Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

stingl

Anfänger

  • »stingl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.16

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

1

10.10.2005, 18:44

Monitoring der SLUG

Hallo Jungs,

habe jetzt gute 2 Monate meinen SLUG als Musikserver und Datensicherungssystem am Laufen. Funktioniert auch soweit sehr gut - ausgenommen vielleicht die Bootzeit (ca. 70 Sekunden).

Jetzt möchte ich meinen Slug gern ein wenig Monitoren. Auf dem PC habe ich dafür Coolmon laufen und lasse mir so Sachen wie Netzwerkstats, CPU-Last oder die Wettervorhersage anzeigen.

Für Unix gibt es da ja Tools wie ntop (HP-UX) oder topas (IBM AIX). Hat jemand eine Ahnung, ob es ähnliches auch für den Slug gibt?
Oder hat vielleicht jemand schon sowas am Laufen?
Meine Idee wäre, ein entsprechendes Tool per Crontab periodisch auszuführen und die Statistiken in eine Datei zu schreiben.
Anschliessend könnte ich die Datei per Coolmon auslesen und mir ein wenig Infos über den Slug auf den Desktop beamen.

Herzlichen Dank schonmal für eure Ideen.

stingl

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

10.10.2005, 20:48

N'Abend,

ipkg install sysstat , und dann http://perso.wanadoo.fr/sebastien.godard/ besuchen.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

stingl

Anfänger

  • »stingl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.16

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

3

11.10.2005, 21:18

Danke JrB,

das sieht gut aus auf der Website.

Grüße

stingl

4

04.05.2008, 20:17

Hi,
mal ne dumme frage.
Wie benutzt man sysstat,

Ich weiß mann kann auslastung, swap, speicher anzeigen lassen kann.

Aber wo sehe ich den Status?

Läuft da ein client auf den PC oder sieht man das auf einer website?

Wie mach ich das?
Meine Website: http://power-direkt.de

Oder auch sehr interessant: http://witze.power-direkt.de :)

Schwarzer

Anfänger

Beiträge: 50

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

5

06.05.2008, 18:46

Zitat von »Marci24h;32318«

Hi,
mal ne dumme frage.
Wie benutzt man sysstat,

Ich weiß mann kann auslastung, swap, speicher anzeigen lassen kann.

Aber wo sehe ich den Status?

Läuft da ein client auf den PC oder sieht man das auf einer website?

Wie mach ich das?


So wie es da steht werden die Reports im /var/log/sa Verzeichnis abgelegt.

MfG Schwarzer
NSLU2 #1 - 266MHz/32MB/Debian etch
USB1 - WD MyBook PremiumES (USB & eSATA) 500GB
USB2 - WD MyBook PremiumES (USB & eSATA) 500GB
Fileserver für die Rechner und die M740AV (DVB-T Box).
samba, postfix, imapd, ddclient, subversion, lighttpd, sispmctl.

NSLU2 #2 - 266MHz/32MB/Debian etch
USB1 - 2GB Flash
USB2 - 1GB Flash
Mods: alle Schnittstellen rausgeführt, Bilder
geplant: Printserver, Home Automation, timelapse photography...

6

13.09.2008, 18:15

AW: Monitoring der SLUG

Sysstat klingt sehr interessant, soll nach eigener Aussage ja wenig CPU-Last verursachen. Bevor ich mir das auf meine Slug installiere, wüßte ich gerne noch, wie oft Sysstat denn auf die Platte schreibt. Hintergrund ist, daß ich bei den zwei externen USB-Platten per HD-Idle nach 10 Minuten Inaktivität einen Spindown mache, um (nicht unerhebliche) Stromkosten zu sparen. Es war etwas mühsam alles so einzustellen, daß im Idle-Betrieb keine Plattenzugriffe mehr erfolgen. Nicht das die Platten mit Sysstat wieder ständig laufen müssen. Bleibt Sysstat bzw. bleiben die verwendeten Hilfsprogramme ständig im Speicher und es wird nur einmal täglich eine Log-Datei geschrieben oder wird regelmäßig geschrieben bzw. ein Hilfsprogramm geladen ? Auf der Sysstat-Homepage finde ich dazu (bei zugegeben flüchtiger Durchsicht) nichts.

Social Bookmarks