Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

04.07.2007, 10:56

NSLU2 mit FreeNAS betreiben?

Liebe Community!

Nachdem die Debian Installation auf der NSLU2 gescheitert ist, und ich die original Firmware zerschlagen habe, erfuhr ich von FreeNAS.

Jetzt meine Frage:
Ist es ihrgendwie Möglich, FreeNAS mit der NSLU2 zu betreiben?
Wenn ja, wie geht das (PC von FreeNAS CD booten, und auf der externen Festplatte installieren, die ich anschließend an die NSLU2 anschließe???)

Danke im Voraus,
chris


Art der Firmware: Keine (Debian Install abgeschmiert, Originale zerschlagen)

wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art: TrekStor DataStation pocket 80GB

Anzeigen

2

04.07.2007, 14:05

Hi,

FreeNAS auf der NSLU2 geht *nicht*. Zum einen basiert es auf FreeBSD (welches zwar auf ARM läuft ( http://www.freebsd.org/platforms/arm.html ) ) aber die NSLU2 Hardware (Netzwerk zB) nicht komplett unterstützt). FreeNAS basiert zudem auf der x86 Version von FreeBSD. Theoretisch könnte man (Unterstützung der NSLU2-Hardware durch FreeBSD mal vorrausgesetzt) die x86 Basis von FreeNAS durch eine ARM-Basis ersetzen und das Web-Interface (das normalerweise plattformunabhängig ist) weiterverwenden.

Aber das ist wohl etwas zu viel Aufwand, zumal die NSLU2 für viele der FreeNAS Funktionen zu klein dimensioniert ist (Stichwort RAM).

Gruss,
EvilDevil

Anzeigen

Social Bookmarks