Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

101

Samstag, 25. Juni 2005, 21:34

N'Abend,

Was mir grad so auffällt...

Zitat von »stephan«


FTP protocoll
STATUS:> Verbindung mit "XXX.XXX.138.167" über Anschluß 21.
220 FTP version 1.0 ready at Wed Jun 15 21:18:13 2005

Quellcode

1
2
Status:	Verbunden mit jrbtest99.dyndns.org. Warten auf Willkommens-Meldung...
Antwort:	220 linus FTP server (GNU inetutils 1.4.2) ready.


Auf welchem Server rührst Du eigentlich rum? Mit Sicherheit nicht auf Deiner NSLU2, denn mit installiertem FTP Server der Inetutils hat sich der Server so zu melden, wie im unteren Quoting zu sehen ist???

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


102

Sonntag, 26. Juni 2005, 11:15

Hallo

also wider nix.

Zitat

Auf welchem Server rührst Du eigentlich rum? Mit Sicherheit nicht auf Deiner NSLU2, denn mit installiertem FTP Server der Inetutils hat sich der Server so zu melden, wie im unteren Quoting zu sehen ist???


ich rühre was? ich komme via ip der NSLU2 auf die box, nur mit der direkten Web IP, und dem DynDNS nicht.

da scheiterts immer.

auch mit diesem FTP clienten geht es nicht. http://www.web2ftp.com/

fehlermeldung meines FTP clienten:
------------------------------------------------------------------------
STATUS:> Verbindung mit "XXXXX.homeip.net" über Anschluß 21.
220 FTP version 1.0 ready at Sun Jun 26 11:13:57 2005
STATUS:> Verbunden. Anmelden...
KOMMANDO:> USER root
331 Enter PASS command
KOMMANDO:> PASS *******
FEHLER:> Socketfehler: WSAETIMEDOUT - Verbindung hat Leerlaufzeit überschritten. (10060)
FEHLER:> Kennwort nicht akzeptiert
FEHLER:> Fehler beim Login
------------------------------------------------------------------------


Stephan

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

103

Sonntag, 26. Juni 2005, 13:08

Tach,

Kannst Du mal bitte ein Log einer internen FTP Verbindung posten, ich möcht mal sehen, wie sich der InetUtil FTP Server meldet.

danke, und
bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


104

Sonntag, 26. Juni 2005, 13:27

kein Problem

STATUS:> Verbindung mit "192.168.1.2" über Anschluß 21.
220 NSLU2 FTP server (GNU inetutils 1.4.2) ready.
STATUS:> Verbunden. Anmelden...
KOMMANDO:> USER root
331 Password required for root.
KOMMANDO:> PASS *******
230- No directory! Logging in with home=/
230 User root logged in.
STATUS:> Login erfolgreich ... angemeldet
KOMMANDO:> REST 100
350 Restarting at 100. Send STORE or RETRIEVE to initiate transfer.
KOMMANDO:> REST 0
350 Restarting at 0. Send STORE or RETRIEVE to initiate transfer.
STATUS:> Server unterstützt die Wiederaufnahme von Up-/Downloads.
KOMMANDO:> PWD
257 "/" is current directory.
KOMMANDO:> CWD /
250 CWD command successful.
KOMMANDO:> TYPE A
200 Type set to A.
KOMMANDO:> PORT 192,168,1,4,11,49
200 PORT command sucessful.
KOMMANDO:> LIST
150 Opening ASCII mode data connection for '/bin/ls'.
226 Transfer complete.
STATUS:> Links werden aufgelöst.
KOMMANDO:> CWD /opt
250 CWD command successful.
STATUS:> 1 Link(s) --> 268923576 Verzeichnis(se); 1 Datei(en)



Stephan

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

105

Sonntag, 26. Juni 2005, 13:40

Tach,

Dein interner Test:

STATUS:> Verbindung mit "192.168.1.2" über Anschluß 21.
220 NSLU2 FTP server (GNU inetutils 1.4.2) ready.
STATUS:> Verbunden. Anmelden...
KOMMANDO:> USER root

