You are not logged in.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Dear visitor, welcome to Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

heisse_fee

Trainee

  • "heisse_fee" started this thread

Posts: 76

wcf.user.option.userOption65: anderes

  • Send private message

1

Sunday, April 23rd 2006, 7:37pm

(gelöst) 2. Festplatte einbinden

Hallo,

ich möchte hier meine Frage im vorherigen Post nochmals etwas genauer Beschreiben.

Also, ich habe mir eine 2. Festplatte zugelegt. Diese ist noch "jungfräulich". Auf dieser Platte würde ich gerne mySQL mit PHP installieren. Wie muss ich nun genau vorgehen?

1. Formatieren über Webinterface vom unslung?
2. was folgt dann? Muss ich noch etwas installieren?
3. oder kann ich die Installation des ipkg Paketes auf der neuen Platte ausführen lassen.

sorry wegen dieser Fragen. Bin halt noch Anfänger. Über Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Posts: 2,200

wcf.user.option.userOption68: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

wcf.user.option.userOption65: anderes

Location: Berlin

Occupation: TK/IT Consulting and Engineering

  • Send private message

2

Sunday, April 23rd 2006, 8:25pm

N'Abend

Grundsätzlich würde ich die Platte nativ, also von der NSLU formatieren lassen.
Wenn Du MySQL verwenden möchtest, sollte Du es latürnich auch installieren.
Die Installation wird immer nach /opt ausgeführt, der Standard-Pfad für die Datenbanken ist /opt/var/lib/mysql, aber ich denke, Du kannst Mysql beim anlegen einer Datenbank auch einen anderen (zur neuen Platte führenden) Pfad angeben.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

3

Monday, April 24th 2006, 10:35am

Hallo Fee,

in der /opt/etc/my.cnf (mysql Konfiguration Datei) findet sich der Parameter
"datadir = ..."

Dieser gibt das Verzeichnis an in dem die Datenbanken abgelegt werden.

Es empfiehlt sich dabei wie folgt vorzugehen:
1) Datenbank runterfahren
2) Inhalt des bisherigen datadir Verzeichnis in das neue (auf der zweiten Platte) zu kopieren -- wichtig: alle Dateien auch die interne mysql Datenbank (Zugriffsrechte etc.)
3) Dann altes Verzeichnis umbenennen (damit kann getestet werden, dass es tatsächlich nicht benutzt wird). Mutige löschen es gleich ganz...
4) mySQL wieder starten und testen. Wenn man z.B. nun eine neue DB anlegt muss eine entsprechende Datei auf dem neuen "datadir" Verzeichnis erscheinen.

Whatever

heisse_fee

Trainee

  • "heisse_fee" started this thread

Posts: 76

wcf.user.option.userOption65: anderes

  • Send private message

4

Wednesday, April 26th 2006, 9:47pm

Hallo,

schon mal besten Dank für die Antworten.

Aber wie muss ich vorgehen, wenn ich bis jetzt noch gar keine DB installiert habe. Ich habe eine nackte Festplatte auf die ich nun das erste mal eine DB installieren will.


Gruß

die Fee

5

Thursday, April 27th 2006, 8:05pm

Kennst Du Dich mit mySQL aus?
Wird sich nicht vermeiden lassen, wenn Du eine Datenbank anlegen willst.

Zunächst mal musst Du mySQL installieren:

ipkg update
ipkg install mysql
ipkg install mysql-php

Damit hast Du mySQL und das PHP Interface installiert.

Die eigentliche Arbeit kommt nun noch: Deine Datenbank anzulegen.
Dazu empfiehlt sich ein eingehendes Studium von
http://dev.mysql.com/doc/refman/4.1/en/
(ab Kapitel 3 Tutorial)

Whatever

heisse_fee

Trainee

  • "heisse_fee" started this thread

Posts: 76

wcf.user.option.userOption65: anderes

  • Send private message

6

Friday, April 28th 2006, 9:02pm

Hi,

aber wie stelle ich es an, dass

ipkg update
ipkg install mysql
ipkg install mysql-php

auf der 2. Platte installiert werden?

Gruß

die Fee

caplink811

Forensupporter

Posts: 2,200

wcf.user.option.userOption68: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

wcf.user.option.userOption65: anderes

Location: Berlin

Occupation: TK/IT Consulting and Engineering

  • Send private message

7

Friday, April 28th 2006, 9:10pm

N'Abend,

gar nicht, der Installationspfad /opt ist hart codiert. Aber warum willst Du das?
Du möchtest doch eigentlich nur die Datenbanken, und nicht den Datenbank Server auf Deiner 2. Festplatte wissen.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


heisse_fee

Trainee

  • "heisse_fee" started this thread

Posts: 76

wcf.user.option.userOption65: anderes

  • Send private message

8

Friday, April 28th 2006, 9:43pm

Hallo caplink811,

ja das stimmt. Eigentlich soll nur die Datenbank auf der 2. Festplatte liegen.
Ich glaube ich bin gerade ein bischen Begriffsstutzig.

Ich kann doch die Datenbank nur durch ein "ipkg install mysql" installieren, oder? O.k. das bedeutet, dass ich dann noch garkeine DB angelegt habe?

