Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

maxmoon

Anfänger

  • »maxmoon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Juni 2009, 00:00

Brauche Heimserver, doch ist NSLU2 das richtige dafür?

Erstmal hallo NSLU2-Community,

finde ich echt super, dass es für solch ein kleines Gerät ein seperates Forum gibt. Ich selbst war auf der Suche nach einen kleinen Heimserver mit Passivkühlung (also geräuschlos), worauf ich in eurem Forum gelandet bin.

Ich selbst bin total erstaunt was alles solch eine kleine Kiste wie NSLU2 drauf haben kann, wenn man diese dementsprechend modifiziert, doch reicht es auch für meine Bedürfnisse?

Folgendes soll gut/schnell/ohne Probleme auf dem Server laufen:

-Webseiten:
HTML, PHP, MySQL und eigene Flashspiele oder ganze Flashseiten

-IRC Server & Bot:
Chaträume für mehrere Leute (bis zu 30 Leute/Raum).
Bouncer und Chatbot (welcher z.B. Leute kickt, wenn diese Regeln missachten)

-Teamspeak:
...

Es ist evtl. nicht nötig, doch würde mich es trotzdem interessieren ob auf der Schnecke ein Teamspeakserver laufen kann?

Sicher hätte ich noch gerne einen Gameserver für das Autorennspiel "Trackmania", doch das wird langsam schon utopisch, wenn ich das noch haben will.
Mich würde es natürlich freuen, wenn mir jemand Alternativen nennen könnte, bei denen alles genannte (auch Gameserver) wunderbar läuft. Bei mir kommt eigentlich nur ein geräuschloses Gerät in Frage und ich selbst wollte mir schon mini-ITX und ähnliches mit Passivkühlung zulegen, doch sind die für solche Heimserver überhaupt ausreichend?

Entschuldigt, dass ich so viel texte... hier nochmal alles in kurz:
Kann auf einem NSLU2 gleichzeitig Webserver, IRC-Server, TS-Server (evtl. Gameserver) laufen?
Welche geräuschlosen Alternativen für Heimserver gibt es, welche alle Anforderungen erfüllen?

Anzeigen

2

Freitag, 19. Juni 2009, 20:32

AW: Brauche Heimserver, doch ist NSLU2 das richtige dafür?

Bin vielleicht nicht der Richtige, um deine Anforderungen aus eigener Erfahrung zuordnen zu können, aber mein Bauchgefühl sagt mir, das du mit deinen Anforderungen die Slug sehr wahrscheinlich überfordern würdest.

Als Alternative im angrenzenden Preisbereich wäre vielleicht die brandneue SheevaPlug geeignet (schaue mal ins gleichnamige Unterforum hier).

CPU 4.5mal so schnell wie die Slug, 16mal soviel RAM, LAN-Anschluss 10mal so schnell, serielle Konsole dabei, hat 512MB Flash-Speicher und einen Slot für eine SD-Karte. Aber auch nur einen USB-Anschluss. Meine SheevaPlug ist bestellt, aber noch nicht geliefert, kann dir also noch keine eigenen Erfahrungen schildern, aber ich bin zuversichtlich, das das Teil alles kann, was meine Slug kann und sicher noch viel mehr.

Die Plug ist zur Zeit nur aus USA zu beziehen und kostet inkl. Porto/Zoll so etwa 120 EUR (Slug ca. 80 EUR).

Anzeigen

maxmoon

Anfänger

  • »maxmoon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

3

Samstag, 20. Juni 2009, 18:42

AW: Brauche Heimserver, doch ist NSLU2 das richtige dafür?

Danke für die Antwort. Hab mir den Plug angeguckt und eigentlich ein tolles Teil, doch wenn man es aus Amerika bestellt, braucht man doch bestimmt noch ein Netzteil, welches die Spannung regelt oder irre ich mich da?

Steht denn schon fest, wann es in Deutschland auf den Markt kommt?

4

Samstag, 20. Juni 2009, 21:20

AW: Brauche Heimserver, doch ist NSLU2 das richtige dafür?

Nein, das interne Netzteil verträgt 100-240VAC/50-60Hz. Der Stecker passt natürlich nicht, kann aber durch eine Netzzuleitung mit Eurostecker und Stecker für Netzkabelbuchse in europäischer Ausführung ersetzt werden. Schaue einfach Martin Milchmayrs Fotos durch, dann weisst du, welche Netzkabelbuchse gemeint ist:
http://www.cyrius.com/debian/kirkwood/sh…ug/gallery.html

5

Samstag, 20. Juni 2009, 21:25

AW: Brauche Heimserver, doch ist NSLU2 das richtige dafür?

In irgendeinem Forum las ich, dass es einen deutschen Distributor für die SheevaPlug geben soll, der aber auf Anfragen nicht reagiert. Vermutlich weil er noch keine Geräte hat. Selbst in den USA ist eine Lieferzeit von 4 Wochen angegeben, d.h. die verkaufen zur Zeit schneller als sie produzieren können (oder müssen erst noch andere beliefern, z.B. PogoPlug).

maxmoon

Anfänger

  • »maxmoon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 23. Juni 2009, 21:12

AW: Brauche Heimserver, doch ist NSLU2 das richtige dafür?

Ist das eigentlich mit Laptops aus Amerika auch so, dass man einfach nur einen anderen Stecker braucht aber die Stromstärke gleich ist?
Denn ich würd mir glaub sofort dazu einen Lappy kaufen, wenn ich in Amerika schon einkaufen gehe.

7

Donnerstag, 25. Juni 2009, 08:16

AW: Brauche Heimserver, doch ist NSLU2 das richtige dafür?

Hängt sicherlich vom jeweiligen Netzteil ab, bei den meisten Laptops wird wahrscheinlich ein Schaltnetzteil mit 100-240V mitgeliefert werden. Verlassen würde ich mich darauf aber nicht. Ausserdem steigen Portokosten und Zollgebühren bei größeren/teureren Geräten an. Ob es sich mit diesen Zusatzkosten immer noch lohnt auf eine 2 bis 3jährige Garantie eines hierzulande gekauften Laptops zu verzichten ?

Die Plug ist klein und das Porto vergleichsweise niedrig (vor allem wenn man zwei Stück bestellt). Die Zollgebühren (ca. 20% auf Kaufpreis + Porto) lassen sich da auch noch verschmerzen. Statt ca. 80EUR ($99) kostet die Plug inkl. Porto und Zoll aber auch schon ca. 120EUR. Wäre schon billiger, wenn man die Plug hierzulande kaufen könnte. Aber da das zur Zeit noch nicht möglich ist, bleibt nur der Kauf in USA. Bei Laptops sieht das natürlich ganz anders aus.

Social Bookmarks