Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

21.04.2006, 20:46

(gelöst) Error: /share/hdd/data (disk1, /dev/sdb1) is not a mounted disk

Hallo,

das Unslingen (6.8 Beta) auf einer frisch (via NSLU Web-GUI) formatierten Maxtor OneTouch II (300 GB)

Zitat

Disk 1 Status: Formatted (EXT3)
schlägt fehl:

Zitat

# /sbin/unsling disk1
Checking if able to unsling...

Waiting for /share/hdd/data ...
120
...
Error: /share/hdd/data (disk1, /dev/sdb1) is not a mounted disk
Wie passt denn das zusammen? Woran hängt's?

Danke und schönes Wochenende!
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

21.04.2006, 21:22

N'Abend,

das passt schon, und zwar zusammen...
formatiert mag die Platte ja sein, nur kann sie nicht eingehängt werden.
Die Frage wäre nun, warum...
- was passiert wenn Du versuchst, die Platte manuell zu mounten (mount -t ext3 /dev/sd[a|b]1 /mnt/tmpmnt ) ?
- und wird /dev/sd[a|b]2 gemountet (mount, oder df)?

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

3

21.04.2006, 22:08

Danke für den Tipp!

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
# mount -t ext3 /dev/sd[B][COLOR=Red]a[/COLOR][/B]1 /mnt/tmpmnt
mount: Mounting /dev/sd[COLOR=Red][B]a[/B][/COLOR]1 on /mnt/tmpmnt failed: No such device or address
#
# mount -t ext3 /dev/sd[COLOR=Red][B]b[/B][/COLOR]1 /mnt/tmpmnt
# [B]mount[/B]
/dev/mtdblock4 on / type jffs2 (rw)
/proc on /proc type proc (rw)
usbdevfs on /proc/bus/usb type usbdevfs (rw)
/dev/mtdblock4 on /dev.state type jffs2 (rw)
ramfs on /dev type ramfs (rw)
/dev/mtdblock4 on /var.state type jffs2 (rw)
ramfs on /var type ramfs (rw)
none on /tmp type ramfs (rw)
[B]/dev/sd[COLOR=Red]b[/COLOR]1 on /mnt/tmpmnt type ext3 (rw)[/B]

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
# cd /mnt/tmpmnt
# ls -la
drwxrwxr-x   22 admin    everyone     4096 Apr 21 20:20 .
drwxrwxr-x    1 root     root            0 Jan  1  1970 ..
-rw-r--r--    1 root     root            1 Apr 14 10:46 .sda1root
-rw-rw-r--    1 root     root           25 Jan  1  1970 .unslung
drwxr-xr-x    2 root     root         4096 Apr 20 21:00 EPG
drwxr-xr-x    2 root     root        28672 Apr 20 21:22 Video
drwxrwxr-x    2 root     root         4096 Apr 14 10:45 bin
drwxrwxr-x    3 root     root         4096 Apr 14 10:46 dev
drwxr-xr-x    6 root     root         4096 Apr 14 10:53 etc
drwxrwxr-x    3 root     root         4096 Apr 14 10:45 home
drwxr-xr-x    2 root     root         4096 Jan  1  1970 initrd
drwxrwxr-x    3 root     root         4096 Apr 14 10:45 lib
-rwxr-xr-x    1 root     root         3685 Jan  1  1970 linuxrc
drwxr-xr-x    2 root     root        16384 Jan  1  1970 lost+found
drwxrwxr-x    5 root     root         4096 Apr 14 10:45 mnt
drwxrwxr-x    3 root     root         4096 Apr 14 10:45 opt
dr-xr-xr-x    2 root     root         4096 Jan  1  1970 proc
drwxrwxr-x    2 admin    everyone     4096 Apr 14 10:35 public
-rw-------    1 root     root        64032 Apr 21 20:20 quota.user
-rw-------    1 root     root        64032 Apr 21 20:20 quota.user~
drwxrwxr-x    2 root     root         4096 Apr 14 10:46 sbin
drwxrwxr-x    4 admin    everyone     4096 Apr 14 10:46 share
drwxrwxrwt    2 root     root         4096 Apr 14 10:59 tmp
drwxr-xr-x    2 root     root         4096 Jan  1  1970 unslung
drwxr-xr-x    2 root     root         4096 Jan  1  1970 upload
drwxrwxr-x    8 root     root         4096 Apr 14 10:45 usr
drwxrwxr-x    7 root     root         4096 Apr 14 10:46 var

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
# /sbin/unsling disk1
Checking if able to unsling...

