Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 20. Januar 2007, 18:04

Mounten und Modifizieren von Dateisystemen über das loop device - Geht das?

Hallo,

ich möchte...
1. eine FW über das loop device als Dateisystem mounten,
2. bearbeiten,
3. die mod. FW ablegen

zu 1) Das geht so:

Quellcode

1
# mount fw-file.bin /mnt  -o rw,loop,offset=983040
Unter /mnt lässt sich das Dateisystem dann auch einsehen.

zu 2) Das geht (bisher) leider nicht:
Trotz des rw beim o.g. Mount-Befehl lassen sich keine Dateien bearbeiten (Meldung "Das Dateisystem ist nur lesbar").
Ist das generell so bei mounted Dateisystemen aus einer Datei, oder fehlt im o.g. Code noch etwas Entscheidendes?

zu 3) Kann man - wenn es sich überhaupt modifizieren lassen wird - ein solches Dateisystem dann auch wieder so unmounten, dass die Änderungen nachher auch tatsächlich in der Datei vorhanden sind (im o.g. Bsp. fw-file.bin)?

Oder gibt es ein anderes Prozedere, um eine FW zu patchen?
Konkret geht es mir übrigens darum, in der FW/etc/rc am Ende in zwei Zeilen die #-Kommentarzeichen zu löschen, um FTP und Telnet zu starten.

Und nein, es ist nicht die NSLU2. Ich hoffe, Ihr könnt/wollt mir trotzdem weiterhelfen! :o
Ich versuche das auf der NSLU2, aber gerne auch auf anderem Linux - das ist echt egal.

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

Anzeigen

Social Bookmarks