Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

10.03.2005, 18:05

Liste kompatibler Festplatten

Wie in diesem Post vorgeschlagen, werde ich heut mal mit der Liste positiv getesteter Festplatten anfangen.
Hängt eure HD einfach als Antwort auf das Thema drann, irgenwann mache ich dann mal eine Gesamtliste draus.


Also ich nutze derzeit eine Maxtor OneTouch USB ohne Probleme.
http://www.dachbox4you.de Dachboxen und Dachträger in Darmstadt und Rhein-Main einfach mieten

Anzeigen

2

10.03.2005, 18:34

>>>

Raidsonic ICY Box > 250 GB WD
Extern Geh. 3,5" Digitus für USB 2.0 > 200 GB WD

ohne probs

cu Tpol

Ps.das hat Gargi geschrieben

Ich habe gerade mal herausgefunden, von wem mein Gehäuse ist:
http://www.mapower.de/
Das Gerät selbst:
http://www.mapower.com.tw/map-h31.htm

Also damit funzt das alles ziemlich gut bei mir. Ist wie schon gesagt, eine IBM 120GB Platte bei mir verbaut.

Anzeigen

Peters

Anfänger

Beiträge: 1

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.17

  • Nachricht senden

3

10.03.2005, 18:38

Ich benutze eine Maxtor OneTouch 160GB USB2.0

keine Klagen!

Zapt

Anfänger

Beiträge: 17

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

Wohnort: bei Darmstadt

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

4

10.03.2005, 18:51

Habe eine Samsung 160GB Platte in einem Blue-Buffalo USB-Gehäuse (ebay).

Godmen

Anfänger

Beiträge: 15

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

5

10.03.2005, 18:53

Ich benutze eine Maxtor OneTouchII mit 300GB auch ohne probleme (zumindest mit der Festplatte, aber mit meiner NSLU haperts noch ein bischen :D)

nero033

Anfänger

Beiträge: 6

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

6

11.03.2005, 00:17

Firmware 3.18


Ich habe eine Maxtor OneTouch 200GB und bekomme sie nicht formatiert.

garfield212

Anfänger

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

7

14.03.2005, 09:35

Hi,

ich habe an 2 NSLU2 (unslug + orig.25) folgende Platten im Betrieb:
Maxtor Onetouch 200,250,300
Maxtor Onetouch II 300
Maxtor DiamondMax 16 160GB mit Devlock IDE2USB
Samsung SV1204H 120GB mit Devlock IDE2USB

alles problemlos.
Gruss
Garfield

wurschtel

Anfänger

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

8

15.03.2005, 08:09

Festplatten

Hi,

ich habe eine Seagate Barracuda 160 GB.
Läuft ohne Probleme, bis auf den Mediaserver, den ich nicht
zum Laufen bekomme.
Servus

Dragster2000

Anfänger

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

9

15.03.2005, 16:41

Hi!

Ich habe eine 250GB Maxtor 6B250R0 mit einem Ultron 3,5" Alugehäuse erfolgreich in Betrieb.
UHD-3500 Festplattengehäuse Aluminium

MfG Andreas

happen

Anfänger

Beiträge: 9

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

10

18.03.2005, 12:44

Hi, ich benutze eine 40GB HITACHI_ DK23EA-40 2,5 zoll platte in einem NoName Gehäuse von Conrad. Funktioniert sogar ohne zusätzlichen Stromanschluss. Laut hdbench 3,44MB/s write und 3,51MB/s read über samba (benutze grade die R29, werde ich baer noch ändern)
Gruss,
Happen

11

13.04.2005, 21:53

Hallo,

ich hab mit einer WesternDigital WD2000JB angefangen. 200 G und 16 MB Cache in einem noName Gehäuse von Sansun mit Cypress Chipsatz.
Funktioniert einwandfrei, wenn man mal von der Geräuschentwicklung (deutlich bemerkbar und bei andauernder Nutzung sicherlich störend; sie steht in meinem Arbeitszimmer) und vor allem der Temperatur absieht. Das Alu-Gehäuse hat keinen Lüfter und wird schon sehr heiß.
Da die WesternDigital kein Power-Managment besitzt, und mir die Sache dann auch in Punkto Datensicherheit zu heiss wird, hab ich mich dann doch für eine Maxtor OneTouch II mit 300 GB entschieden und schweren Herzens tief in meinem Geldbeutel gegraben.
Man kriegt allerdings auch deutlich mehr dafür als meine billige WD im noName-Gehäuse. Sehr solide und gute Verarbeitung und sehr leise. Power-Managmeng funktioniert einwandfrei.
Die WD werd ich dann wohl als Backup-Laufwerk weiter an der NSLU verwenden. Wenn ich sie nicht brauche, wird sie ausgeschaltet

So hat's dann doch noch geklappt mit dem stromsparenden und nicht zu hören und kaum zu sehenden File- und Media-Server.