Waiting for /share/hdd/data ...
120
...
[B] Error: /share/hdd/data (disk1, /dev/sd[COLOR=Red]b[/COLOR]1) is not a mounted disk[/B]
Oben zeigt mount, dass /dev/sdb1 da ist, und es lässt sich unter /mnt/tmpmnt auch listen - trotzdem der Error. Das verstehe ich nicht.

Außerdem: Wieso ist es bei mir sdb1, obwohl es an disk1 hängt? Gilt disk1 = sdb1 und disk2 = sda1?
Kann aber ja auch nicht sein, da mount -t ext3 /dev/sda1 /mnt/tmpmnt fehlschlug (s.o.).
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

Spooky

CO-Admin

Beiträge: 355

Firmwareversion / your current Firmware: V2.3R25-uNSLUng-able-4.2-alpha

  • Nachricht senden

4

21.04.2006, 22:43

Zitat


Oben zeigt mount, dass /dev/sdb1 da ist, trotzdem der Error. Das verstehe ich nicht.

Außerdem: Wieso ist es bei mir sdb1, obwohl es an disk1 hängt? Gilt disk1 = sdb1 und disk2 = sda1?
Kann aber ja auch nicht sein, da mount -t ext3 /dev/sda1 /mnt/tmpmnt fehlschlug (s.o.).

a.) Du hast ja nur nach /mnt/tmpmnt gemountet
b.) viel gravierender - anscheinend die uNSLUng-6.8 README nicht gelesen

Spooky
Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger.

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

5

21.04.2006, 22:47

N'Abend,

was die Devices und die Reihenfolge anbetrifft, bin ich bei unslung-6.8, bzw Linksys > R63 eher vorsichtig.

Wie dem auch sei, Du kannst die Partition mounten, wenigstens etwas...
ls -la wäre besser gewesen, hast Du schon mal ein unsling auf diese Partition ausgeführt, es sieht so aus....

Ist die Ausgabe des mount Befehls vollständig ? Ich vermisse dev/sdb2 bzw. /share/hdd/conf... ?

Laufen bei Dir 2 USB_Detect Prozesse (ps -ef) ?

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


6

21.04.2006, 22:48

Zitat von »Spooky«

viel gravierender - anscheinend die uNSLUng-6.8 README nicht gelesen
So pauschale und hier unzutreffende und nicht hilfreiche Anmerkungen sind... nicht hilfreich. :confused:
Ich hatte das Unsling-Skript wie im Readme beschrieben (zzgl. vorherige Schritte) gestartet und gar nicht damit gerechnet, überhaupt manuell mounten zu müssen.
Wieso sollte ich jetzt darüber hinaus noch etwas unternehmen? Ich weiß es einfach nicht und hoffe auf konkrete Hilfe.

Nochmals vielen Dank!
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

7

21.04.2006, 22:49

Mädels, strahlt entspannte Ruhe aus..
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


8

21.04.2006, 22:56

Zitat von »caplink811«

ls -la wäre besser gewesen
Habe ich oben entsprechend editiert - Danke für den Hinweis!

Zitat

hast Du schon mal ein unsling auf diese Partition ausgeführt, es sieht so aus....
Ja, zuvor mal 5.5 Beta, aber danach hatte ich die HDD via Web-GUI der 6.8 Beta formatiert.
Da ist wohl nur die Hauptpartition gesäubert worden und Reste sind stehen geblieben. Meinst Du das? Ist das schlecht? Sollte ich die ganze HDD nochmal formatieren (meinetwegen auch mit Win XP)?
Was mich eben sehr irritiert, ist das Web-GUI und die 3% - die HDD ist "eigentlich" leer:

Quellcode

1
2
3
4
5
[FONT=Courier New]Server        Name: nslu
Version:      V2.3R63-uNSLUng-6.8-beta
IP Address:   192.168.178.3
USB Port 1:   Ready, 6MB (3% Free)
USB Port 2:   Not Installed[/FONT]
Eine komplette Neu-Formatierung der gesamten HDD (alle Partitionen) ist wohl angesagt.

