Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

marlob

Anfänger

  • »marlob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. März 2006, 22:50

Problem mit NFS

Hallo,

ich wollte von meinem Debianrechner per NFS auf den NSLU zugreifen. Dafür habe ich mir folgende /opt/etc/exports erstellt

Quellcode

1
/share/hdd/data/public 192.168.0.0/255.255.0.0(rw,sync,no_root_squash)

und mounte dann mit

Quellcode

1
mount -t nfs 192.168.1.77:/share/hdd/data/public  /home/marlob/public/ 

das mounten funktioniert dann auch, aber leider habe ich im Ordner /home/marlob/public dann keine Berechtigung irgendetwas zu tun :mad:

Weiss da jemand weiter

mfg
marlob

Anzeigen

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. März 2006, 00:16

Bei NFS werden die Benutzer/Gruppen 1:1 umgesetzt, die Benutzer-ID, die auf der NSLU Lese- oder Schreibrechte hat, sollte auf dem Client die gleichen Rechte haben.
Kannst du auf deinem Debian Rechner denn als root in dem Ordner arbeiten?
Gruß,
Flo

Anzeigen

marlob

Anfänger

  • »marlob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. März 2006, 20:58

Danke für den Hinweis, werde ich am Wochenende mal probieren

mfg
marlob

Social Bookmarks