Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

13.09.2008, 13:36

ist statt linux DOS möglich?

hallo leute,

ich überlege schon seit wochen, ob es nicht möglich wäre, eine DOS version auf der nslu2 lauffähig zu kriegen...

ich möchte die nslu2 nicht als server verwenden, das heisst, bereitstellen von speicherplatz usw. ist nicht erforderlich...

hat irgendwer eine idee?

*nice.greez*

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

13.09.2008, 22:07

AW: ist statt linux DOS möglich?

N'Abend,

DOS == Disk Operating System, hm, per Se ist also Linux ebenfalls ein DOS.
Oder suchst Du einen Weg, um die doch leistungsfähigen Unix Shells auf Command.Com Niveau runter zu ziehen?

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

3

14.09.2008, 00:34

AW: ist statt linux DOS möglich?

Zitat

Oder suchst Du einen Weg, um die doch leistungsfähigen Unix Shells auf Command.Com Niveau runter zu ziehen?


ja!

hab noch meiner programmierkinderschule einige programme, die ich bis heute einsetze. hab bereits emulatoren versucht, aber die programme laufen entweder gar nicht, falsch oder zu langsam... auf einem 486er laufen die programme schneller als auf dieser 266er ARM...

da weder lust noch willen hab, die alten programme neu zu schreiben, die frage, ob es nicht doch ein DOS für die nslu2 gibt (wie ms-dos, nur eben ein abklatsch davon wie dr.dos, opendos...)

*nice.greez*

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

4

14.09.2008, 11:21

AW: ist statt linux DOS möglich?

Moin,

Wenn Deine Programme in einem halbwegs portablen Code gehalten sind, und nicht in VB geschrieben, übersetze Sie für ARM9 und alles ist gut, ansonsten könntest Du ein quelloffenes DOS suchen und für ARM9 übersetzen, oder Du lebst mit Qemu...

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


5

25.09.2008, 00:29

AW: ist statt linux DOS möglich?

ich hab grade gesehen, dass es verschiedene embedded industrie pcs gibt, die mit "FreeDOS" arbeiten.

Freedos hab ich gefunden. ist eine iso, also ein cd-image. lt. herstellerangabe auf einem ARM lauffähig.

kann mir nun jemand sagen, wie ich mir nun eine firmware zusammenbasteln kann?! (also systemdateien startfähig auf der nslu2, autoexec.bat so modifizieren, dass telnet / ssh / whatever läuffähig wird, reboot und poweroff als dos-befehle integrieren, speicherplatz auf dem usb.stick freigeben und und und...)

*nice.greez.alphafish*

chriwi

Schüler

Beiträge: 127

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

Wohnort: Stuttgart Deutschland

Beruf: IT-Ingenieur

  • Nachricht senden

6

25.09.2008, 11:18

AW: ist statt linux DOS möglich?

Das Problem ist doch das sowohl Free-DOS als auch deine Programme vermutlich als x86 Maschienencode vorliegen und somit schwerlich auf einem XSCALE-Prozessor mit ARM-Architektur wie ihn der NSLU2 hat laufen.
tschüs

chriwi

NSLU2 unslung5.x
running NFS, xmail, mysql, mc, apache, popper (webmailer), PHPmyadmin, brim, Kplaylist, PunBB, WBBlite, Ajaxterm, AjaXplorer, Mediatomb

7

25.09.2008, 16:03

AW: ist statt linux DOS möglich?

Neben den bereits genannten Problemen möchte ich zu bedenken geben, dass, selbst wenn Du irgendwie eine DOS-Variante geflasht bekommst, noch Treiber-Probleme anstehen:

  • USB für DOS - naja, es gibt zwar für x86-(MS)DOS ein paar Treiber, aber ob die auf der Box-Hardware laufen, wage ich doch zu bezweifeln.
  • Netzwerkseinbindung - neben den Treibern sehe ich da eine (wenn auch nicht unüberwindbare) Hürde bei TCP/IP. NetBEUI oder was?

Besorg Dir besser von einem Dachboden/Keller aus dem Bekanntenkreis oder vom Elektroschrott einen 486er - Geld dürfte das kaum noch kosten. Oder nimm, wie schon von Caplink811 eingangs angeregt, Qemu auf der Slug.

Gruß,

Thomas

Social Bookmarks