Zitat

Ist die Ausgabe des mount Befehls vollständig ? Ich vermisse dev/sdb2 bzw. /share/hdd/conf... ?
Das ist alles, was mir mount zeigt, ja.

Zitat

Laufen bei Dir 2 USB_Detect Prozesse (ps -ef) ?
Ja:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
# ps -ef
  PID TTY     Uid        Size State Command
    1         root       1212   S   /bin/init
    2         root          0   S   [keventd]
    3         root          0   S   [ksoftirqd_CPU0]
    4         root          0   S   [kswapd]
    5         root          0   S   [bdflush]
    6         root          0   S   [kupdated]
    7         root          0   S   [mtdblockd]
    8         root          0   S   [khubd]
    9         root          0   Z   [jffs2_gcd_mtd4]
  149         root          0   S   [jffs2_gcd_mtd4]
  157         root          0   D   [ixp425_csr]
  158         root          0   S   [ixp425 ixp0]
  161 ttyS0   root       1916   S   /bin/sh
  255         root       1936   S   /sbin/syslogd -n
  256         root       1924   S   /sbin/klogd -n
  307         root      10924   S   upnpd &>/dev/null
  315         root      10924   S   upnpd &>/dev/null
  316         root      10924   S   upnpd &>/dev/null
  320         root      10924   S   upnpd &>/dev/null
  321         root      10924   S   upnpd &>/dev/null
  403         root       2188   S   /usr/sbin/thttpd -C /etc/thttpd.conf
  458         root       1952   S   /usr/sbin/QuickSet
  467         root       1904   S   /usr/sbin/USB_Detect
  470         root       1900   S   /usr/sbin/USB_Detect
  475         root       1884   S   /usr/sbin/onetouch_detect
  478         root       1884   S   /usr/sbin/onetouch_detect
  488         root       1216   S   /usr/sbin/crond
  494         root       1928   S   /usr/sbin/CheckResetButton
  496         root       1196   S   /usr/sbin/CheckPowerButton
  498         root       1196   S   /usr/sbin/do_umount
  558         root       2184   S   /usr/sbin/thttpd -C /etc/thttpd.conf
  572         root       1276   S   /bin/inetd
  577         root       1256   S   /usr/sbin/telnetd
  578 ttyp0   root       1932   S   -sh
  583         root          0   S   [usb-mxo-ot0]
  584         root          0   S   [usb-storage-0]
  585         root          0   S   [scsi_eh_1]
  586         root          0   S   [sd-mc-thread]
 2433         root          0   S   [kjournald]
 3825         root      10924   S   upnpd &>/dev/null
 4134 ttyp0   root       1984   R   ps -ef

Zitat von »caplink811«

Mädels, strahlt entspannte Ruhe aus..
Ich atme gaaaaaanz ruhig. ;)

Herzlichen Dank für Deine Hilfe!
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

Spooky

CO-Admin

Beiträge: 355

Firmwareversion / your current Firmware: V2.3R25-uNSLUng-able-4.2-alpha

  • Nachricht senden

9

21.04.2006, 23:06

@agent-orange

Mir ist noch nicht klar , was es hier zu "meckern" gibt, blos weil hier mal kein ganzer Aufsatz stand, um zwei Dinge zu klären ?:eek:

Meine Antwort bezog sich auf das Zitat.

