Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

f2004

Anfänger

  • »f2004« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Firmwareversion / your current Firmware: V2.3R25-uNSLUng-able-4.2-alpha

  • Nachricht senden

1

02.04.2005, 12:44

Bootvorgang der NSLU

Hallo an alle,

ich nutze meine NSLU mit zwei Platten zum Streamen von meiner dBox2.
Was mir aber immer noch nicht ganz klar ist:
Von wo bootet eigentlich die NSLU? Anscheinend ja immer von Disk1. Ich möchte aber gerne, dass sie aus dem internen Flash-Speicher bootet, damit ich die beiden Festplatten beliebig austauschen kann. Somit müssten aber auch die exports und passwd ausschliesslich im internen Flash liegen.
Ist das irgendwie machbar?

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

03.04.2005, 20:41

N'Abend,

die Frage lautet nicht, von wo bootet die Slug, sondern wo sucht sie ihre Konfiguration...

Wenn keine Platten (im Sinne der Slug) angeschlossen sind, werden die Konfigurationdateien aus /etc verwendet, wenn eine "korrekte" Platte online ist, dann die Files aus /share/hdd/conf, oder ggfs. auch aus /share/flash/conf.

Wenn Du Langeweile, und eine Datensicherung hast, könntest Du versuchen, die Datei .dongle aus /share/hdd/conf zu löschen, die Slug neu zu booten, und dann zu schaun, ob /dev/sda2 gemountet wurde, wenn nicht, gut, denn dann sollten die Konfigurationsfiles aus /etc verwendet worden sein...

Alles nur aus dem Bauch raus, nicht selbst versucht, und natürlich ohne Gewähr.

bye
JrB

Anzeigen

Social Bookmarks