Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

expresso

Anfänger

  • »expresso« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Wohnort: Aduard - Groningen (NL)

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

1

Samstag, 28. Oktober 2006, 13:07

(gelöst) Best Practice' bei Virenbefall

Hallo Leute,

Gibt es vielleicht ein 'best practice' um Windows Viren zu bestreiten auf eine Unslung Partition?

Gibt es eine 'free' Virenscanner womit ich von Linux oder Windows aus die NSLU von Viren befreien kann?

diV,

expresso

Anzeigen

2

Samstag, 28. Oktober 2006, 17:18

Um ganz auf Nummer sicher zu gehen kannst du von einer Linux Live-CD booten (z.B. Knoppix). Dann solltest du alle Datenträger bis auf das CD-ROM umounten, falls welche automatisch gemountet wurden. Auf diese Weise kann kein Virus auf den PC gelangen mit dem du scannst. Als nächstes mountest du das Laufwerk auf der NSLU2, das von Viren befallen ist, als Netzlaufwerk. Danach kannst du einen Virenscanner wie z.B. AntiVir drüberlaufen lassen.

Anzeigen

expresso

Anfänger

  • »expresso« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Wohnort: Aduard - Groningen (NL)

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

3

Samstag, 28. Oktober 2006, 19:58

F-Prot für Linux Workstation Praktikum!

Mitglieder,

Hab Ubuntu DD 6.06 mit F-Prot für Linux Workstation ausgestattet und das wirkt fabelhaft.
Würde sagen die Sache ist gelöst. Ist ja noch kein 'best practice' aber das wirkt!
:):)
expresso

4

Sonntag, 29. Oktober 2006, 02:52

Hi,

ich hab mit der c't knoppicillin ( http://www.heise.de/ct/ftp/projekte/knoppicillin/ ) gute Erfahrungen gemacht. Das ist eine auf knoppix basierende, speziell zum Virenentfernen entworfene Linux-LiveCD (mit NTFS-3g, also Schreibzugriff auf NTFS Partitionen)

Gruss,
EvilDevil

Social Bookmarks