Zugriff verweigert"

Wer kann mir hier weiterhelfen und die Problematik vielleicht auch erklären???
Die Verzweiflung ist nah...

Gruß
Didi

PS: Ich habe mich an dem HowTo aus der FAQ gehalten http://wiki.nslu2-info.de/pmwiki.php/HowTo/Unslung55AndNTFS

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

01.05.2006, 14:55

Tach,

Aeh, warum die Klimmzüge? 6.8 entspricht Linksys R63 und unterstützt damit NTFS von Hause aus...

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

3

01.05.2006, 16:30

Da ich von Hause aus bastler bin :-)

Zudem möchte ich auch später den streamer/recorder installieren, um von der DBOX zu streamen.

Ich habe es jetzt so weit, das ich auf die Shares zugreifen kann, aber leider nur lesend. Habe da also noch Probleme mit den Rechten. Nur kenne ich mich da leider nicht unter Linux aus. Laut smb.conf sollte ich aber die Rechte haben.

Wie kann ich beim mounten den Besitzer und die Gruppe richtig setzen?? welche uid und gid benötige ich, für den User Admin und die Gruppe Everyone?

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

4

01.05.2006, 16:47

Tach,

cat /etc/group für die GID und cat /etc/passwd für UID (erstes numerisches Feld).

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


5

01.05.2006, 19:37

Ja super, wieder etwas dazu gelernt :-)

wenn ich nun beim mounten die uid für den admin angebe, habe ich auch Schreibrechte über SAMBA. Aber mein DBOX User kann nur lesen. In der smb.conf hat er das Recht.

Haben Filesystem Rechte immer vorrang? Wenn ja, wie kann ich denn beiden Usern (admin und dbox) das Recht geben (zwei uid´s kann ich ja beim mounten nicht angeben) Oder wie müssen die Rechte auf das Verzeichnis in das ich mounte gesetzt sein, das ich die weitere rechtevergabe über Samba machen kann?

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

6

01.05.2006, 20:31

N'Abend,

<Annahme>
Idealerweise 777, den Rest sollte Samba regeln.
</Annahme>

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


7

04.05.2006, 14:06

Entschuldig, das ich mich jetzt erst wieder melde...

Also dem Verzeichnis, in das ich mounte (share/hdd/data/ntfs) habe ich mit chmod 777 /share/hdd/data/ntfs die Rechte gesetzt.

Aber wie muß der korrekte mount Befehl aussehen? uid=? gid=? damit die Rechtevergabe richtig funktioniert.

MfG
Didi

8

13.05.2006, 19:50

hmmm... keiner, der mir da noch weiter helfen kann?

volvog

Anfänger

Beiträge: 16

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

9

29.05.2006, 12:17

Ich habe es mit umask=0000 gelöst.
Wenn ich mich richtig erinnere (bin gerade auf der Arbeit) habe ich beim mounten sonst keine uid und gid eingegeben. Nur das umask...

Viel Erfolg,
Volker

Social Bookmarks