Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 8. Dezember 2007, 14:27

NSLU2 mit openWRT-Kamikaze7.07, wie usb-stick nach /opt mounten?

Hallo Forum,
ich habe erfolgreich openWRT-Kamikaze7.07 auf meiner NSLU2 installiert.
Ich wollte nun Optware installieren. Deshalb habe ich einen 2GB-USB-Stick am am zweiten USB-Port angeschlossen, zwei 1GB-Partitionen mit cfdisk erstellt und mit mke2fs formatiert.
Danach habe ich die Verzeichnisse /opt und /home erstellt.

Die Befehle
mount /dev/sda1 /opt
mount /dev/sda2 /home
funktionieren.

Nach einem Reboot wird /dev/sda1 aber immer unter /mnt/usbdrive gemountet.
/dev/sda2 wird nicht gemountet.

Meine Frage nun:
Wie kann ich erreichen dass die beiden Partionen auch nach einem Reboot wieder so eingebunden werden?
Oder welche Datei muss ich wie editieren?
Früher gab es bei Linux ja noch die /etc/fstab - aber die existiert bei openWRT nicht mehr.

Die Datei /etc/mtab ist ja nur ein Link nach /proc/mounts und das /proc-Verzeichnis wird doch bei jedem Start neu erstellt - oder habe ich da was falsch verstanden?

Vielen Dank im voraus!
MfG
Propellor


was hast Du bereits probiert?: in der Datei /etc/inet.d/custum-user-startup
mount /dev/sda1 /opt &
eingetragen. Ohne Erfolg.

die Datei /etc/fstab erstellt und
/dev/sda1 /opt ext2 0 0
eingetragen. Ohne Erfolg.

Der Nslu2 mit der Mikrowelle gedroht - sie war nicht beeindruckt :-(

Die Suche schon benuzt?: ja

Art der Firmware: openWRT-Kamikaze-7.07

wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art:USB-Stick 2GB

Anzeigen

2

Sonntag, 9. Dezember 2007, 06:54

Hi,

http://wiki.openwrt.org/PackagesO****ernalMediaHowTo
(er mag den Link nicht?!)
-> (Leerzeichen entfernen) http://wiki.openwrt.org/PackagesOn External MediaHowTo
und
http://wiki.openwrt.org/UsbStorageHowto#…3fcd09fc64dc92b

schon gelesen?

Gruss,
EvilDevil

Anzeigen

3

Sonntag, 9. Dezember 2007, 07:03

Zitat von »propellor;28595«


was hast Du bereits probiert?: in der Datei /etc/inet.d/custum-user-startup
mount /dev/sda1 /opt &
eingetragen. Ohne Erfolg.


Hast du auch nen Symlink in /etc/rc.d zu deiner Datei erstellt?

Quellcode

1
ln -sf /etc/init.d/custom-user-startup /etc/rc.d/S96custom-user-startup

Gruss,
EvilDevil

Social Bookmarks