Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cisco

Anfänger

  • »cisco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

1

Freitag, 16. Februar 2007, 21:40

Cisco VPN Client

Hallo Leute,

hat einer von Euch schon mal den Cisco-VPN-Client auf der Box zum laufen bekommen?
Wenn ja unter welcher Umgebung (unslung, debian o.a.)? Wie sind die Perfomancewerte?

Gruß
Cisco

Anzeigen

2

Samstag, 17. Februar 2007, 05:20

Hi,

hatte vpnc ( http://www.unix-ag.uni-kl.de/~massar/vpnc/ ) unter Debian installiert. Zur Performance kann ich nichts sagen, da meine Gegenstelle nur Verbindungen über TCP erlaubt, der vpnc aber (wegen proprietärer Verschlüsselungsverfahren von Cisco) nur UDP Verbindungen aufbauen kann.
Der offizielle Cisco VPN Client läuft *nicht* auf der NSLU2, da er ein Kernel-Modul benötigt, das einen "binary blob" nutzt, der nur für x86 (und x86_64) vorhanden ist.

Gruss,
EvilDevil

Anzeigen

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

3

Samstag, 17. Februar 2007, 18:40

Der vpnc hat leider das Problem, dass er irgendein Cisco-Feature nicht unterstützt, sodass man öfter mal rausgekickt wird. Trotzdem ist er besser als der Murks von Cisco ...
Gruß,
Flo

cisco

Anfänger

  • »cisco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 25. März 2007, 09:39

Ich hbe nun vpnc unter Debian installiert un bekomme leider folgenden Fehler:

#vpnc-connect vpngateway
Enter password for hsinger@1.1.1.1:
vpnc-connect: can't open /dev/net/tun, check that it is either device char 10 200 or (with DevFS) a symlink to ../misc/net/tun (not misc/net/tun): No such device
vpnc-connect: can't initialise tunnel interface: No such device

Was brauch in noch?

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 25. März 2007, 10:57

Du musst noch das TUN Kernelmodul laden. Welches Debian nutzt du? Installer oder DebianSlug?
Gruß,
Flo

cisco

Anfänger

  • »cisco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 25. März 2007, 13:55

Ich hab das Debian mit DebianSlug wie unter "https://systemausfall.org/wikis/howto/DebianSlug/DebianSlug" beschrieben installiert. Der Installer hat bei mir leider nicht funktioniert.

Was ist der Unterschied zwischen DebianInstaller und DebianSlug?

Wenn ich mit apt-cache search nach "tun" suchen lasse bekomme ich hunderte Pakete angezeigt nur welches brauch ich noch?

Ach ja:

# modprobe tun
FATAL: Module tun not found.

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 25. März 2007, 14:21

DebianSlug basiert auf OpenSlug und kann daher mit Kernelpaketen bzw. Modulen aus dem Debian Repository nix anfangen! Die Version mit dem Debian Installer ist ein "richtiges" Debian.

Thread zum TUN Modul für DebianSlug:
http://nslu2-info.de/showthread.php?t=5354&highlight=openvpn
Gruß,
Flo

cisco

Anfänger

  • »cisco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 25. März 2007, 14:52

Hab ich noch eine Möglichkeit ein "richtiges" Debian zu installieren, wenn der Installer fehlschlägt?

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 25. März 2007, 15:12

Wieso schlägt der Installer fehl?

Der Unterschied zwischen DebianSlug und dem "richtigen" Debian ist ja nur der Kernel und wie er geladen wird. Ich würde erst mal DebianSlug behalten - mit der etwas umständlicheren Modulinstallation kann man leben. Macht man ja auch nicht jeden Tag ...

Hast du das TUN Modul schon installiert wie im geposteten Link?
Gruß,
Flo

cisco

Anfänger

  • »cisco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 25. März 2007, 15:49

Zitat

Wieso schlägt der Installer fehl?
Wenn ich dass wuesste könnte ich was dagegen machen. Ich installiere das Image, boote und danach ist die Kiste nicht mehr erreichbar (sämtliche IP-Adressen habe ich durchgetestet).

Zitat

Hast du das TUN Modul schon installiert wie im geposteten Link?
Ja, hab ich installiert. Mit modprobe auch geladen. Danach via vpnc einen Connect zu meinem VPN-Gateway hergestellt. ABER Nutzdaten hat er keine durchgelassen :-( Und nun das größte Problem. Nach einem "shutdown -r now" ist die Kiste nicht mehr erreichbar. :(

Social Bookmarks