Dass Du die README nicht richtig gelesen oder eventuell nicht ganz verstanden hast, war nur zu offensichtlich, denn folgendes ist ein Auszug aus besagter README:

Zitat


A few words on selecting which port to use: Completely contrary to previous versions of Unslung, the preferred port for the Unslung external disk as of Unslung 6.x is often port 2. This will free up the far-more-flexible port number 1 for other uses. However, this "feature" (part of the Linksys R63 firmware) may cause some small consternation for users upgrading from earlier versions of Unslung. But in general, swapping the drives between the two ports will likely be the least painful solution. The basic challenge faced by upgraders is that *something* must change: if the drive remains in port 1, then it will remain mounted at "/share/hdd/..." but the drive nomenclature will change from "/dev/sda" to "/dev/sdb". On the other hand, if the drive is moved to port 2, then it will remain "/dev/sda" but it will then be mounted at "/share/flash/...". What difference this might make depends on each individual configuration; check the wiki for possible assistance for your particular configuration.


Spooky
Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger.

10

21.04.2006, 23:15

Danke, Spooky, für Deinen Hinweis, der mir nun wirklich die Augen geöffnet hat. Sorry, falls es bei Dir "meckernd" ankam, es sollte kein persönlicher Vorwurf sein, ok? :)

Ich hab bei der Übersetzung der Readmes von 5.5 und 6.8 ins Deutsche bei der 6.8 den entscheidenden Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen. :o

Momentan mache ich meine HDD nochmal komplett frisch, fange nochmal von vorne an - an disk2 - und dann müsste es ja klappen. Falls nicht, melde ich mich nochmal. ;)

Schönes Wochenende!
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

Spooky

CO-Admin

Beiträge: 355

Firmwareversion / your current Firmware: V2.3R25-uNSLUng-able-4.2-alpha

  • Nachricht senden

11

21.04.2006, 23:20

@agent_orange

Dir auch ein schönes Wochenende und Gute Nacht ! :)

Edit on
Falls Du noch nicht darüber gestolpert bist: Hinweis für Upgrader
Edit off

Spooky

PS: Melde Dich bitte auch, wenn uNSLUng-6.8 bei Dir dann geklappt hat.
Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger.

12

21.04.2006, 23:49

Danke, Spooky, bin jetzt wirklich auch "drübergestolpert", und es ist mir klar. :)
Das Unslingen verlief bisher fehlerfrei:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
nslu login: root
Password:
No directory, logging in with HOME=/

Welcome to Unslung V2.3R63-uNSLUng-6.8-beta

   -------- NOTE: RUNNING FROM INTERNAL FLASH  --------

This system is currently running from the internal flash memory,
it has NOT booted up into "unslung" mode from an external drive.

In this mode, very few services are running, and available disk
space is extremely limited.  This mode is normally only used
for initial installation, and system maintenance and recovery.


BusyBox v0.60.4 (2005.03.22-06:52+0000) Built-in shell (ash)
Enter 'help' for a list of built-in commands.

# /sbin/unsling
Usage: /sbin/unsling [-nopw] disk1|disk2
# /sbin/unsling disk2
Checking if able to unsling...

Waiting for /share/flash/data ...

Target disk is /share/flash/data
Checking that /share/flash/data has been properly formatted...
Checking that /share/flash/data is clean...

Please enter the new root password.  This will be the new root
password used when the NSLU2 boots up with or without disks

Changing password for root
Enter the new password (minimum of 5, maximum of 8 characters)
Please use a combination of upper and lower case letters and numbers.
Enter new password:
Re-enter new password:
Password changed.

Copying the complete rootfs from / to /share/flash/data ...
21026 blocks
Linking /usr/bin/ipkg executable on target disk.
Linking /etc/motd to the unslung motd on target disk.
Updating /home/httpd/html/home.htm with target disk info.
ln: /share/flash/data/share/hdd/conf/group: File exists
ln: /share/flash/data/share/hdd/conf/passwd: File exists
ln: /share/flash/data/share/hdd/conf/smbpasswd: File exists
ln: /share/flash/data/share/hdd/conf/usrgrp.info: File exists
Creating /.sda1root to direct switchbox to boot from /share/flash/data.

Unsling complete.

Leave the device disk2, /dev/sda1 plugged in, and reboot
in order to boot this system up into unslung mode.
#

Und es hat tatsächlich geklappt:

Quellcode

1
uNSLUng status:   Unslung to disk2, /dev/sda1

Nochmals Danke an Euch Beiden von einem Linux-Greenhorn!
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

Social Bookmarks