Gruß
Ludger

12

14.04.2005, 08:20

LaCie 160 GByte (Maxtor), Alu-Gehäuse, verspiegelte Front, Porsche-Design: sehr laufruhig und kühl, bei gleichzeitigen Schreib-/Lesevorgängen erträgliches Knattern. ca.-Preis Saturn: 130,- €.

Trekstore 160 GByte (Western Digital), Alu-Gehäuse: sehr laufruhig und kühl. Zur Zeit in meinem Saturn sehr faire 99,- €.

Gruß!

13

16.04.2005, 08:44

Zitat von »ludger«

Hallo,

Temperatur absieht. Das Alu-Gehäuse hat keinen Lüfter und wird schon sehr heiß.

Gruß
Ludger


das Problem hab ich auch mit einem Alugehäuse ohne Lüfter.
Wie heiss sollte ein Samsung 200GB nicht werden um zu sterben?
Oder welches kleine Gehäuse hat einen kleinen Lüfter drin ?

Power

14

02.05.2005, 09:57

Hallo Power,
für meine WesternDigital wird ein Arbeits-Umgebungstemperaturbereich von 5-55°C angegeben. Ich hab die Gehäusetemperatur mal gemessen. Sie liegt bei mir bei derzeit bei 40°C. In dem abgeschlossenen Gehäuse wird die Innentermperatur etwas höher liegen. Die Wärmeabfuhr an das Gehäuse ist zudem nur unbefriedigend gelöst. Die Kontaktfläche zwischen dem Einbaurahmen und der Führung in der Gehäusewand beschränkt sich auf wenige Punkte. Der vorgegebene Arbeits-Temperaturbereich wird damit zwar nicht überschritten, aber wir wissen ja, dass mit steigender Temperatur die Alterung der Geräte drastisch zunimmt.
Für den Einsatz im Dauerbetrieb gibt's auch spezielle Produkte wie z. B. die Maxtor Maxline II oder Maxline III-Produktfamilie. Hier muss man aber auch wieder deutlich tiefer in die Tasche greifen.

Für die Samsung Spinpoint P (solltest du eine andere Platte haben, musst du selbst mal nachlesen) wird ein Arbeits-Temperaturbereich von 0-60°C angegeben.

Zum Thema Gehäuse kann ich dich nur auf den Beitrag von TPol gleich am Anfang dieses Themas verweisen. Ich hatte mir damals auch den Kauf einer Icy-Box überlegt, habe dann aber wegen der höheren Kosten davon Abstand genommen - eine zu kurzfristige Entscheidung. Meine Maxtor OneTouch zeigt, dass es bei einem guten Gehäuse-Design durchaus auch ohne Lüfter geht.

Gruß
Ludger

Huebi

Anfänger

Beiträge: 11

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

15

11.06.2005, 22:26

Ich besitze folgende Festplatte:

Western Digital WDXF2500JBRNE

Das ist ein 250GB HDD mit integriertem Hub für USB und andere Karten.

Gestestet wurde unter verschiedenen FW-Versionen.

R24:
Anfangs Probleme. Platte wurde nicht erkannt. Im Webinterface erschien nur Not Connected. Nach diversen Reboots und Tests, hatte ich ein Not Formatted im Webinterface. Dann schnell formatiert und danach hats funktioniert.

R29:
gelegentlich Bootprobleme, aber im großen und ganzen hat es sehr gut funktioniert.

Unslung 3.18:
Funktionierte praktisch gar nicht. Beim Booten mit angeschlossener HDD erschien nur Not Formatted. Beim nachträglichen Anstöpseln Absturz.

