Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dr.lector

Anfänger

  • »dr.lector« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

1

02.05.2005, 16:35

Kein FTP Zugang - Verbindung bricht ab

Hallo!
hab seit heute den NSLU2 mit erfolgreich installierter unslung 3.18 beta.
inetutils und zlib ist auch auf der festplatte installiert. Telnet dauerhaft eingerichtet (also unter share/hdd/conf/unslung/rc.xinetd eingtragen), funktioniert auch alles ausgezeichnet.
ftp ist ja dank inetutils auch bereits installiert, habe alles wie in den anleitungen beschrieben befolgt.
nach dem starten des ftpservers mittels ftp -D, kann ich nicht connecten, habe es mit allen möglichen ftp prgrammen (smartftp, cuteftp und windows kommandzeile) ausprobiert.
Entweder ich bekommen die meldung: verbindung wurde softwaregesteuert abgeborchen (smartftp), oder einfach "Verbindung mit 192.168.1.77 wurde hergestellt", danach gleich " Verbindung beendet durch Remotehost"
Ich hab jetzt wirklich alles, was ich herausgefunden habe ausprobiert und komme zu keinem vernünftigen ergebniss. Ich hoffe jemand von euch kann mir weiterhelfen, denn ich stehe an.
Danke im voraus

lg

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

02.05.2005, 19:41

Hallo Doctor,

Starte den ftpd mal nicht mit dem Parameter -D, sondern mit -d, dann bleibt er im Vordergrund, und dann poste bitte das Logfile eines erfolglosen Verbindungsversuches.

bye
JrB

Anzeigen

dr.lector

Anfänger

  • »dr.lector« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

3

02.05.2005, 20:36

Hallo!
vielen dank erstmal für deine antwort. Ich wollte soeben ftpd -d starten, so wie du es empfohlen hast, dabei ist folgendes aufgetreten:
ftpd wurde garnichtmehr gefunden, worauf ich stutzig wurde und nachgesehen hab ob denn die inetutils noch drauf sind - fehalanzeige. gut, hab ich mir gedacht, installier ich es eben nochmal neu, worauf der fehler kam das nciht mehr genug platz am gerät wäre ??? Daraufhin hab ich noch einmal unsling durchgeführt, was scheinbar auch funtkioniert hat (hat links gesetzt) , doch installation von inetutils geht trotzdem nicht. Ich stehe also wieder ganz am ANFANG!??!!!? wtf wie kann sowas passieren, ich verzweifle langsam!! hab das ding nur ein paar stunden nicht angesehen und schon geht garnix mehr!!
reboot hat auch nichts geholfen. komisch nur das telnet noch funktioniert,und ich auch noch auf alle partitionen zugreifen kann.
Was hab ich nur falsch gemacht, dass da nichts mehr rennt?

lg

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

4

02.05.2005, 20:57

N'Abend Herr Doctor,

Hm, "nachdem ich nocheinmal unsling ausgeführt habe"... impliziert, das Du es gleich nachdem Update, mit angeschlossener HD schonmal durchgeführt hast?

Kannst ja erstmal schauen, ob jenes http://www.nslu2-info.de/showthread.php?t=2875 (meine Antwort)
zutrifft, und wie die Freiräume auf Deinen Platten sind (df)...

bye
JrB

dr.lector

Anfänger

  • »dr.lector« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

5

02.05.2005, 21:07

okay, also ich hab gerade von vorne begonnen :), also firmwareupdate gemacht und jetzt formatiere ich die usb hdd nochmal mit fat danach mit dem nslu2. dann versuch ichs nochmal.
und großes lob an das forum, und vielen dank für deine schnellen antworten. vielleicht bekomm ihcs ja auch noch gebacken :)

lg

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

6

02.05.2005, 21:11

N'Abend,

stelle sicher, das Du /sbin/unsling ausführst, mit gesteckter Festplatte, und kontrolliere im Anschluß, bevor Du etwas installierst, ob die Links nach /share/hdd/conf/usr/lib/ipkg gesetzt sind, sonst schreibst Du Dir den Flash voll, und da ist nicht viel Platz...

bye
JrB

dr.lector

Anfänger

  • »dr.lector« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

7

02.05.2005, 21:16

okay mach ich nur ... :) wenn ich fragen darf, wie kontrollier ich die links, oder wie meinst du das?

