Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

LordBadHabit

Anfänger

  • »LordBadHabit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Beruf: Fachinformatiker/Systemintegration

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. Februar 2006, 11:19

OpenSlug,unslung,umfallende Reissäcke und böhmische Dörfer...

hallo,

bin neu hier und hätte da mal die eine oder andere frage.

Ich bin seit heute stolzer Besitzer eines NSLU2 und habe dieses Forum hier gefunden...es ist zwar wunderbar das hier Probleme mit openslug,unslung usw... geklärt werden, aber ich habe leider nicht darüber gefunden was zur hölle diese software eigentlich bewirkt.

Ich möchte an mein NSLU2 eigentlich nur 2 USB festplatten anschließen und diese als Networkstorage Devices nutzen und evtl. aus dem Internet auf die Daten zuzugreifen.

Es wäre echt cool wenn mir jemand mal Neulingsgerecht erklären könnte was mir diese anderen Firmwares für Vorteile bringen ohne die Standardfunktionalität als storage gateway zu beeinträchtigen.

danke schonmal im Voraus

Gruß
LordBadHabit

Anzeigen

lion

Anfänger

Beiträge: 13

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Februar 2006, 12:30

Hi,

dafür

Zitat von »LordBadHabit«

hallo,

Ich möchte an mein NSLU2 eigentlich nur 2 USB festplatten anschließen und diese als Networkstorage Devices nutzen und evtl. aus dem Internet auf die Daten zuzugreifen.

LordBadHabit



brachst Du nur den NSLU2 anschliessen konfígurieren und nutzen :D

Gruß
lion
Firmware: V23RA5
ext. USB Gehäuse: 2,5" TDK-DEN-251
Festplatte: Hitachi HTS54808 0M9AT00 Spindown :)
Router Siemens SE515

Anzeigen

LordBadHabit

Anfänger

  • »LordBadHabit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Beruf: Fachinformatiker/Systemintegration

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Februar 2006, 13:10

das ist mir schon klar, aber wenn ihr mir jetzt supertolle ultrafeatures beschreibt die ich sonst nur für 800 euro bekomme würde mir ja vielleicht einfallen dass ich diese features schon immer wollte, stillstand ist ja schließlich rückschritt :D

4

Donnerstag, 9. Februar 2006, 19:37

Prinzipiell hat man mit dern unslung firmware eine Linux NSLU2 (die original firmware ist auch Linux aber da kann man nicht auf die Linux shell zugreifen).

Dadurch dass man nun Zugriff auf die shell hat kann man auch weitere Linux Programme (die allerdings auf die NSLU2 portiert sein müssen) installieren. Zum Beispiel eine mySQL Datenbank oder einen vollwertigen Apache incl. PHP und vieles anderes (solange das Memory ausreicht).

Bei unslung bleiben die bisherigen Filesharing Features erhalten, dass heisst man bekommt "Linux Zugriff zusätzlich".

Bei OpenSlug wird die Firmware komplett ersetzt, so dass "nur Linux" verfügbar ist und man dann die Filesharing Dienste (z.B. per samba) selbst nachrüsten muss. Dafür fallen gewisse Beschränkungen weg, die unslung naturgemäss hat, weil es die Linksys Firmware weiterhin benutzt (Beispiel: unslung kann nicht mehr als 2 Platten ansprechen, auch wenn ein USB Hub angesteckt ist, bei OpenSlug ist dies wie bei Linux ja allgemein üblich möglich).

Hilft Dir das weiter?

Whatever

LordBadHabit

Anfänger

  • »LordBadHabit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Beruf: Fachinformatiker/Systemintegration

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. Februar 2006, 20:43

vielen dank, mehr wollt ich garnicht wissen ;)

LordBadHabit

Anfänger

  • »LordBadHabit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Beruf: Fachinformatiker/Systemintegration

  • Nachricht senden

6

Freitag, 24. Februar 2006, 13:46

Hi,

ich hab noch eine Frage:

ist es möglich mit einem 2-Platten USB Gehäuse welches die Platten aber intern zum Stripe-Set macht (also nach aussen nur ein großes Laufwerk ausgibt) 4 Festplatten am NSLU2 anzuschließen?
Wäre ja recht interessant

Danke im Voraus

Gruß
LordBadHabit

7

Freitag, 24. Februar 2006, 17:44

Ja, logo. Das geht natürlich.
Wichtig ist, dass die beiden zusammengeschalteten Platten für die NSLU2 wie eine einzige USB Platte aussehen.

Die Frage ist dann eher: Rentiert es sich ein "low-cost" NAS Gerät für 90 Euro (NSLU2) an eine um ein zig-faches teurere "Plattensammlung" anzuschliessen, oder sollte man dann nicht doch auch noch den einen oder anderen "Hunni" für ein Profi NAS Gerät übrighaben. Die Performance könnte dann auch höher sein.

Whatever

Social Bookmarks