Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

27.11.2005, 16:49

Syslog Frage

Hi,
ich habe unslung V5.5 installiert, twonkyvision and thttpd. Irgendwas ist aber mit meine syslog. Im /var/log/server.log steht fast nichts. Im "messages" ist auch die zeit falsch, obwohl ich einen NTP client immer beim start laufen lasse.
Wie kann ich logging usw. konfigurieren?

BTW Ich habe /var auf ein ramdisk gelegt, aber ich hatte schon vorher die probleme, seitdem hat sich nichts geändert dran.

Wo ich noch dabei bin..... Syslog wird mit "syslogd -m 0 -L" gestartet bei mir, nirgendwo finde ich was der "-L" parm bedeutet!

Ich bin schon etwas weiter.... Wenn ich syslogd stoppe und dann rc.syslogd starte, dann habe ich meldungen im messages. Im moment komme ich aber nicht dahinter wie syslogd gestartet wird auf mein Slug. Ideen?


Cheers Brian

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

27.11.2005, 21:01

N'Abend,

/etc/inittab

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

3

28.11.2005, 12:44

JrB,

OK gefunden, aber /etc/rc.d/rc.syslogd, was ist dann damit?
Wenn ich die syslogs stoppe und dann mit rc.syslogd starte, scheint alles OK zu laufen.

Jetzt zeige ich auch wie wenig ich über Linux weiss, wo geht der output von /bin/echo hin? Sollte es auch im syslog stehen?

Danke

4

28.11.2005, 21:05

Hi,
jetzt habe ich die infos gelesen über wie man ein eigene syslogd laufen lassen kann. Eigene syslogd geholt und installiert, damit geht es schon besser. Mir fehlt jetzt nur der logger, laut busybox infos sollte eine dabei sein. Habe mir ein link namens "logger" erstellt was auf busybox zeigt, aber geht totzdem nicht.

Jetzt ist mir zumindest vieles was im boot sequence abläuft etwas klarer.

kaputt

Anfänger

Beiträge: 29

Firmwareversion / your current Firmware: V2.3R25-uNSLUng-able-4.2-alpha

  • Nachricht senden

5

29.11.2005, 02:03

Hi
den Startup kann Du Dir mit dmesg anschauen.
Mit 'busybox logger Das war ich' kannst Du eine Message an den syslog schicken um zu testen ob der auch funktioniert.
Sieht dann so aus :
<30>Jan 1 12:56:22 dhcpd: DHCPACK on 192.168.99.20 to 00:11:09:67:d1:56 via ixp0
<78>Jan 1 13:01:00 cron[359]: running /usr/sbin/hwclock -s &>/dev/null
<38>Jan 1 13:13:04 sshd[616]: Accepted publickey for root from 192.168.99.20 port 3832 ssh2
<13>Jan 1 13:13:33 root: Das war ich

Gruß Uwe

6

29.11.2005, 22:40

Uwe,
Dmesg kannte ich, und das funktioniert OK. Beim logger:

# ./busybox logger testing
logger: applet not found
# busybox logger testing
logger: applet not found

Geht gar nicht.

BusyBox v0.60.4 (2004.07.01-03:05+0000) Built-in shell (ash)
Enter 'help' for a list of built-in commands.

# ls -l busybox
-rwxr-xr-x 1 root root 198144 Jan 1 1970 busybox

Sonst funktioniert alles.

Cheers Brian

kaputt

Anfänger

Beiträge: 29

Firmwareversion / your current Firmware: V2.3R25-uNSLUng-able-4.2-alpha

  • Nachricht senden

7

30.11.2005, 09:20

Hi,
installier mal busybox v1 mit :
root@nas1>ipkg install busybox

bei mir mit busybox v1.0 geht der logger.

kaputt

8

30.11.2005, 12:21

kaputt,

ja bei mir auch jetzt. Und logger naturlich auch. Danke.

Trotzdem fragen und fragen..........

Bei mir wird im INITTAB der syslogd und klogd gestartet beide mit -n (foreground tasks). Beide zeigen auf busybox. Somit bekomme ich alle kernel boot messages in /var/log/messages. Wenn ich im INITTAB mein /opt/etc/syslogd eintrage (statt busbox syslogd) dann fehlen mir alle kernel messages? Wahrscheinlich ein besonderheit von busybox?

Im rc.syslogd starte ich dann meine /opt/bin/syslogd, vorher versuche ich der busybox syslogd to "killen", er stoppt, aber startet sofort wieder, dann habe ich zwei syslogd daemons am laufen!


55 root SW [ixp425 ixp0]
58 root 644 S /bin/sh
59 root 280 S /opt/sbin/syslogd -n -m 5 -f /opt/etc/syslogd.conf
63 root 508 S /sbin/klogd -n
177 root SW [kjournald]

Ich hoffe das alles etwas "abnormal" läuft weil es busybox ist, hoffentlich! :eek:

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

9

30.11.2005, 15:54

Moin,

Du kannst syslogd killen, bis Du schwarz wirst, er wird über inittab, und damit direkt von init gestartet. Wenn Du einen eigenen Syslogd haben möchtest, kommentiere die entsprechende Zeile in /etc/inittab aus. und starte das System neu.

Die erste Frage könntest Du Dir auch selbst beantworten...
Wenn Du ein Programm benutzen möchtest, welches im Pfad /opt gespeichert ist (ich gehe davon aus, das /opt auf der Platte liegt), dann kann dieses Programm erst genutzt werden, wenn die Platte auch gemountet ist, und das ist lange nach den Kernestartmeldungen.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


10

30.11.2005, 21:32

"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto

JrB, scheinbar nicht nur dein motto, du lebst es auch, danke.

Trotzdem kann das nicht alles sein. Ich schaffe es ohne problem mein syslogd zu starten auch von INITTAB, das sehe ich mit ps. Trotzdem sind alle kernel meldungen weg, um die zu bekommen muss ich trotzdem der syslog funktion von busybox auch starten!

Ein grund warum ich damit spiele ist um alles zu verstehen was da abläuft, vieles verstehe ich jetzt, nur leider nicht alles, wird wahrscheinlich so bleiben.

Cheers Brian

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

11

30.11.2005, 22:14

N'Abend,

Die Kernelmeldungen sollten via klogd geschrieben werden, und zwar nach /var/log/messages.

Kann ich grad nicht nachvollziehen, nimm lieber nen richtigen Syslogd,
ipkg install syslog-ng, und kommentiere beide Zeilen in /etc/inittab aus, dann klappt es auch mit den Bootmeldungen.

bye
JrB

-- famous words
<ByronT> ah, uncharted territory = bleeding edge
<ByronT> (otherwise known as "Have Fun!")
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Social Bookmarks