Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 26. Oktober 2005, 22:48

Elementares Problem

Hi Leute,

ok, ich gebs zu, ich stell mich bisschen blöd an, aber ich hab da net so den raff, also, erstmal danke an caplink der mich auf die richtige Spur gebracht hat, ich hab jetzt die .prifiles, der midnightcommander läuft, ich habe cups installiert, proftp und inetutils, ich hab auch den Ordner inet.d und da die Sxx Dateien reinkopiert, hab die inetd.conf angelegt...aber mit fehlt die entsprechende sxxinetd Datei und ich krieg das nicht gestartet, hab des gemacht wie in den FAQ´s hier, aber was soll ich sagen, das geht net :-( der startet die Dateien im inet.d Verzeichniss nicht...was läuft falsch?

Danke für eure Hilfe...

Anzeigen

2

Mittwoch, 26. Oktober 2005, 23:46

mit chmod 755 schon die Rechte der Sxx-Dateien gesetzt?
Gruß
Jürgen

Anzeigen

3

Sonntag, 30. Oktober 2005, 13:18

hallo,

das Problem ist, ich habe nach der folgenden Beschreibung gearbeitet: http://faq.nslu2-info.de/3_11_de.html und ich habe weder die Datei /opt/etc/init.d/S52inetd noch /opt/libexec/inetd naja, die Date s52inetd befindet sich bei mir garnicht auf dem System, und die inetd an verschiedenen Orten, aber nicht da wo sie laut der Beschreibung sein sollte, desweteren weiß ich nicht welches Startscript gemeint ist, ich hab den Text dann in die.profiles eingetregen, hoffe das stimmt.

Wäöre echt super wenn mir da mal jemand helfen könnte, ich komme sonst einfach nicht weiter. Danke!

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 30. Oktober 2005, 13:44

Tach,

Wenn Du etwas tiefer geblättert hättest, dann hättest Du meinen Kommentar unter der FAQ gesehen...
Tut mir, leid, aber selbige hat sich überlebt, ich muß Sie dringend ändern...

Inetd befindet sich leider nicht mehr in InetUtils-1.4.2-5.ipk, Du kannst aber http://www.jrbnet.de/texte/inetd nach /opt/libexec kopieren.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


5

Montag, 31. Oktober 2005, 20:04

hmm....wie soll ichs sagen, es geht trotzdem nicht...ich fasse mal zusammen:

1. ich habe die .profiles erstellt, direkt im home, habe da meine Befehlszeilen f&#252;r den MC reingeschrieben, dieser geht auch und l&#228;&#223;t sich mit "mc" starten
2. ich habe die inetutils installiert
3. ich habe die "/opt/etc/inetd.conf" erstellt und die Zeile "ftp stream tcp nowait root /opt/sbin/proftpd proftpd --config /opt/etc/proftpd.conf" eingetragen
4. Ich habe in meine .profiles im homeverzeichniss den Text

Quellcode

1
2
3
4
5
6
$ cat S52inetd
#!/bin/sh
# Start INETD
killall inetd
sleep 1
/opt/libexec/inetd /opt/etc/inetd.conf

eingetragen.
5. Ich habe die inetd von der oben angegebenen Quelle nach /opt/libexec kopiert
6. neustart
7. ps -ef|grep inetd eingegeben und als Ergebnis die /bin/inetd bekommen

Was l&#228;uft da jetzt falsch, wieso killt er den inetd bei mir nicht beim hochfahren und startet dann den anderen? Muss ich den Code bei 4. in eine andere Datei in einem anderen Verzeichnis reinschreiben, oder wie?
Und wenn das dann mal wirklich l&#228;uft, startet er dann die Dinge die im /opt/etc/inet.d Verzeichnis liegen automatisch, wie z.B. Cups...?

Vielen Dank f&#252;r weitere Hilfe.

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

6

Montag, 31. Oktober 2005, 20:57

N'Abend,

Dicht dran, kopiere das

#!/bin/sh
# Start INETD
killall inetd
sleep 1
/opt/libexec/inetd /opt/etc/inetd.conf
nicht in .profiles, sondern nach /opt/etc/init.d/S52inetd, und &#228;ndere die Accessrights mit "chmod 755 /opt/etc/init.d/S52inetd", damit die Datei ausf&#252;hrbar wird.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


7

Sonntag, 6. November 2005, 13:38

hi...

bin bisschen am Verzweifeln....also scheinbar hab ich ja alles fasdt richtig gemacht, habe jetzt die &#196;nderung vorgenommen, wie du im letzten Post beschrieben hast, und was ein Wunder, es geht trotzdem nicht :-(
Ich frag mich, wieso auch? Der wei&#223; ja garnicht das er die entsprechende Datei ausf&#252;hren soll, oder wie?
ALso wenn ich das manuell mache, sprich "killall inetd" und dann starte, dann funktioniert das, aber nicht automatisch...wieso blo&#223; nicht? Muss ich nicht noch irgendwo sagen,d as er die Datei beim hochfahren ausf&#252;hren soll?