Ich wollte den DBDesigner4 benutzen um meine Datenbank anzulegen... ????:confused:

Also, werde ich folgender maßen vorgehen, richtig?

ipkg update
ipkg install mysql
ipkg install mysql-php

:confused::confused::confused:

Hat nicht einer eine einfache Anleitung für mich?

Ist doch nicht so schwierig für Euch Profis.

Also. NSLU2 mit Festplatte vorhanden.
Nun soll auf einer 2. Festplatte eine mySQL Datenbank ausgeführt werden.

Danke und Sorry, dass ich mich so sau blöd anstelle

Gruß

die Fee

caplink811

Forensupporter

Posts: 2,200

wcf.user.option.userOption68: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

wcf.user.option.userOption65: anderes

Location: Berlin

Occupation: TK/IT Consulting and Engineering

  • Send private message

9

Friday, April 28th 2006, 9:55pm

N'Abend,

mit den ipkg install... installierst Du die Vorraussetzungen zum Betrieb eines DB-Servers, oder nenn es Infrastruktur... Einen DB-Server (mysql) und die Möglichkeit mittels php auf diesen zu zugreifen. Nichts weiter...

Was den Betrieb des Servers angeht, muß ich wasauchimmer recht geben, besuche www.mysql.com und informiere Dich dort weiter.

bye
JrB

PS: Wenn alles klappt, schreib doch ein HowTo zu diesem Thema (wiki.nslu2-info.de)
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


heisse_fee

Trainee

  • "heisse_fee" started this thread

Posts: 76

wcf.user.option.userOption65: anderes

  • Send private message

10

Friday, April 28th 2006, 10:03pm

Hi,

ok. das werde ich machen. Das lange Wochenende steht ja vor der Tür. Jetzt habe ich zumindest einen Startpunkt.

Gruß

die Fee

heisse_fee

Trainee

  • "heisse_fee" started this thread

Posts: 76

wcf.user.option.userOption65: anderes

  • Send private message

11

Monday, May 1st 2006, 2:46pm

Hallo,

ich bräuchte nochmal Eure Hilfe.

Also, da ich ja eine 2. neue Festplatte habe, hatte ich mir gedacht, die Daten der 1. Festplatte auf die 2. Fesplatte zu übertragen. Die neue Festplatte wollte ich so formatieren, das sie eine FAT32 Partition hat. Wollte meine mp3 Sammlung nämlich auch gerne an einem Windows PC benutzen. Also, nur die Festplatte an einem WindowsPc anschließen und schon tauchen die Daten auf. Das ist doch der Sinn einer FAT32 Partition, oder?

Nun habe ich gestern den halben Tag damit verbracht irgendwie eine FAT32 Partition anzulegen. Hat auch irgendwann geklappt.
Bin nach folgender Anleitung vorgegangen.http://www.nslu2-linux.org/wiki/HowTo/At…2FormattedDrive
Und da die NSLU2 die Festplatte nicht mehr gefunden hat, habe ich das ausgeführt:

Quoted

Tach,

-ohne HD booten
-einloggen
-HD stecken
-warten bis die HD rw gemountet ist
-rm /.sda1root (ggfs. /.sdb1root)
-NSLU runterfahren
-Platte abziehen
-neustarten
-einloggen
-Platte stecken
-warten bis die Platte rw gemountet ist
-/sbin/unsling disk1 (ggfs. disk2)
-mit Platte rebooten

bitte Bescheid geben, ob es funktioniert.

bye
JrB

PS: according to http://groups.yahoo.com/group/nslu2-linux/message/7489

Jetzt bootet die NSLU2 zwar wieder von der Festplatte, jedoch wird die Platte nun nicht mehr an meinem Windows Pc gefunden. (Wenn ich sie direkt per USB einstöpsele)


# fdisk -l /dev/sda

Disk /dev/sda: 255 heads, 63 sectors, 24321 cy
Units = cylinders of 16065 * 512 bytes

Device Boot Start End Blocks
/dev/sda1 1 412 3309358+
/dev/sda2 24300 24314 120487+
/dev/sda3 24315 24321 56227+
/dev/sda4 413 24299 191872327+
/dev/sda5 413 24299 191872296

Partition table entries are not in disk order

Mmmhhh....

heisse_fee

Trainee

  • "heisse_fee" started this thread

Posts: 76

wcf.user.option.userOption65: anderes

  • Send private message

12

Monday, May 1st 2006, 3:11pm

So, habe über das Webfrontend mal ein Scandisk ausgeführt.

Nun wird die Festplatte auch wieder am PC erkannt.

Nun wolllte ich eigentlich einen festen Mounteintrag in die init.d schreiben. Leider kann ich diese Datei jedoch nicht finden.
Wie stelle ich es denn nun an, dass die FAT32 beim Starten der NSLU gemountet wird?

Hilfe erbeten...

heisse_fee

Trainee

  • "heisse_fee" started this thread

Posts: 76

wcf.user.option.userOption65: anderes

  • Send private message

13

Thursday, May 4th 2006, 9:06pm

So,

nun hat es geklappt. Leider weiß ich nun garnicht mehr, was ich alles genau gemacht habe. Es empfiehlt sich aber, falls es mal probleme geben sollte, immer mal nach der o.g. Anleitung eine externe Festplatte am NSLU anzumelden. Nun sehen wir mal weiter....

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks