Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 21. Oktober 2005, 18:11

Programm autostart

Hallo,

ist wahrscheinlich für die meisten hier keine super Quizfrage und recht einfach...

Wie lasse ich Programme automatisch starten, ich habe einmal Cups installiert, und muss es immer manuel starten, dann habe ich den MC installiert, da möchte ich das er das Alias mc beibehält, aber das verliert er jedesmal, so wie die Einstellungen:

root@NSLU2:/etc > export TERMINFO=/opt/lib/terminfo
root@NSLU2:/etc > export TERM=xterm-pcolor


die zum Start des MC nötig sind...als nächstes möchte ich ProFTP installieren und dort auch einen autostart....wo muss ich das eintragen und wie, damit Programme automatisch mit der NSLU2 ausgeführt werden, aliase gesetzt werden und Befehle wie die exports ausgeführt werden....????

Danke für die Antworten.

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. Oktober 2005, 18:53

N'Abend,

Du möchtest 2 unterschiedliche Dinge...

a. normalerweise legen ipkg's die als Daemon (DIenst) gestartet werden Ihre Startscript in /opt/etc/init.d ab, namentlich müssen Sie Sxxname benamt sein, S=Start, xx=zweistellige Zahl, Scripte werden aufsteigend ausgeführt, name=beliebig. Ggfs. hat Dir der Postinstaller noch mitgeteilt, das Du erst eine Konfiguration bearbeiten möchtest, und dann das Startscript aus /opt/doc/packetname nach /opt/etc/init.d kopieren möchtest. (Cups macht das so).

b. Du möchtest Deine Profile Datei anpassen, die systemweit gültige ist /etc/profile, in diese kannst Du Deine beiden export Zeilen einfügen.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

3

Sonntag, 23. Oktober 2005, 16:01

vielen Dank, dann werd ich da mal rumprobieren....ds mit Cups nach init.d zu kopieren hatte ich allerdings schon gemacht, funktioniert aber leider nicht, ich muss dann die init.d immernoch manuell starten....

4

Sonntag, 23. Oktober 2005, 16:12

Zugriffsrechte auf die entsprechende Startdatei in init.d schon ge&#228;ndert?
[FONT=&quot]chmod[/FONT] 755 [FONT=&quot]/opt/etc/init.d/[/FONT]Sxx-wie-auch-immer-Startdatei
Gru&#223;
J&#252;rgen

5

Mittwoch, 26. Oktober 2005, 21:52

hmm, wo kommt eigentlich die Datei s52inetd her? Ich hab alles gemacht wie in der Beschreibung: http://faq.nslu2-info.de/3_11_de.html aber diese Datei kann ich niergends finden :-(

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 26. Oktober 2005, 23:25

N'Abend,

diese FAQ ist outdated, ich muß sie dringlichst überholen...

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Social Bookmarks