Dein externer Test:
STATUS:> Verbindung mit "XXXXX.homeip.net" über Anschluß 21.
220 FTP version 1.0 ready at Sun Jun 26 11:13:57 2005
STATUS:> Verbunden. Anmelden...
KOMMANDO:> USER root

Wenn Du mal die unterschiedlichen Zeilen, die mit 220 beginnen, beachtest, verstehst Du bestimmt meine Frage, auf welchem FTP Server Du landest, wenn Du es von extern versuchst....

Dein Router hat nicht zufällig noch nen FTP Server eingebaut?

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


106

Sonntag, 26. Juni 2005, 13:51

ja eben, das meine ich auch. ich lande nur immer auf dem Router.

komisch.

Stephan

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

107

Sonntag, 26. Juni 2005, 14:03

Tach,

Zitat von »stephan«


So ich habe nun einen neun Router, der auch andere Subnetzmasken unterstützt.


Welches Modell/Hersteller ?

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


108

Sonntag, 26. Juni 2005, 14:08

Neu ist es das Zy<xel Prestige 600 R

Stephan

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

109

Sonntag, 26. Juni 2005, 17:49

Tach,

dann solltest Du auf der Seite Admin (oder Remote Control) im WebIF des Zyxel mal den Port für den FTP Server (des Zyxels) auf einen Wert != 21 stellen, oder disablen. Restart danach nicht vergessen, und erneut testen.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


110

Sonntag, 26. Juni 2005, 18:11

Hallo

wenn du das mit dem Remotte management Controll meinst, das habe ich ja schon einmal angesprochen. da hiess es das sei etwas anderes.

ich habe mal das bild angehängt.

ist das das richtige?
einfach die ip vom NSLU2 hinten anhängen?

Stephan
»stephan« hat folgendes Bild angehängt:
  • remote.JPG

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

111

Sonntag, 26. Juni 2005, 18:22

Tach,

es ist auch mehr als ungewöhnlich, das ein Router auf der WAN Seite mit einem FTP Server antwortet...

Nein, nicht die IP eintragen, entweder FTP auf disable setzen, oder den Port auf 61001 (z.B.).

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


112

Sonntag, 26. Juni 2005, 18:30

ok ich hab nun FTP deaktiviert, und nun nochmals getestet mit nem FTP programm nun geht es immer noch nicht, und die Log ist folgende:

STATUS:> Verbindung mit "heimnetzwerk.homeip.net" über Anschluß 21.
FEHLER:> Socketfehler: WSAETIMEDOUT - Verbindung hat Leerlaufzeit überschritten. (10060)
FEHLER:> Fehler beim Login

allerdings geht der verbindungsversuch nun schon länger. vorher kamm direkt die meldung das der FTP client sich nicht verbinden konnte.

Stephan

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

113

Sonntag, 26. Juni 2005, 19:02

N'Abend,

dann scheint das Port-Forwarding noch zu klemmen, solltest noch mal die Einstellungen überprüfen...

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


114

Sonntag, 26. Juni 2005, 19:36

hallo

habe ich gerade getan. port 20 bis 21 auf die Box siehe anhang

Remotte management habe ich auch schon deaktiviert, dann hab ich mal die Port nummer geändert, und mal auf den NSLU umleiten lanne, nix ging. habe nun auf deaktiviert. und wider der normale Port 21

Stephan
»stephan« hat folgendes Bild angehängt:
  • port.JPG

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

115

Montag, 27. Juni 2005, 17:31

Tach,

Hast Du auch entsprechende Firewall Regeln für einkommenden Verbindungen angelegt?
Und dem FTP-Client mitgeteilt, er möge den passiven Modus nutzen?

bye
JrB

PS: Und Nein, ich weiß nicht, wie das beim Züschel funktioniert. Aber empfehlenswert ist zu diesem Thema "Building Internet Firewalls" aus dem O'Reilly Verlag, ISBN 1-56592-124-0
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


116

Montag, 27. Juni 2005, 23:02

Hallo

PASV Modus habe ich aktiviert.

bei der Firewall ist der FTP client eingetragen.

aber an dem kanns nicht liegen das war vorher schon aktiv.