Unslung 4.20:
Absturz beim nachträglichen Anstöpseln. Im Telnet mit ps verfolgt, es wird quotacheck -a gestartet, dann dauert es ca. 10 Sekunden, danach ist die NSLU im Nirvana.
Wenn die Platte beim Booten schon dran ist, gibt es gelegentlcih Probleme beim booten. Muss man dann halt nochmal versuchen, aber im großen und ganzen funktioniert es.

Fazit: Die Platte ist für die NSLU nicht unbedingt erste Wahl. Wer aber bereits im Besitz der Platte ist, sollte nicht verzagen. Folgende Prozedur verwende ich zu booten:

Platte einschalten, kurz warten (die Platte fängt an zu rotieren und rattert kurz)
Danach NSLU einschalten.

Huebi

hd-crusher

Anfänger

Beiträge: 1

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

16

04.10.2005, 14:00

Liste kompatibler Festplatten

Hi, mit orignal Firmaware betreibe ich seit 4 Tagen zwei Trekstor 300GB ohne spürbare Probleme

17

04.10.2005, 15:04

Hallo,
betreibe eine Trekstor 200 GB mit Western Digital WD2000BB (2 MB) drin. Läuft mit Unslung 5.5 gut und auch im Dauerbetrieb stabil. Allerdings stimme ich Ludger zu: brummt rel. laut und wird warm. Eine Maxtor mit Power Management wäre schöner... .
Gruß
Jürgen

18

18.10.2005, 16:56

Usbhdd

betreibe ohne Probleme eine 40GB Samsung 2.5" HD im CanyonII USB Gehäuse f. 2.5".

Habe Originalfirmware NSLU2_V23R63

:)

ReDdEsErT

Anfänger

Beiträge: 29

Wohnort: Wien

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

19

17.11.2005, 14:52

hallo!

also ich betreibe 2stk. western digital WDXUL3200JB (USB2.0, 320 GB, 7.200 U/min, 8 MB cache). nähere infos findes ihr hier:


20

28.11.2005, 04:59

Ich betreibe eine 250MB-3,5"-Platte aus dem Aldi (Tevion) am NSLU2 - keine Schmerzen :)

Noch was zum Thema Temperatur:
1.) Nicht alle Platten werden gleich warm!
Die Temperaturentwicklung kann man idR der Leistungsaufnahme entnehmen.
2,5" ~ 2,5 - 5,5 Watt
3,5" ~ 8,5 - 15 Watt
Das gilt für IDE und SATA.
Je schneller, desto warm (Drehzahl/Leistungsaufnahme)
Der Vergleich ist etwas weit entfernt, aber bietet eine Vorstellung:
Eine übliche Tasse Kaffee bei Zimmertemp. auf über 40°C zu halten bedarf etwa 7 Watt... :)
2.) Die Lebensdauer steht nicht digital in abhängigkeit der Temperatur!
Die häufig empfohlene Betriebstemp. beträgt 5 - 45°C.
Nur weil eine Platte hin und wieder über 50°C warm wird, wird sie nicht gleich sterben - sie stirbt eben nur schneller...
Je warm desto tot :(

Ich würde empfehlen eine 3,5"-Platte größeren Ausmaßes zu verwenden - dabei ist eine Drehzahl von 5400rpm durchaus ausreichend. Diese gibt es noch hier und da - man muß sie suchen...
Viel mehr gibt die Übertragungsrate der USB-Schnittstelle ohnehin nicht her.
Wenn zudem das NSLU2 als Master an einer Master-Slave-Steckdose mit der Platte als Slave betrieben wird (bei Platten, die ein eigenes Netzteil haben), läuft die Platte nur dann an, wenn das NSLU2 in Betrieb ist.
Das senkt in Summe auch ein wenig die Anschaffungs- und Betriebskosten (und Nerven bei lauten Exemplaren).

Manche PC-Magazine testen Platten auch auf ihre Leistungsaufnahme - kann ein Entscheidungskriterium sein.

Bei geringem Kapazitätsbedarf sind 2,5"-Platten eine elegante Lösung, da sie häufig ohne eingenes Netzteil auskommen.
Aber Augen auf - meine 2,5"-40GB-Trekstore z.B. arbeitet an nur sehr wenigen Rechnern ohne "Powerhub" - sie liegt wohl am oberen Ende der Toleranz - die identischen Platten meiner Arbeitskollegen laufen dagegen überall ohne Zusatzpower :(

Hoffe diese Infos helfen weiter...

Gruß
Scott

Social Bookmarks