Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

14.02.2005, 23:33

Seltsames verhalten der Box bei Zugriff

Hallo zusammen,

ich wende mich heute nach argen Stunden des Suchens an euch. Vielleicht hat ja einer noch eine Idee.

Geschichte wie folgt.

Vor 2 Wochen eine nslu2 gekauft und in Betrieb genommen.
Jeglicher Zugriff per Browser wurde von der Box nach kurzer Zeit damit geahndet das Sie nicht mehr geantwortet hat. Firmware Update ging komischerweise, und auch das kopieren von mehr als 1,8GB lief ohne grössere Probs.
Wie gesagt, jeder Zugriff über das Webinterface ist tödlich in Sachen Verbindung.
Also Box eingepackt zurückgebracht, ausgetauscht dann heute.
Wieder Box angeschlossen, wieder das gleiche Verhalten.

Telnet eingeschaltet und getestet, selbes Problem, nach kurzer Zeit ist die Verbindung weg und kommt nach ca 30 Sekunden wieder. Diese bricht aber wieder nach kurzer Zeit ab.

Meine Konfig hier im einzelnen:
D-Link WLAN Router DL624x
1 XP Pro PC
1 XP Pro LAPtop per Wlan
1 Dreambox
1 W2k Server
1 NSLU2

Netzwerkkonfig ist bei allen Geräten (bis auf die NSLU2) auf DHCP mit fester Vergabe der Addi im Netz 192.168.1.x 255.255.255.0 eingestellt.
Es gibt keine IP doppelt. Auch MAC Filter sind aus.
Das LAN Kabel mit der ich die NSLU2 angebundenhabe wurde merhfach gewechselt. Das Kabel ist absolut ok.
Im übrigen habe ich auch Verbindungsabbrüche OHNE USB Platte.
Im Redboot neue Firmaware per TFTP zu installen funktioniert aber ohne jeglichen Probleme.
Derzeitige Firmware ist die V2.3R25-uNSLUng-standard-3.18-beta

HILFE

Gruss Frontman

Anzeigen

2

15.02.2005, 08:52

@Frontman

kleiner Ansatz !

hm das beide NSLU2 den selben Fehler haben ist imho unwahrscheinlich also sollte der Fehler bei Dir (deinem Netz liegen) oder ?

hast schon mal versucht einen dauerhaften ping an die nslu abzusetzen ?
zb. unter Windows:
ping -t ip_der_nslu2 danach greifst du auf die nslu2 zu sodas wie oben beschrieben der verbindungsabbruch zustande kommt > ping dabei beobachten !

Wie schauts mit einer Firewall aus >vorhanden ?

cu Tpol

Anzeigen

Paule

Anfänger

Beiträge: 46

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

3

15.02.2005, 10:45

Um alles andere auszuschließen würde ich erstmal das NSLU2 direkt per Crossoverkabel mit dem PC verbinden. Auf dem PC natürlich alles deaktivieren, was das irgendwie stören könnte (Firewall, etc.)

Wenn die Verbindung dann steht, kannste bei den anderen Komponenten weitersuchen.
Wenn's nicht funzt, würde ich eine direkte Verbindung per Crossoverkabel mit dem Notebook versuchen.
Wenn's dann immer noch nicht funzt, wieder im Board melden ;)

-Paule

4

15.02.2005, 17:09

Ich habe die Kiste heute mal in meinem Firmennetz gecheckt.
Dort läuft alles normal.
Unterschied zu daheim ist das hier keine popligen DLINK router sondern Enterasys Switches werkeln.
Thema Firewall bie mir daheim kann ich getrost umgehen. Es laufen zumindest keine FW´ls auf den Workstations. Da hab ich eine andere Lösung die aber nicht den Datenverkehr NAS <> LAN betrifft.
Ich denke mal es könnte am Router liegen. Wäre zwar seltsam da sonst alles gut und fix funktioniert, aber ich werde das mal checken und die NSLU an einen Switch hängen und dort mal direkt drauf testen.
Hat sonst noch einer eine Idee?

5

15.02.2005, 20:05

So also hier die Ergebnisse der Tests:

Verbindung direkt per X-Over = absolut keine Probleme

Sobald ich die Kiste an den DLINK, oder einen Switch der am DLINK hängt anschliesse gehen die Probleme los.

Sobald ein wenig Traffic auf dem Interface zustande kommt (und mit wenig mein ich Login auf der NSLU und anklicken der vorhandenen Setup Links) antwortet die Box nicht mehr.
Irgendwas is da absolut seltsam :) wenn ich nur wüsste was :(

Ideen?

Gruss Fronti

6

15.02.2005, 21:03

So slebst ist der Mann

hier nun die Lösung des Problems für alle die vielleicht mal das gleiche Prob haben und dann hier in den Threat verzweifeln weil mal wieder keiner die Lösung gepostet hat:

Schuldig an der ganze Sache ist die UPnP Unterstüzung des DLINK Routers. Ich hab die Option nun ausgeschaltet (warum war die eigentlich an brauch ich eh nich) und schon funzt alles wunderbar.

So das wars....

Gruss Fronti

7

16.02.2005, 20:00

Zitat von »Frontman«

So slebst ist der Mann

hier nun die Lösung des Problems für alle die vielleicht mal das gleiche Prob haben und dann hier in den Threat verzweifeln weil mal wieder keiner die Lösung gepostet hat:

Schuldig an der ganze Sache ist die UPnP Unterstüzung des DLINK Routers. Ich hab die Option nun ausgeschaltet (warum war die eigentlich an brauch ich eh nich) und schon funzt alles wunderbar.

So das wars....

Gruss Fronti


Hatte das gleiche Problem. Ich habe die UPnP auf der NSLU2 direkt abgestellt. Auf'm DLink Router ist die nach wie vor bei mir aktiviert.

cu
Gargi
---Trible-Slug---
Slug overclocked to 266MHz, running Apache, PHP, mySQL and vsftp

8

17.02.2005, 00:04

Ja das habe ich al erstes auch probiert.
Doch leider ohne Erfolg. Dann hab ich nach längerem Grübeln das UPNP auf dem D-Link ausgeschaltet....und hosse schon ging alles.
Vielleicht ist Deine Firmware auf dem D-Link eine andere?

Ausserdem habe ich auf der http://www.nslu-linux.org
in den FAQ´s diesen hiweis gefunden (aber erst heute)

27. The NSLU drops connections all the time, even the web interface times out.

My NSLU2 was basically unusable until I switched off UPNP support through the web admin interface. Since then it is rock solid. I am connected to a DLink? 624, seems especially DLink? people have that problem.

Das entspricht Deiner Aussage.

Social Bookmarks