Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

areuter

Anfänger

  • »areuter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

1

Montag, 18. Juli 2005, 02:01

Samba und symbolische Links

Hi Leute,

ich benutzedas NSLU2 mit der gepatchten Firmware V2.3R25-uNSLUng-standard-3.18-beta.

Leider stellt der Samba Server die symbolische Links der Linux Platte nicht dar. Benutze ich NFS unter Linux geht es, Samba unter Windows geht es leider nicht.
Weiterhin erscheinen die Umlaute nicht korrekt unter Samba bei Windows Systemen. Unter Linux schon. Benutze ich unter Windows FireFox mit ISO-8859-1 (Westlich), dann erkennt die Windowsmaschine zumindest die Umlaute, aber weiterhin keine symbolischen Links.

Wo liegt mein Fehler in der Konfiguration???

Grüße areuter

Anbei einen Teil meiner smb.conf:
[global]
config file=/etc/samba/smb.conf
coding system =
client code page = 850
os level = 8
workgroup = Arbeitsgruppe
server string = NSLU2 im Netz
printcap name = /etc/cups/printcap
load printers = yes
max log size = 10
security = user
encrypt passwords = yes
smb passwd file = /etc/samba/smbpasswd
socket options = TCP_NODELAY SO_KEEPALIVE SO_SNDBUF=16384 SO_RCVBUF=16384
preferred master = yes
dns proxy = no
preserve case = yes
short preserve case = yes
default case = upper
case sensitive = no
mangled names = yes
null passwords = yes
username map = no
mangle case = yes
dos filetimes = yes
veto files = /.ShareConfFile/quota.user/quota.user~/lost+found/
delete veto files = False
force directory mode=771
force create mode=660
create mask=771
map system=yes
map to guest=Bad User
guest account=guest
name resolve order = wins bcast
[ADMIN 1]
--- deleted ---

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. Juli 2005, 20:44

N'Abend,

Das Problem kann ich so nicht nachvollziehen...
Bleibt der Link innerhalb eines Shares (ln-s ./bla.xxx ./blub.xxx) werden beide als Dateien angezeigt, und der Zugriff ist möglich. Das funktioniert aber nicht (m.E. völlig korrekt) wenn sich Ziel oder Quelle außerhalb des Shares befinden.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

Social Bookmarks