Stephan

117

Sonntag, 3. Juli 2005, 09:02

Diueser Tread wird langsam unendlich lange ;-)

so ich habe mich nochmals schlau gemacht, habe gehört das es probleme geben kann, wenn man im eigenen netzvia DynDNS auf das eigene interen Gerät zugreiffen will, da könne zu Problemen kommen, und nicht das gewünschte ergebnis erzielen.

zudem habe ich nun nochmals mit dem SmartFTP und FTPVoyager getestet, ergebnislos.

Via Webbrowser auch ergebnislos..

nun frage ich mich ob das wirklich so ist mit dem, oder ob ihr mir da etwas anderes berichten könnt. oder vieleicht liegt das nur an bestimten Routern..

oder ich habe mich gefragt ob im Webinterface effentuell unter WAN noch etwas falsch eingestellt ist, kann das sein?

Gruss Stephan

118

Sonntag, 3. Juli 2005, 09:33

Hallo,

Zitat

so ich habe mich nochmals schlau gemacht, habe gehört das es probleme geben kann, wenn man im eigenen netzvia DynDNS auf das eigene interen Gerät zugreiffen will, da könne zu Problemen kommen, und nicht das gewünschte ergebnis erzielen.


ist korrekt!! es kann sein, das dein Router den Loopback nicht umsetzt.
d.H, das dein Router bei Eingabe von bspw. ftp://deinname.dyndns.org nicht auf die interne IP der Slugg mappt. Dieses Verhalten ist aber in dem Preissegment in dem sich die SOHO Router bewegen nichts ungewöhnliches.


Zitat

oder ich habe mich gefragt ob im Webinterface effentuell unter WAN noch etwas falsch eingestellt ist, kann das sein?


Bei meinem alten SMC-Barricade "Gott hab Ihn selig" konnte man den Router in eine Domain setzen.
Wenn es einen solchen Punkt bei deinem Router gibt, solltest Du hier mal die dyndns-Domain eintragen ( ohne http oder www ).


Eine andere Möglichkeit wäre, zu einem Nachbarn deines Vertrauens zu gehen und den Zugriff von dort zu versuchen.

Ich hoffe das war halbwegs verständlich :p

Grüße Marco
http://www.dachbox4you.de Dachboxen und Dachträger in Darmstadt und Rhein-Main einfach mieten

119

Sonntag, 3. Juli 2005, 17:37

Hallo

nun ich war heute gerade zu besuch bei meiner Schwigermutter, dort habe ich natürlich gleich getestet, allerdings auch ergebnislos..

unte WAN hab ich volgende einstellungen :

Name
Mode RoutingBridge
Encapsulation PPPoARFC 1483ENET ENCAPPPPoE
Multiplex VCLLC
Virtual Circuit ID
VPI
VCI
ATM QoS Type CBRUBRVBR
Cell Rate
Peak Cell Rate cell/sec
Sustain Cell Rate cell/sec
Maximum Burst Size
Login Information
Service Name
User Name
Password
IP Address
Obtain an IP Address Automatically
Static IP Address
IP Address
Connection
Connect on Demand: Max Idle Timeout Secs
Nailed-Up Connection

Gruss Stephan

120

Samstag, 16. Juli 2005, 07:33

Hallo zusammen, was sol ich nun machen? es scheint als würde diesesmal etwas mit dem Router nicht klappen. oder? wobei es ja schon der 2te ist, und DynDNS unterstützt er auch, demnach sollte er ja auch dafür tauglich sein.

In den WAN einstellungen kann man nichts beeinflussen, was mein Problem angeht, oder?

Gruss Stephan

Social Bookmarks