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

8

02.05.2005, 21:25

N'Abend,

[root@linus tcl]$ ls -la /usr/lib
total 1
drwxr-xr-x 1 root root 0 Apr 23 10:50 .
drwxr-xr-x 1 root root 0 Jan 1 1970 ..
lrwxrwxrwx 1 root root 28 Apr 23 10:50 ipkg -> /share/hdd/conf/usr/lib/ipkg
drwxr-xr-x 1 root root 0 Jan 1 1970 ipkg.old

so sollte es nach einem erfoglreichen /sbin/unsling aussehen...

bye
JrB

dr.lector

Anfänger

  • »dr.lector« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

9

02.05.2005, 21:38

okay, also ja es sieht alles so aus wie du es beschrieben hast, habe jetzt zlib und inetutils installiert, habe ftpd -d gestartet (wobei da auch nichts "geschieht" geht zurück zur bash) wollte zum ftp connecten - fehlanzeige

dr.lector

Anfänger

  • »dr.lector« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

10

03.05.2005, 13:04

so neuster stand, habe den ftp zum laufen gebracht. und zwar bin ich draufgekommen das die inetd nicht automaitsch startet, und wenn die net rennt geht auch kein ftp. nachdem ich die datei S52... gestartet hab und danach ftpd -D, konnte ich mit root / uNSLUng auf dem FTP einloggen.
Jetzt meine Frage(n):

wie sag ich dem nslu das er sowohl inetd alsoauch ftp autostarten soll (rc.xinetd???) und

zweitens, wie bring ich dem FTP bei, die im WEbinterface angelegten user auch zuzulassen (etc/passwd??)

ich weiss es leider nciht genau, hoffe jemand kann mir helfen

lg

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

11

03.05.2005, 15:44

Tach,

Wenn Du den FTPD mit -D (Daemon) startest, brauchst Du kein Inetd, denn der FTPD läuft ja schon...

Wenn Du FTP automatisch starten möchtest, und Inetutils installiert hast, dann reicht es, wenn Du /opt/etc/inetd.conf befüllst:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
[root@linus root]$ cat /opt/etc/inetd.conf
telnet stream tcp nowait root /usr/sbin/telnetd
#ftp stream tcp nowait root /opt/sbin/proftpd proftpd --config /opt/etc/proftpd.conf
#ftp stream tcp nowait root /opt/sbin/vsftpd vsftpd /opt/etc/vsftpd.conf
ftp stream tcp nowait root /opt/libexec/ftpd ftpd
#smtp stream tcp nowait qmaild /opt/var/qmail/bin/tcp-env tcp-env /opt/var/qmail/bin/qmail-smtpd
[root@linus root]$


Je nach dem, welchen FTPD Geschmack Du hast, kommentiere die nicht benötigten Zeilen aus, oder lass Sie weg...

bye
JrB

dr.lector

Anfänger

  • »dr.lector« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

12

03.05.2005, 16:48

hm, komisch, also ich kann nur sagen wenn ich nicht, wie oben von mir beschrieben, diese S52... datei ausführe kann ich soviel ftpd -D ausführen wie ich will. Mit dem Befehl ps -ef kann man ja alle laufenden prozesse aufrufen, und ohne ausgeführter S52 erscheint kein FTPD -D.
Ich hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt Caplink.
vielen dank für deine hilfe

edit: grundsätzlich ist mir klar was die inetd macht aber in diesem Fall ... ich weiss nur was ich gesehen /probiert habe

edit 2: jetz bin ich zuhause und kann genau sagen was ich ausführen muss, und zwar: /opt/etc/init.d/S52inetd danach ftp -D - dann kann ich einsteigen. Was nach dem benutzen von ftp nicht mehr geht ist komischerweise Telnet?

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

13

03.05.2005, 20:31

N'Abend,

Wenn Du die /opt/etc/inetd.conf, wie oben beschrieben, befüllst, und ftpd auch im richtigen Verzeichnis liegt, dann brauchst Du ftpd -D nicht ausführen, da er ja bei Bedarf via Inetd gestartet wird. Und, Du mußt die Telnet Zeile mit in die Inetd.conf schreiben, da beim ausführen von S52inetd der laufende Linksys Inetd abgeschossen, und der "inetutils" Inetd gestartet wird.

bye
JrB

dr.lector

Anfänger

  • »dr.lector« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

14

03.05.2005, 21:22

caplink du bist ein genius!!! ich dank dir vielvielvielmals! es rennt letztendlich alles!
nur eines noch : wie kann ich mit ftpd accounts anlegen?

lg

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

15

03.05.2005, 21:42

N'Abend,

Wenn ich Dein Posting richtig interpretiere, unabhängig von den eingerichteten Usern in /etc/passwd, gar nicht, will sagen, wer den FtpD nutzen möchte, muß als User auf dem System existieren, und eine Login Shell haben.
Wenn Du eine, von der /etc/passwd, unabhägige Userliste führen möchtest, solltest Du VSFtpD oder ProFTPD ins Auge fassen. sind beide als IPK verfügbar (vgl. http://vsftpd.beasts.org/ und http://www.proftpd.org/ )

bye
JrB

dr.lector

Anfänger

  • »dr.lector« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

16

03.05.2005, 21:49

naja, nein mir würden die user in etc/passwd eh reichen NUR wenn ich mich mit einem solchen user anmelden will, kommt jedesmal "user access denied" obwohl ich in etc/passwd eine pfad /share/hdd/data/public eingegeben habe ...
das ist mein problem, muss ich noch etwas andres tun?

lg

Social Bookmarks