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 6. November 2005, 16:08

Tach,

die Frage ist, was erwartest Du...

- Alle Dateien in /opt/etc/init.d, die mit Sxxbla beginnen, werden beim Starten der NSLU ausgeführt, und zwar in der Reihenfolge von xx (01-99).

- S52inetd startet den Superdaemon Inetd, welcher stellvertretend für die von Ihm zu startenden Programme auf den entsprechenden Ports auf Verbindungswünsche lauscht.

- Wenn z.B. ein FTP-Client auf Port 21 eine Verbindung wünscht, dann startet Inetd das, in der /opt/etc/inetd.conf eingetragene Porgramm, hier also proftpd.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


9

Sonntag, 6. November 2005, 16:20

ja, aber erstmal muss das ja alaufen, du sagst durch "ps -ef|grep inetd" m&#252;&#223;te die entsprechende ausgabe kommen, das der Client unter diesem Pfad l&#228;uft und nichtmehr der unter /bin/inetd, nun, bei mir l&#228;uft aber nach dem Start immernoch der ganz normale inetd, und das war ja glaube ich nicht der Sinn der Sache...starte ich die s52inetd manuell, dann funzt das, aber ich will ja das die wenn ich die NSLU2 anschmei&#223;e, automatisch ausgef&#252;hrt wird, und dann den ftp startet, deswetieren habe ich noch die s88cups, von der ich auch gerne m&#246;chte das sie automatisch startet, was aber ebenfalls nicht geschieht, auch diese muss ich manuel starten....und das ist so ja nicht gedacht....also, ich hab ja meine NSLU2 auf 266Mhz laufen und ForcePowerOn Supley...ich sitz dann unten und hab ne unktsteckdose oben dran, jetzt schmeiss ich per Funk das NSLU2 an, damit ich damit arbeiten kann, allerdings erwarte ich, das er nach dem hochfahren eben Cups und den FTP Server startet, und das macht er nunmal eben nicht, als Vorraussetzung dachte ich m&#252;sse der inetd laufen, also der s52inetd gestartet werden, aber auch dieser startet nicht automatisch beim Systemstart.....was ich also jetzt erwarte ist:

NSLU2 anschalten, proFTPd geht und Cups geht...das sind die beiden Sachen die ich zus&#228;tzlich am laufen haben m&#246;chte und das krieg ich einfach nicht hin...und ich m&#246;chte nicht immer alles per Telnet von Hand starten m&#252;ssen....ist das denn nun m&#246;glich?

Vieln Dank f&#252;r deine Hilfe.

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 6. November 2005, 18:44

N'Abend,

genau das sollte jetzt schon funktionieren...

kannst Du bitte die Ausgabe von

ls -laR /opt/etc posten, danke

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


11

Sonntag, 6. November 2005, 19:00

Also, die Ausgabve beginnt mit:

/opt/etc:
drw--s--x 5 root root 4096....und geht weiter mit....



Ich hoffe du kannst das Problem finden, denn langsam verzweifel ich, denn alles was ich gerne hätte das es läuft, geht nicht :-( und das ist ganzschön depremierend...naja, ein paar Dinge habe ich hinbekommen...wenn das jetzt mal liefe, und Inetd, Cups und proFTPd automatisch gestartet werden, dann wäre ich echt mal einen großen Schritt weitergekommen...dsoweit nochmal danke.

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 6. November 2005, 20:54

N'Abend,

die Berechtigungen scheinen zu stimmen...
Lieber einmal zuviel als zuwenig gefragt, wenn Du die Sxxbla Scripte ausf&#252;hrst, dann klappt das? Aber beim Starten nicht?

Hast Du was an /bin/sh ge&#228;ndert?
ls -la /bin/sh w&#228;re interessant.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


13

Sonntag, 6. November 2005, 21:50

nicht das ich w&#252;&#223;te, aber hier die entsprechende Ausgabe:

lrwxrwxrwx 1 root root 7 Sep 16 20:07 /bin/sh -> busybox

Wie ist denn die Startreihenfolge, das System muss ja wissen das es die Dateien im inetd Verzeichnis starten muss...vieleicht hab ich ja schon irgendwo ganz am Anfang einen Fehler gemacht...muss ich irgendetwas machen bevor die eigentlich Beschreibung losgeht...???

14

Mittwoch, 21. Dezember 2005, 21:51

Hi,

leider habe ich immer noch keien Lösung für meine Problem, ich habe jetzt endlich einen neuen Drucker, einen Kyocera 1020D, angeschlossen, die s88cups manuell gestartet und er druckt sofort los....einfach nur geil....Linux Druckertreiber gäbe es auch, um sie sogar einzubinden wenn ich mal Bock habe, aber viel wichtiger wäre es mir einfach mal, das der init.d Client startet und mit ihm mein cups und der ftp Server, das waren eigentlich meine wichtigsten Sachen, und es ist einfach nicht hinzukriegen :-(

Social Bookmarks